Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Barfuß ins Glück

 (417)
6,51 Std. 25 Min.2014X-Ray6
Womanizer Jay ist das schwarze Schaf einer reichen Familie aus dem Süden der USA. Er trifft zufällig auf Daisy, eine junge Patientin der Psychatrie, die ihr gesamtes Leben in Isolation aufgewachsen ist. Etwas an diesem naiven, seltsamen, aber hübschen und lebensfrohen Mädchen zieht Jay an. Um seiner Familie etwas zu beweisen, nimmt Jay sie mit nach Hause zur Hochzeit seines Bruders...
Regie
Andrew Fleming
Hauptdarsteller
Treat WilliamsEvan Rachel WoodScott Speedman
Genre
KomödienDramaRomantik
Untertitel
Keine verfügbar
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Kate Burton
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,2 von 5 Sternen

417 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 59% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 18% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 12% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 6% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 5% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

Thomas KnackstedtAm 5. Juli 2016 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Unfair.
Verifizierter Kauf
Manchmal ist das Filmgeschäft ziemlich kompliziert. Da schafft es ein deutscher Film, dass ein amerikanisches Cover produziert wird. Das ist doch schon mal was. Dann ist es noch ein Film von Til Schweiger, den ich persönlich extrem zwiegespalten betrachte. Neben brillanten Filmen wie -Barfuss- und -Phantomschmerz- hat Schweiger eine Hand voller Filme gemacht, die ich komplett ablehne. Doch -Barfuss- ist noch immer einer meiner Lieblingsfilme, auch 11 Jahre nach seiner Premiere. Jetzt hat Andrew Fleming sich an ein US-Remake gewagt. Das kann, wie sollte es auch, nicht mit dem Original mithalten. Aber: Deswegen ist -Barfuß ins Glück- noch lange kein schlechter Film. Fleming hat den Kern der Geschichte gut umgesetzt. Mit Scott Speedman(Jay Wheeler), Evan Rachel Wood(Daisy) und vor allem J.K. Simmons(Dr. Bertleman) hatte er eine exquisite Besetzungsliste am Set. Die Story ist unterhaltsam inszeniert und findet ihren Weg. Tja; leider(vielleicht sollte ich doch besser Gott sei Dank sagen) gibt es da dieses starke Original. Das ist ein wenig unfair, aber nicht wegzudiskutieren…

Jay Wheeler ist aus gutem Hause. Aber auch ein Versager. 35.000 Dollar Schulden, ein Leben ohne Ziele, keinerlei Konstanz in Sicht. Frauengeschichten, Spielsucht, etc. pp. Jetzt steht ihm das Wasser bis zum Hals. Er braucht schnell Geld und nimmt daher eine Einladung zur Hochzeit seines Bruders an. Bei der Gelegenheit könnte er seinen wohlhabenden Dad anpumpen. Doch Jay soll eine Begleitung mitbringen. Da er gerade wegen einer Bewährung in einer psychiatrischen Klinik Arbeitsstunden ableisten muss, nimmt er die letzte Chance wahr und erwählt Daisy zu seiner Begleitung. Die ist eigentlich Patientin, hat aber Jay zu ihrem neuen Begleiter auserkoren. So landen Daisy und Jay auf der Hochzeitsfeier und ab da nimmt alles seinen komplett schiefen Lauf.

Niemand wird die liebenswert verdrehte Begleiterin jemals besser spielen können als Johanna Wokalek das gemacht hat. Till Schweigers -Barfuss- braucht sich keine Sorgen zu machen, von einem Cover übertrumpft zu werden. Allerdings ist -Barfuß ins Glück- auch kein Schund oder Schrott sondern ein ordentlicher Film Den kann man verteufeln oder ganz sachlich betrachten. Ich denke, bei der Betrachtung von Filmen sollte man auf keinen Fall unfair sein.
36 Personen fanden das hilfreich
Greiner-Mauschel, HansAm 15. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Barfuß ins Glück - Manchmal reicht es, nur zu lieben. / Blu-ray
Verifizierter Kauf
Ein sehr schöne Liebesfilm - vielen Dank.
MerelAm 16. Februar 2019 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Ruhigeres US-Remake von Til Schweigers "Barfuss"
Verifizierter Kauf
Ich hatte den Film im Zuge des kostenlosen Amazon-Prime-Video-Angebotes geguckt.
Genauere Angaben zum Inhalt des Films spare ich mir an dieser Stelle, da die kurze Beschreibung von Amazon reicht bzw. man sich den Trailer angucken kann.

Als ich die Inhaltsangabe las, musste ich sofort an den deutschen Film "Barfuss" denken. Ich hatte dann kurz im Netz recheriert und gelesen, dass es sich hierbei um ein US-Remake handelt. Da ich "Barfuss" schon mehrmals gesehen hatte und ich sehr mag, war ich natürlich neugierig auf diese Version.

Schon zu Beginn merkt man, dass sich der Film ähnelt, aber die Handlung nicht 1:1 übernommen wurde. Die Sache mit den Eltern ist im Original erst am Ende und auch vieles andere wurde etwas abgewandelt. Das ist natürlich nicht schlimm und macht das Ganze zu einer etwas anderen Geschichte. Mir persönlich gefiel die originale Handlung aber besser.

"Barfuss ins Glück" ist im Gegensatz zu "Barfuss" etwas ruhiger und verzichtet auf die vielen humoristischen Szenen und Dialoge, wie man sie im Original kennt. Genau diese Mischung aus Witz, aber zugleich emotionallen Momente, machte "Barfuss" aber so schön.
Das Ganze hier hat zwar auch seine witzigen Momente, aber es geht mehr in eine gefühlvolle Richtung eines Roadmovies, was eben ein wenig dahin plätschert.

Vom Soundtrack her sind hier auch die Szenen passend untermalt, was im Original aber noch etwas besser gelang. Ich sag nur "Leila's theme" <3 <3 <3 oder Rea Garvey "Hallelujah", Carmeron "It's Alright" usw.

Fazit:
Alles in Allem ist das eine schöne Art Roadmovie, gespickt mit einer Liebegeschichte. Die Schauspieler wirken sympathisch und man hat einfach ein entspanntes Gefühl beim Gucken. Gerade die letzten Momente sind einfach herzlich < 3
Ich persönlich liebe das Original einfach zu sehr, weshalb mich diese Version trotzdem einfach nicht so ganz packte. Vielleicht ist diese Variante mehr für Zuschauer, die Til Schweiger nicht so mögen und denen der Humor dort zu viel war. Man muss nicht alles gut finden was Schweiger macht und sagt, aber wer "Barfuß ins Glück" gut fand, sollte sich trotzdem auch das Original"Barfuss" mal angucken.
Filmgeschmäcker sind verschieden und jeder mag etwas anderes, was auch so gut so ist, denn deswegen gibt es ja ein reichhaltiges Angebot an Filmen ;-)
4 Personen fanden das hilfreich
CentryAm 6. August 2019 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Unheimlich niedliche und ergreifende Geschichte
Verifizierter Kauf
Ich dachte erst "auweia"... die Kurzbeschreibung klingt jetzt nicht gerade nach einem Renner und auf die Bewertungen bei Filmen kann man sich bei Amazon schon lange nicht mehr verlassen.
Da man ab und zu trotzdem mit ganz viel Glück mal ein paar Perlen durch hinein sehen findet und der Film in Prime enthalten war, habe ich eingeschaltet da ich eh nichts besseres zu gucken fand und keine Lust hatte zu suchen.

Und der Film ist eine Perle. Die Geschichte hätte man ganz sicher noch viel länger erzählen können, der Film ist viel zu kurz geraten. Das ist keine Kritik, es fehlt nichts im Film, aber es wäre auch sicher nicht langweilig geworden wenn man ihn noch etwas ausgedehnt hätte.

Eine süße Geschichte mit vielen emotionalen und niedlichen Momenten, ein paar Schmunzlern und mehr als gut unterhaltend. Sehr gut gespielt, authentisch vor allem was mir immer sehr wichtig ist.
Guckt ihn Euch an, von mir eine klare Kaufempfehlung, und genau das habe ich schon bei der Hälfte vom Film gemacht, ihn gekauft.
Den gucken wir ganz ganz sicher noch öfter immer wieder mal.

Danke für die Unterhaltung und diese Geschichte.
4 Personen fanden das hilfreich
chanAm 8. August 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
road movie
Verifizierter Kauf
sympathischer Film flott gemacht
David A.Am 22. Januar 2020 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Liebenswerter Film
Verifizierter Kauf
Die deutsche Vorlage kenne ich nicht. Ich konnte einige Parallelen zu "Rain Man" ziehen, da langt dieser Film natürlich niemals ran.
Die Story ist eigenltich kaum vorhanden und auch die Handlungen des Protagonisten kann ich meistens nicht nachvollziehen. Trotzdem war es ein herzlicher Film, ein Film, der einem vor Augen führt, was Glück denn wirklich für uns sein kann. Was Verantwortung und Zuwendung bedeutet und dass wir in undenkbaren Situationen über uns selbst als Mensch lernen können.
MaMi-Fam Lesen, testen, bewertenAm 1. Juli 2019 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Wer einen Liebesfilm für zwischendurch sucht....
Verifizierter Kauf
Mit der tollen Besetzung kann dieser Film auf ganzer Rolle überzeugen. (Evan Rachel Wood, Scott Speedman, J.K. Simmons)
So entsteht zwischen Jay dem Loser und Daisy der Verrückten eine Freundschaft, die sogar ohne Worte die Herzen der Zuschauer erobert.
Eine wundervolle Geschichte, erzählt mit viel Herz und Humor und mit Nick Drakes - Pink Moon als Soundtrack auch wundervolle Musik die das ein oder andere Tränchen schon laufen lässt.

Den Film kann man getrost empfehlen.

INHALT: Womanizer Jay ist das schwarze Schaf einer reichen Familie aus dem Süden der USA. Er trifft zufällig auf Daisy, eine junge Patientin der Psychatrie, die ihr gesamtes Leben in Isolation aufgewachsen ist. Etwas an diesem naiven, seltsamen, aber hübschen und lebensfrohen Mädchen zieht Jay an. Um seiner Familie etwas zu beweisen, nimmt Jay sie mit nach Hause zur Hochzeit seines Bruders.
3 Personen fanden das hilfreich
Thomas222Am 9. Januar 2019 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Ganz nett
Verifizierter Kauf
Ich fand den Film ganz in Ordnung, nicht mehr und nicht weniger.
Leider sind einige Aktionen im Film derart unrealistisch und unlogisch, dass für mich persönlich einfach die Bindung zu den Darstellern und deren Handlungen verloren ging.
Fängt allein schon damit an, das dem guten Jay doch klar sein muss, dass er sich in höchstem Maße strafbar macht wenn er eine psychisch (zumindest diagnostizierte) kranke Frau aus der Klinik entführt und mit ihr mehrere Tage quer durch die USA fliegt und fährt. Und das lässt sich auch nicht mit Verliebtheit erklären, da er die gute Daisy zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht näher kannte. Ihm war aber bereits nach wenigen Minuten klar dass mit ihr was nicht stimmt und trotzdem nahm er sie mit anstatt zurück in die Klinik zu bringen.
Allein nach dieser "Entführung" gleich zu Beginn hatte der Film für mich seine Glaubwürdigkeit schon so gut wie verloren. Ja, was danach kommt ist noch ganz niedlich und nett und an manchen Stellen auch recht traurig und einfühlsam, aber insgesamt ist der Funke bei mir nicht so wirklich übergesprungen.
Es gibt definitiv bessere Liebesfilme.
7 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen