Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Sie befinden sich momentan im Ausland oder leben nicht in Deutschland? Die Verfügbarkeit von Videos außerhalb von Deutschland kann variieren. Melden Sie sich an, um Videos anzuzeigen, die für Sie verfügbar sind.

Boss Level

 (5.862)
6,81 Std. 40 Min.2021X-Ray16
Das ehemalige Delta Force Mitglied, Roy Pulver, hängt in einer Zeitschleife fest: Jeden Tag wird er auf eine andere Art und Weise von Attentätern ermordet. Als Roy Hinweise auf ein geheimes Regierungsprojekt entdeckt, beginnt ein Rennen gegen die Zeit, bei dem er nicht nur den Kopf des Geheimprogramms finden und den Killern auf seinen Fersen entkommen, sondern auch seine Familie retten muss.
Regie
Joe Carnahan
Hauptdarsteller
Mel GibsonNaomi WattsFrank Grillo
Genre
SpannungAction
Untertitel
Deutsch
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Michelle YeohAnnabelle WallisKen JeongWill SassoMeadow WilliamsSelina LoMathilde OllivierSheaun McKinneyQuinton "Rampage" JacksonEric EtebariTyler Jon OlsonCarlos Aviles
Produzenten
Joe CarnahanChris CharalambousChristelle ConanRandall EmmettAlana CrowJules DalyAlastair BurlinghamAnders ErdénTed FoxRichard Clark Jr.Alex EckertAnthony CallieMark DeVitreCharles AutyCarolyn Folks
Studio
WarParty Films, Scott Free Productions, Emmett/Furla/Oasis Films, etc.
Inhaltsempfehlung
Alkoholkonsumsexuelle InhalteRauchenGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,2 von 5 Sternen

5862 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 54% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 27% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 12% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 3% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 4% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus den Deutschland

sicario.x77Am 19. April 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Wuchtiger B-Movie Actioner par excellence
Verifizierter Kauf
BOSS LEVEL hält genau das ein was der Trailer und die Beschreibung versprechen & liefert einen durch die Bank nahezu perfekt inszenierten und enorm temporeichen Action Kracher ab der von Beginn an absolut unterhaltsam abgestimmt gewesen ist und einen hohen Unterhaltungswert besitzt. Der Plot erinnert an eine Erwachsenen Version von "Täglich grüßt das Murmeltier" und glänzt zwar nicht durch eine ausgeklügelte und wissenschaftlich belegte Raffinesse, ist aber alleine durch die schön absurde Ausgangslage, der überdosierten Action und der verrückten Charaktere ein gut 100 minütiges Fest geworden das jedem Actionfan ans Herz zu legen ist. Bis auf kleinere eingestreute ernstere Momente bietet "BOSS LEVEL" auch nur wenige Ruhephasen. Einzig die etwas zu sehr ausgeprägten Dia- bzw. Monologe (was den Storypace leider immer wieder leicht ausbremst) schaden der Unterhaltung noch zusätzlich. Nichtsdestotrotz macht der Film aber definitiv Spaß & ist dazu mit Frank Grillo, welcher voll & ganz in die Hauptrolle passt, auch mit Mel Gibson & Naomi Watts in den Nebenrollen perfekt besetzt obwohl deren Potenzial nicht voll genutzt wird.
----
FAZIT: BOSS LEVEL ist eine absolute Bereicherung für das Action Genre & erinnert stark an 80er bzw. 90er Jahre Actionkino und ist daher jeden Fan ans Herz zu legen, der gerne temporeiche Hirn-aus Abend Unterhaltung sucht. Eindeutige volle 5☆.
126 Personen fanden das hilfreich
RoderichAm 18. April 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Gestern ist schon Monate her...
Verifizierter Kauf
...oder "Und täglich grüßt das Murmeltier" geht eine unheilige Beziehung mit "Deadpool" ein.
So einfach kann es sein, zwei so unterschiedliche Filme zu vereinigen und eine ebenso liebenswerte Mischung zu erhalten.
Der ehemalige Delta-Force-Soldat Roy Pulver (Frank Grillo) sieht sich einer Übermacht von Schurken gegenüber, er ganz alleine gegen den Rest der (Unter-)Welt. Eigentlich ist er chancenlos, aber seine Geheimwaffe ist die Unendlichkeit. Sobald er verliert (ihm das Licht ausgeblasen wird) beginnt der ganze Spaß von vorne. Und ja, es handelt sich um eine gewisse Art von Spaß. Sicherlich eine masochistische Variante von Spaß, aber es bereitet ihm sichtlich Freude, und er lernt dazu. Fortschritt durch try and error, Übung macht den Meister.
In etwa so wie einer dieser scheinbar unbesiegbaren Boss-Gegner in der "Dark Souls"-Reihe. Zuerst glaubt man nicht siegen zu können. Man stirbt immer und immer wieder aufs Neue, doch dann bemerkt man das man eigentlich nicht verlieren kann, man darf nur nicht aufgeben und es reicht aus nur ein einziges Mal siegreich zu sein, man kann so oft verlieren wie man möchte, am Ende triumphiert der unbändige Wille sich nicht unterkriegen zu lassen. Das eigene Scheitern ist der Lehrmeister der unüberwindbares meistern lässt.

