Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Sie befinden sich momentan im Ausland oder leben nicht in Deutschland? Die Verfügbarkeit von Videos außerhalb von Deutschland kann variieren. Melden Sie sich an, um Videos anzuzeigen, die für Sie verfügbar sind.

Der Buchhalter [dt./OV]

 (11.224)
7,32 Std. 8 Min.2016X-Ray16
Ein forensischer Buchhalter macht die Bücher für kriminelle Kunden passend.
Regie
Gavin O’Connor
Hauptdarsteller
Ben AffleckAnna KendrickJ.K. Simmons
Genre
SpannungDramaAction
Untertitel
Deutsch [UT]English [CC]
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Jon BernthalJeffrey TamborJohn Lithgow
Produzenten
Mark WilliamsLynette Howell Taylor
Inhaltsempfehlung
SchimpfwörterDrogenkonsumGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,6 von 5 Sternen

11224 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 75% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 17% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 6% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 1% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 1% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus den Deutschland

PrudensAm 22. April 2018 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Spitzen Film!!
Verifizierter Kauf
Absolut sehenswert!! Ein Film, den man gesehen haben muss! Eine gute, durchdachte Story, bei der man immer mitdenken muss, überraschende, aber auch knallharte, rasante Szenen, einiges an Action, und sogar ein wenig Humor wurde eingearbeitet.
Man ist von Anfang bis Ende gefesselt!!!
46 Personen fanden das hilfreich
BirgitAm 1. Dezember 2018 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Thriller
Verifizierter Kauf
Ich mag gute Krimis und dieser war einmal etwas anders gestrickt als die üblichen Thriller, bei denen man zu Beginn den die Story erkennt. Endlich mal etwas anderes. Ich habe den Film erst einmal gesehen. Normalerweise reicht das auch für
einen Film, aber diesen werde ich mir noch ein weiteres Mal ansehen. Wenn er mich dann immer noch interessiert, ist er wirklich gut. Alles andere langweilt nur. Jedenfalls Affleck als Authist als Hauptperson mit kannte ich bisher noch nicht. Mir gefiel der Film. Ich empfehle den Film deshalb weiter.
24 Personen fanden das hilfreich
Amazon KundeAm 3. Oktober 2021 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Einmal genial sein, bitte.
Verifizierter Kauf
Das Thema Inselbegabung kommt hier völlig unreflektiert daher und wird zu einer auf bloße Publikumswirksamkeit abzielenden Superkraft degradiert, wodurch die ohnehin schon zerfahrene Story das Terrain der Glaubwürdigkeit gänzlich verlässt.
Die hier vertretene Anschauung, Autismus könne durch schiere Willenskraft, klassische Musik und Konfrontationstherapie beliebig in persönliche Ressourcen umgewandelt werden und so in den Dienst einer erfolgreichen Karriere treten, erscheint im günstigsten Falle zweifelhaft.
Seine schauspielerischen Grenzen respektierend, lässt sich Ben Affleck erst gar nicht dazu hinreißen, seine Figur darzustellen. Dafür gebührt ihm Lob.
QQ
7 Personen fanden das hilfreich
RoninAm 20. September 2018 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Das ist mal ein Buchhalter
Verifizierter Kauf
Der Film packt einen schon von Anfang an.
Die Szenenfolge ist gut choreografiert und die Schauspieler wirken allesamt überzeugend.
In der Mitte zeigt der Film dann aber plötzlich ein anderes Gesicht, dass ihm aber kein bisschen schlechter steht.
Spannend, aufreibend und actiongeladen ist das hier definitiv ein tolles Gesamtkonzept eines Films.
Definitiv lohnenswert; nur die zwischenzeitlichen Gewalteskalationen muss man als Zuschauer verkraften können.
Zeitweise für mich doch kurz vor der Alterseinschätzung FSK 18
15 Personen fanden das hilfreich
Captain CologneAm 31. Juli 2019 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Affleck wird immer besser
Verifizierter Kauf
Nun habe ich mir den Film zweimal angesehen. Nach dem ersten mal war ich zufrieden, nach dem zweiten mal fast schon begeistert.
Affleck wird immer besser. Seine Mimik ist zwar etwas begrenzt, aber die Drehbücher der meisten seiner letzten Filme waren sehr gut und bieten ihm Gelegenheit, seine begrenzten schauspielerischen Fähigkeiten voll abzurufen. Er war ein guter (unterschätzter) Batman, er überzeugte als Gangster (THE TOWN), betrogener Gatte (GONE GIRL) und hier als buchhalterischer Killer bietet er ebensolche Qualität.
Und so bin ich sicher, das mich der ACCOUNTANT beim dritten Betrachten lächeln lässt...
9 Personen fanden das hilfreich
RoderichAm 28. November 2019 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
All Men Are Brothers
Verifizierter Kauf
Der Buchhalter Christian Wolff (Ben Affleck) ist ein Mann für ganz spezielle Fälle, und so außergewöhnlich wie seine Fälle ist auch er. In seinem Wohnwagen hängt ein Gemälde von Auguste Renoir an der Wand, eines von Jackson Pollock an der Decke und das Lichtschwert von Luke Skywalker liegt auf einer Arbeitsplatte.
Und er selbst ist eine Promenadenmischung die einer Liebesnacht von Beatrix Kiddo und David Hilbert entsprungen sein könnte, auf ihrer Suche nach einem Hybridwesen aus Albert Einstein und Forrest Gump. Mit ihm erschufen sie den Gödelschen Unvollständigkeitssatz. Er ist der empirische Beweis der dialektischen Aufhebung von Yin und Yang.
Als er noch ein kleiner Junge war verließ seine Mutter die Familie. Nur sein Bruder und sein Vater konnten ihm noch beistehen, und sie und der Verlust formten ihn zu dem der er heute ist. Er ist "The Accountant".

Der aufstrebende Konzern „Living Robotics“ soll bald an die Börse gehen doch die Buchhalterin Dana Cummings (gespielt von dem liebreizendem Fräulein von nebenan, Anna Kendrick) findet Unstimmigkeiten in den Geschäftsbüchern.
Das wirft Wolf auf den Plan und die Ereignisse nehmen ihren Lauf.

Solomon Grundy,
Geboren an einem Montag,
Getauft am Dienstag,
Verheiratet am Mittwoch,
Krank geworden am Donnerstag,
Schlimmer noch am Freitag,
Gestorben am Samstag,
Begraben am Sonntag,
Das war das Ende,
Von Solomon Grundy.
(Ein englischer Kinderreim von James Orchard Halliwell-Phillipps)

Man fragt sich was Christian Wolff über Dana Cummings denkt. Mag er sie? Sie zeigt ihm immer wieder ihre aufkeimende Zuneigung, aber er, er ist nur schwer zu lesen.
Und gerade jetzt haben beide auch ganz andere Probleme, die Zukunft und die Vergangenheit die in diese Zukunft führt.
Figuren tauchen wieder auf, nehmen Gestalt an und müssen Farbe bekennen, müssen ihre Karten ausspielen.

Ich bin ja schon ein kleiner Bewunderer von Ben Affleck, er ist ja nicht nur ein wirklich ansehnlicher Darsteller, er ist auch ein echt guter Regisseur und begabter Drehbuchautor. "The Town – Stadt ohne Gnade" mit der bezaubernden Rebecca Hall muss sich etwa vor so manchem Scorsese keinesfalls verstecken. Wirklich schade das es nicht zu dem "The Batman" von ihm kommen wird, da lagen realistische Hoffnungen schon zum Greifen nah.

Und am Ende zeigt der Buchhalter dann doch noch seine Gefühle für die Buchhalterin, aber eben auf seine eigenwillige Art und Weise. Mit UPS schickt er ihr "A Friend in Need", eines von C. M. Coolidge's Ölbildern aus seiner Gemäldeserie mit Poker-spielenden Hunden. Aber halt................als des Pudels Kern stellt sich dann doch ein echter Pollock heraus.

Meine Wertung: "The Accountant" bekommt von mir 4,6 von 5 möglichen Sternen, abgerundet auf 4 Sterne.
8 Personen fanden das hilfreich
ZerberusAm 13. August 2017 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Einer der besten Filme die ich 2017 gesehen habe.
Verifizierter Kauf
Die Hauptrollen sind für mich bei diesem Film perfekt besetzt. Ben Affleck spielt den wortkargen, an dem Asperger-Syndrom (eine deutlich mildere Form des Autismus) erkrankten Buchhalter Christian Wolff, der mit einer mathematischen Inselbegabung ausgestattet ist, mit überzeugender Authentizität.

Offiziell betreibt Christian Wolff ein kleines Steuerberatungsbüro in der Nähe von Chicago. Tatsächlich arbeitet er hinter dieser bürgerlichen Fassade sehr erfolgreich als Buchhalter für Verbrecherorganisationen und gibt deren kriminellen Geschäften einen legalen Anstrich. Nun soll er ein Finanzleck in Lamar Blacks (John Lithgow) Konzern ausfindig machen, über das kontinuierlich Geld abgezweigt wird. Doch hier ist etwas grundsätzlich faul. Es kommt zu mysteriösen Todesfällen im Umfeld der Firma und auch deren Buchhalterin Dana Cummings (Anna Kendrick) die ihn unterstützen soll, befindet sich in Lebensgefahr.

Wolff der aufgrund seiner Erkrankung zwar offen keine Emotionen und Zuneigung zeigen kann, fühlt sich nun für sie verantwortlich und möchte sie beschützen. Dabei hilft ihm natürlich, dass er bereits als Kind von seinem Vater, einem Militärprofi, eine Kampfausbildung erhalten hat, die es ihm ermöglicht einen Nahkampf mit einem Cyborg locker zu bestehen.

Der Film bietet gleich zwei gute, ineinander verwobene Storys, die von wunderbar aufspielenden Darstellern interessant und unterhaltsam umgesetzt werden. Anna Kendrick und Ben Affleck ergänzen sich in diesem Film perfekt und liefert, ebenso wie alle anderen Schauspieler, eine tolle Performance ab.

Die Action kommt hier keinesfalls zu kurz und auch die etwas leiseren Passagen lassen die Spannung nicht einbrechen. Der Film hat mich von Anfang an mitgerissen und ideenreich und äußerst anregend unterhalten!
12 Personen fanden das hilfreich
M.AAm 24. Oktober 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Paraderolle für Ben Affleck
Verifizierter Kauf
Spaßiger Autisten-Actioner mit Gesichtsstoiker Ben Affleck. Überraschend überzeugend und sympathisch agiert Affleck als Superagent in Buchhalteruniform. Er wird damit zum fleischgewordenen Traum eines jeden Donut-verfressenen Schreibtischtäters und macht das angestaubte Berufsbild sofort wieder salonfähig und attraktiv.

In erster Linie ist das natürlich kein Werbefilm vom Arbeitsamt, sondern ein kurzweilig-überzeugende Unterhaltung. Was eine frische und unverbrauchte Herangehensweise alles bewirken kann. Ein James Bond im Büro. Copy and Kill. Trial and Terror. Ein Mensch mit unfassbaren Fähigkeiten, aber auch mit Problemen. Ein Bond zum Anfassen, zum Reinfühlen.

Macht richtig Laune und bietet in seinem Verlauf sicherlich nicht die innovativste Story, wartet aber mit kleinen Wendungen und Entwicklungen auf, die selbst ein guter Buchhalter nur schwer vorausberechnen kann. Cooles Teil. Gerne dann Teil 2. Es kann nie genug Helden in Büros geben.
Eine Person fand das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen