Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Blood Brother

 (13)
4,41 Std. 25 Min.2018X-Ray16
Jake geht ins Gefängnis, um seine Freunde zu schützen. Sein bester Freund Chris ändert sein Leben und wird Polizist. Als Jake nach 15 Jahren entlassen wird, sinnt er auf Rache.
Regie
John Pogue
Hauptdarsteller
Trey SongzJack KesyChina Anne McClain
Genre
SpannungDramaAction
Untertitel
Keine verfügbar
Wiedergabesprachen
English
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Lindsay Musil
Produzenten
Michael Luisi
Studio
Lionsgate
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Andere Formate

Rezensionen

3,8 von 5 Sternen

13 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 60% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 11% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 0% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 8% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 21% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

Doppel TornadoAm 21. März 2020 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Guter Gangsterfilm mit vergleichsweise interessanten Charakteren
⏩Handlung:
Die kriminelle Jugendgang "Demons" besprühen Wände mit Graffiti, nehmen Drogen, begehen Ladendiebstähle und überfallen Juweliere. Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Lebensmittelladen geraten sie zufällig in einen anderen Raubüberfall, begangen durch eine andere Gang, auf einen Geldtransporter. Bei dem Überfall werden sowohl die Gangster als auch die Sicherheitsmitarbeiter des Geldtransporter getötet oder schwerst verletzt. Die "Demons" erkennen und nutzen daraufhin ihre Chance und nehmen das Geld aus dem Geldtransporter. Jake (Jack Kesy), ein Mitglied der "Demons", erschießt dabei einen auf dem Boden liegenden und schwerstverletzten Sicherheitsmann. Während Jake vor Ort bleibt fliehen die drei übrigen Mitglieder der "Demons". Jake wird als einziger in Verbindung mit dem Diebstahl des Geldes aus dem Geldtransporter gebracht und erhält eine 15-jährige Gefängnisstrafe.

Als er 15 Jahre später aus dem Gefängnis entlassen wird, warten sowohl Jakes leibliche Brüder als auch sein alter Blutsbruder und ehemaliges Mitglied der "Demons" Sonny (Trey Songz) auf ihn. Sonny ist mittlerweile Polizist und als Detektive bei der Kriminalpolizei tätig, weshalb Jake eine grundsätzliche Verachtung gegenüber Sonny hegt. Dieser ist jedoch weiterhin seinem alten Blutsbruder gegenüber loyal und zu stetigem Dank verpflichtet, da Jake die anderen Mitglieder der "Demons" vor 15 Jahren nicht verraten hat.

So überzeugt Sonny die anderen Mitglieder der "Demons" das Geld des Überfalls nicht zu auszugeben sondern zu warten bis Jake aus dem Gefängnis raus ist und ihm dann seinen Anteil zu geben. Sonny überlässt aus tiefster Dankbarkeit sogar Jake seinen Anteil und verzichtet komplett auf diesen. Sonny lädt Jake sogar zu einem Auftritt seiner Ziehtochter ein und will ihm helfen sich wieder in der Freiheit einzufinden.

Auf dem Weg zum Auftritt halten sie kurz bei dem alten Laden, den sie vor dem Diebstahl des Geldes überfallen hatten. Dort rastet Jake jedoch vollkommen aus, attackiert vor den Augen Sonnys demonstrativ die Mitarbeiter des Ladens und flieht anschließend. Auf seinem darauffolgenden Rachefeldzug ist er nicht nur auf der Suche nach dem Geld aus dem Überfall auf den Geldtransporter sondern möchte sich ebenfalls persönlich bei Sonny und den anderen Mitgliedern der "Demons" rächen. So ködert und "verführt" er Sonnys Ziehtochter und versucht so an eine Druckmittel gegen seinen alten Blutsbruder zu gelangen und Sonny zum Handeln zu zwingen.
In der Folge kommt es zu einem wahren Katz-und-Maus-Spiel zwischen Sonny, Jake, der Polizei und alten Weggefährten.

⏩Charaktere:
Sonny, gespielt von Trey Songz, spielt die Rolle des ehemaligen Gangsters und nun geläuterten Polizeibeamten überzeugend und in Anbetracht der schwierigen persönlichen Lage, in die seine Rolle gerät, unaufgeregt und authentisch. So ist ihm seine Vergangenheit als Gangster in seiner Art und Weise des Umgangs mit dem polizeilichen Gegenüber durchaus anzumerken, jedoch bleibt er seiner "neuen" Rolle als das Gesetz wahrender Polizist dennoch treu. Seine Arbeitsweise ähnelt dabei eher der von "Rambo" oder "John McClane" ("Stirb langsam") und wird absolut übertrieben und realitätsfern dargestellt, jedoch passt es für den Film sehr gut zu seiner alten Rolle als Gangster. Ihm ist die innere Zerrissenheit welche durch die Wahrung seiner Pflichten als Polizist und der Verantwortung gegenüber sich selbst und seiner Familie aufgrund der Verbundenheit mit Jake und der Loyalität und Dankbarkeit, die er ihm gegenüber empfindet, sehr gut anzumerken. Der innere Konflikt mit selbst ist in jeder Situation spürbar und Trey Songz gelingt es tadellos dies darzustellen, wodurch seine Rolle sehr viel Tiefe und Authentizität erhält.

Jake, gespielt von Jack Kesy, wiederum ist das komplette Gegenteil. Er scheint sich in den letzten 15 Jahren überhaupt nicht weiterentwickelt sondern die ganze Zeit über nur auf seine Rache an seinen alten Brüdern der "Demons" gewartet zu haben. Er ist ein absolut skrupelloser Prolet ohne das kleinste Bisschen Anstand oder Mitgefühl. Kesy gelingt es den Wahnsinn und den Durst nach Rache, die Jake antreiben, in jeder einzelnen Szene glaubhaft und "bildlich" darzustellen.

⏩Filmisches Handwerk:
Die Idee und Handlung des Films sind weder neu noch außergewöhnlich. Aufgrund des Wahnsinns, die Jake antreiben ist es jedoch nicht immer vorhersehbar, was er als nächstes tun und wen er in Mitleidenschaft ziehen wird. Dadurch erhält der Film immer wieder Spannungsspitzen und auch die kleinen und kurzen Aktionszenen werden im genau richtigen Maßstab integriert. Dadurch stehen sowohl die Handlung als auch die Charaktere im Vordergrund, was dem Film gut zu Gesicht steht.
Kostüme und Örtlichkeiten ergänzen die Charaktere sinnvoll und verleihen ihnen Glaubwürdigkeit. Insgesamt ist der Film hochwertig produziert und ist in sich stimmig. Der Film stellt einige Dinge eindeutig überspitzt dar, jedoch hält sich dies in einem vertretbaren Rahmen und passt zum allgemeinen Stil des Films und ist Stück weit bei dem Thema "Gangkriminalität" und "Rachefeldzug" zu erwarten.

⏩Fazit:
Der Film zeigt den Rachefeldzug des ehemaligen Gangmitglieds Jake, der sich nach seiner Haftstrafe an seinen alten "Brüdern" rächen will. Dabei gleitet dieser Rachefeldzug immer mehr in eine Art Amoklauf aus, bei der sowohl der Ex-Knacki Jake als auch sein geläuterter "Blutsbruder" Sonny der nun Polizist ist, ohne Rücksicht auf Verluste die Gegenseite ausschalten wollen. Idee und Handlung des Films sind nicht neu oder besonders einfallsreich jedoch wird durch die Gestaltung der Charaktere, die kleinen Aktionszenen und den komplett verrückten und unvorhersehbaren Ex-Knacki Jake Spannung erzeugt. Dabei schafft es der Film zu unterhalten und den Zuschauer bis zum Schluss zu fesseln.
2 Personen fanden das hilfreich
DadaAm 5. März 2020 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
0815 B-Movie von der Stange
Der Film "Blutsbruder" erzählt eine Rache-Geschichte, die man aus Hollywood schon diverse mal in viel besserer Qualität und interessanter gedreht gesehen hat... Die Mainstream Hiphop-Mucke die man praktisch heute in jeden Movie erleben muss, die langweiligen Stereotypen und das öde Drumherum dürften den europäischen Zuschauer kaum lange in Gedächtnis bleiben...
Eine Person fand das hilfreich
Robert KoniecznyAm 23. März 2020 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Schaut euch diesen Film bloß nicht an.
Gäbe es 0 Sterne. Dieser Film hätte Sie verdient. Einer der schlechtesten, wenn nicht sogar der schlechteste Film den ich jemals gesehen habe. Finger weg. Reinste Zeitverschwendung.
Alle Rezensionen ansehen