"Boss Level" ist eine (harte wie auch ironische) Actionkomödie aus dem Jahr 2021. Für die Regie zeichnet sich Joe Carnahan verantwortlich, gemeinsam mit Chris Borey und Eddie Borey schrieb dieser auch das Drehbuch. Filmfreunden könnte Joe Carnahan durch "Smokin’ Aces" ein Begriff sein.
In kleineren Rollen sind Naomi Watts als Frank's Ex-Ehefrau Jemma zu sehen, die Rolle des Antagonisten spielt Mel Gibson als Colonel Clive Ventor. Mel Gibson liefert ganz gut ab (was leider nicht mehr typisch für ihn ist) allerdings ist die Synchronstimme in der deutschen Sprachfassung gewöhnungsbedürftig (den Sprecher kann ich gar nicht zuordnen).

Fazit:
Wer kein Problem mit der überzogenen Gewaltdarstellung und dem morbiden Humor hat, der dürfte hier viel Spaß haben.
Ich wurde großartig unterhalten und ganz ehrlich, B-Movie hin oder her, ich mag den Film!
5 Sterne
85 Personen fanden das hilfreich
SebusAm 23. April 2021 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Wie ein Nerviges Jucken im Hirn
Verifizierter Kauf
Wenn man nicht die Intellektuelle Kapazität aufweist um bis zehn zu zählen ein sehr unterhaltsamer Film.
Für alle anderen nicht zu empfehlen.
Das Hauptproblem meiner Meinung nach was einen immer wieder rausreißt ist die Inhaltliche Unlogik.
Es ist schier unmöglich, dass der Protagonist in der vorgegebenen Zeit die entsprechenden Erfahrungen gemacht hat. Und zumindest unterbewusst spürt/weiß das jeder der den Film ansieht.
Nebenbei hat der "Endboss" keinen Grund um den Protagonisten zu töten. Aber das ist eher Nebensache, ebenso wie die Tatsache das man den Protagonisten auch einfach beim Zahnarzt hätte töten können.

Ehrlich gesagt:
Der Film verkauft uns hier für doof, indem er suggeriert, dass der Protagonist wochenlang Abläufe studiert und ausprobiert hat und dies alles (sein Verhalten) erklärt. Aber dann fällt uns wieder ein, dass nur ein Tag vergangen ist. Sowas passiert mehrfach.
Alleine die 140 Tage vom Anfang reichen nicht mal ansatzweise aus um die Bar zu erreichen. Ist leicht nachzurechnen, wenn er im Schnitt (wie es uns der Film suggeriert) 5-15 Versuche braucht um ein Problem zu lösen nimmt man einfach alle Probleme (52) und multipliziert diese mit 5-15. Im Besten Fall wenn er extremes Glück hat kommt er also beim 260ten Versuch in die Bar. Da er aber so tut, als ob er schon mindestens 50 mal in der Bar war hat er also für jedes Problem maximal 1,7 Versuche benötigt, was alleine an seinen Erinnerungen an bestimmte Probleme (mindestens ein dutzend male wurde er ja bereits von Pam erschossen) nicht stimmen kann.

Als Beispiel: Eine Schwertkampfübung für die ein trainierter Mensch ca. 400 Tage braucht um sie zu beherrschen, wird hier in unter 100 Tagen gemeistert.
Er erreicht einen neuen Punkt an dem er noch nie zuvor war und weiß trotzdem was als nächstes passiert.
Die Einblendung der Tage zeigt dabei ganz klar, dass es sich nicht um mehrere Tage handelt sondern um einen Tag.

Der Film bricht permanent mit seiner eigenen Logik, was es jedem intelligenten Zuschauer schwer machen wird diesen Film zu genießen, oder "Rund/schlüssig" zu finden.
Egal wer diesen Schund verzapft hat, er hat nicht eine Minute darüber nachgedacht wie viele Versuche man wirklich braucht. Hier gibt es von den Machern keinerlei Liebe zum Detail. Und genau das spürt jeder der den Film guckt wie ein nerviges jucken im Hirn. Das macht es unmöglich den Film zu genießen. Und das schlimmste ist, das es für die Macher dieses "Films" super einfach gewesen wäre andere Zahlen zu nutzen, einfach überall eine Null dranhängen und es wäre Stimmig. Aber nicht mal dafür hat es gereicht.

Leider bleibt nur lieblos hingeschmierter Dreck für 4,99€.
75 Personen fanden das hilfreich
JoeAm 21. April 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Und täglich grüsst...
Verifizierter Kauf
Schade, dass dieser Film auch ein "Pandemieopfer" wurde.
Der Film wäre Super für den Kinoabend mit den Kumpels geworden.
Bierchen trinken, Spaß haben.
Der Film bietet nur eines: Spaß haben, übertrieben Gewalt, dumme Sprüche
und einen 1A Actionstar. Der nebenbei bemerkt, der perfekt Schauspieler für
die Rolle des Punishers wäre.
Natürlich ist der Film vollkommen anspruchs- und niveaulos. Alles andere hätte
den Film auch kaputt gemacht.
53 Personen fanden das hilfreich
Brause-OnkelAm 20. April 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Ein toller Film braucht kein A-,B-C- oder sonstiges Movie zu sein
Verifizierter Kauf
Der Kauf war eigentlich ein Verlegenheitskauf. Nach dem Ansehen war ich mehr als froh, dass ich in dieser Verlegenheit war. Der Film "Boss Level" soll ein B-Movie-Film sein. Ist mir echt egal. In meinen Augen können sich sehr viele A-Movie-Filme in der Action-Branche eine dicke Scheibe von "Boss Level" abschneiden. Der Film hat für mich alles, was ein guter Action-Film braucht. "Boss Level" hat zwar Anleihen von "...und täglich grüßt das Murmeltier" und "Deadpool" genommen, ist in meinen Augen aber auf gleicher Augenhöhe, wenn nicht gar besser. Absolut sehenswert und für mich in 2021 der beste Film, den ich in diesem Jahr bis jetzt sah.
42 Personen fanden das hilfreich
Klaus LeutnerAm 20. April 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Sehr Actionreich und lustig zugleich
Verifizierter Kauf
Das ist kurz gesagt die Variante des Films von
"Und täglich grüßt das Murmeltier"
Aber diesmal für Erwachsene.
Sehr actionreich, etwas blutig und
Auch teilweise recht lustig.
Die Story selbst, ist ehrlich gesagt
nichts besonderes, und eher Mittel zum Zweck,
Aber da ich nicht erwartet habe auf hohem
Niveau unterhalten zu werden,
macht mir das nichts aus.
Die schauspielerischen Leistungen sind durchaus ganz gut.
Mel Gibson als Bösewicht Sehr gut,
Nur seine deutsche Synchronstimme ist sehr ungewohnt.
Frank Grillo hat mich besonders überrascht,
da ich normalerweise absolut kein Fan von ihm bin.

Kurz gesagt:
Wer keine zu hohen Erwartungen hat,
wird hier top unterhalten.
Einzig das Ende ist gewöhnungsbedürftig
33 Personen fanden das hilfreich
SchneekuhAm 23. Juni 2021 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Er hinterlässt einen Wutanfall und schalen Geschmack im Mund
Verifizierter Kauf
Also ich werde hier keine Inhaltsangabe schreiben, aber ich möchte dennoch warnen, dass ggf. etwas gespoilert wird.

Es is ein Action film, die Bedingungen erfüllt er anstandslos. Er hat sogar eine gewisse menge an Humor, find ich gut. Die Schauspieler sind überzeugend, die Handlung "phantastisch", aber man nimmt es dem film ab, die Emotionen in dem film sind nachvollziehbar.

Aber wenn ich denjenigen in die Finger bekomme der dachte "lassen wir das Ende einfach weg"
dann schnips ich dem ans Ohr. Ich guck doch nicht gefühlt 2 stunden zu, wie der sich durch einen "und täglich grüßt das Murmeltier" Tod nach dem anderen schleppt, um dann nicht zu wissen wie es endet?

Mein Fazit: Ich mag den film, wirklich, bis mitten im Ende der Abspann anfängt und ich en Tobsuchtsanfall bekommen habe, Um es in aller Klarheit zu sagen "DAS ist ein A-A-Ende".
Und ich hätte ihm locker 3 Sterne Mehr gegeben, hätte dieses Ende mir nicht den ganzen Abend versaut.
25 Personen fanden das hilfreich
CarlAm 16. April 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Lockere Action für zwischendurch
Verifizierter Kauf
Boss Level kann von der ersten Minute an super unterhalten. Zum einen ist die gebotene Action hervorragend und zum anderen gefällt mir die Machart und der Witz dahinter. Das Mel Gibson wieder eine typisch zugeschnittene Nebenrolle verpasst bekommt, war mir eh von Anfang an klar. Der Hauptdarsteller Frank Grillo rockt das Ding absolut und macht den Film zu einem unterhaltsamen Streifen. Die Effekte sind stellenweise echt schlecht aber das sei dem Werk verziehen.

Alles in allem gibt es vier Sterne, dass offene Ende hat mir hier nicht so zugesagt. Die Art der Erzählung hat mich im Übrigen enorm angesprochen, sie verleiht dem Film die nötige Lockerheit, sodass man das ein oder andere mal gerne schmunzeln darf.
23 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen