Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht, Teil 2 [dt./OV]

 (12.935)
5,51 Std. 55 Min.2012X-Ray12
Da Bella während der Geburt ihres Babys fast gestorben wäre, mussten Edward und die Cullens schnell handeln und Bellas Wandlung zum Vampir vollziehen. Sie muss sich nun an das "Leben" und ihre neuen Eigenschaften als Vampir gewöhnen, doch das gelingt ihr schneller als von allen erwartet.
Regie
Bill Condon
Hauptdarsteller
Kristen StewartRobert PattinsonTaylor Lautner
Genre
Science FictionDramaZielgruppe JugendlicheFantasyAbenteuerRomantik
Untertitel
Deutsch
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Anna KendrickMaggie GraceMichael SheenDakota FanningNikki Reed
Studio
TMG
Inhaltsempfehlung
Sexuelle InhalteGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,6 von 5 Sternen

12935 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 80% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 11% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 5% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 2% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 2% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

KatharinaAm 18. November 2018 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Was war das denn?!
Verifizierter Kauf
Ich mag die Story im ersten Teil.
Aber der letzte Teil, nun ja ich weiß nicht recht was ich davon halten soll.
Am besten fange ich von vorne an.
Bella scheint ein neugeborener Vampir mit Superkräften zu sein da ihr Verlangen nach menschlichem Blut kaum vorhanden ist. (Jasper, der bisher jüngste der Cullens, hat nach wie vor Probleme damit, Superbella nicht?!)
Dann diese unglaubliche Aussage von Jake dass Bella und Edward ein tolles Paar sind. War er da bekifft? So eine Aussage passt nie und nimmer zu ihm, selbst jetzt nicht wo er auf Renesme geprägt ist.
Renesme als Baby, sie sieht so unnatürlich aus, wie so ein ferngesteuerter Außerirdischer. Was lief da falsch, warum kann man nicht ein normales süßes Baby zeigen?
Thema Prägung. Ich hab das so verstanden dass Renesme ab dem Zeitpunkt ihres Erwachsenseins so alt bleibt wie sie da ist. Also für immer 21? Was ist mit Jake, er altert doch trotzdem, mich würde wirklich brennend interessieren wie die Zukunft der beiden aussieht. Ewige Zukunft für Bella und Edward hin oder her, Renesme wird Jake eines Tages verlieren.
Und wer sagt dass sie sich auch auf Jake prägt, sie hat doch keinen Funken Wolfsgen in sich? Wie genau funktioniert das mit dem Prägen überhaupt, prägt sich einer, in dem Fall Jake, und der andere, in dem Fall Renesme, ist dem willenlos ausgesetzt? Was für ein Schwachsinn, ist das dann überhaupt wahre Lirbe was Renesme für Jake empfindet? Und wann weiß bzw merkt sie es?
Zurück zur Handlung im letzten Teil. Es geht alles viel zu schnell.
Jake zeigt sich Charlie gegenüber als Wolf. Die Szene wie Charlie darauf reagiert fehlt leider.
Renesme altert so schnell. Warum fällt Charlie das nicht auf?
Wo ist Bellas Mum, warum lernt sie Renesme nicht kennen?
Wo sind Bellas Schulfreunde, wie haben sie Bellas Verschwinden aufgenommen?
Dann die ganzen Verwandten, so viele neue Gesichter, auf keinen kann man näher eingehen, geschweige denn sich Namen merken.
Und dann die Kampfszenen.
Ein Witz, man fiebert im Kampf mit, ist betroffen wer zum Opfer wird, und dann war das alles nur eine Vision.
Alles endet im Happy End, der einzige Verlust ist Irina die in ihrer Trauer um Laurent einen Fehler gemacht hat.
Ich weiß echt nicht was ich vom letzten Film halten soll.
Sehr langatmig, alles geschieht viel zu schnell hintereinander.
Und Edward ist eindeutig wirklich ein Waschlappen. Steht nur rum mit leidendem Gesichtsausdruck. Wo ist Beschützeredward aus dem ersten Film?
Die beste Rolle ist für mich Aro, er ist unglaublich, auch von der schauspielerischen Leistung her.
Es sollte sowieso eine eigene Reihe über die Volturi geben, das wär mal was.
Der Abspann am Ende war nochmal richtig schön, weil nochmal alle, wirklich alle Gesichter zu sehen waren, das war schon berührend.
Was mir in allen Filmen sehr gut gefällt ist die Filmmusik, die ist perfekt gewählt.
19 Personen fanden das hilfreich
TrinacriaAm 20. November 2018 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Es ist wie mit allen Fortsetzungen von Fortsetzungen: besser sein lassen!
Verifizierter Kauf
"Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht", zweiter und letzter Teil, ist das bittere Ende einer Reihe, die mit einem guten ersten Teil startete, und dann das Schicksal aller Fortsetzungen von Fortsetzungen von Fortsetzungen von Fortsetzungen teilte, nämlich immer schlechter wurde. Das große Finale ist keines.

Drehbuch und die dem zugrundeliegende Romanvorlage stammen beide von Frauen, darum wundert es einen nicht, dass die "Twilight-Saga" bei Prime in der Kategorie für "Romantik" einsortiert ist und nicht bei "Grusel", "Spannung" oder gar "Horror". Die letzten beiden Teile drehen sich ausschließlich um Bellas Ehe mit Edward und deren Baby (natürlich kein Junge, ist das nur mir aufgefallen?), der arme Jacob wird endgültig degradiert zu einem tölpelhaften Hund, der auf das Baby geprägt wurde (Dabei war er als starker Charakter gestartet, er endet als Erfüllungsgehilfe) und da hilft es auch nicht einen Pseudokonflikt mit den Volturis zu inszenieren, dessen Ende an den Traum von Bobby Ewing in Dallas erinnert - Peng, nach mehr als 20 Minuten entpuppt sich alles als Vision. Die schlechte Post-Production mit unnatürlich wirkenden, gezeichneten Wölfen rundet das negative Bild ab.

Fazit: Für den ersten Teil hatte ich noch 4 ehrliche Sterne vergeben, für den letzten kann ich nur 1 ehrlichen Stern vergeben. Da ist einiges an Potenzial ungenutzt geblieben. Die letzten Teile der "Twilight"-Saga sind Träumereien für kleine Mädchen, mehr nicht.
15 Personen fanden das hilfreich
Thomas PAm 21. Juli 2015 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Gelungenes Finale einer Wundervollen Lovestory
Verifizierter Kauf
Ich muss ja echt sagen das ich trotz das ich 35 und ein Mann binn ging ich mit ein bischen wehmut and schaun dises Films denn ich wollte nicht das diese wunderbahre Lovestory zu ende Geht.
Und ich sags gleich vorweg Ja auch ich hatte am Ende auch nasse Augen und musste Schniffen.
Nach den für mich etwas zu seichten 1 teil von Breaking Dawn muss ich sagen Teil2 macht wieder echt Laune und bildet einen gelungenen abschluss, da ist wieder alles drin was mir an Twilight, New Moon und Eclipse schon gefallen hat. Von Liebevollen momenten der Zweisamkeit, bis zu Spannenden Kämpfen zwischen Wölfen und Vampiren ist alles drin was mann erwartet und gerade im Finale wo es ja dann richtig zur sache geht. Die Schauspiele machen ihren job wieder ganz ordentlich ja und auch Kristen die ich Persönlich für eine Grandiose Schauspielerin halte (ich sag nur Camp X-Ray und Still Alice). Der Score beziungweise Soundtrack ist auch wieder ganz ordentlich und stimmig. Alles im allen bin ich mit diesem Finale mehr als nur zufrieden.
5 Personen fanden das hilfreich
Vivien P.Am 7. September 2020 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Für Fans geeignet
Verifizierter Kauf
Na ja, dieser Teil hat mich nicht vom Hocker gehauen. Irgendwie wirkt alles schnell zusammengeschustert und einfallslos, die Animationen sind auch nicht das Gelbe vom Ei - von der Story mal ganz zu schweigen.
Daher würde ich sagen, dass der Film für Fans der Reihe noch gut ist... Alle anderen, die ab dem 3. Teil schon eher die Lust am Film verloren haben, brauchen den hier auch nicht zu gucken.
TrinityAm 30. März 2013 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Super Film
Verifizierter Kauf
Als ich den letzten Teil im Kino gesehen habe, war es für mich von vornerein klar, das meine Sammlung mit diesem Teil Perfekt sein würde. Ich war so überwältigt, das ich ihn mir hier gleich vorbestellt habe.
Der Voraussichtliche Liefertermin am Erscheinungstag 28.03.2013 war es nicht.
Egal!!! Ob zwei Tage vorher oder nachher, hat mich wenig gestört. Ich wusste das er aufjedenfall ankommen würde.
Viele waren sehr ungeduldig und stornierten Ihre Bestellung bei Amazon. Was für mich nicht in Frage kam. Jetzt haben wir schon so lange darauf gewartet, also machten die 3 Tage den Bock auch nicht Fett.
Ich bin auch einer der grössten Twilight Fans. Und heute Habe ich Ihn wie versprochen geliefert bekommen!(Samstag,den 30.03.2013)
Das wurde von Amazon mit einem 3 € Gutschein als Entschuldigung für die Verzögerung belohnt.Was ich sehr zu schätzen weiß! Freu mich dass sich Amazon da sehr viel Mühe gibt. Amazon ist und bleibt mein Favorit. Sie haben mich in Sachen Produkt und Lieferzeit nie enttäuscht. Und wegen der Verzögerung ihrerseits wurde man ja belohnt!!!! DANKE Amazon
Trinity
3 Personen fanden das hilfreich
KirbotAm 4. April 2013 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Schon recht schmalzig
Verifizierter Kauf
Ich habe die Twilight-Bücher geradezu verschlungen und auch die Verfilmungen mehrfach gesehen, wobei mir der erste Teil immer noch am besten gefiel. "Breaking Dawn 2" hinterließ bei mir allerdings nur noch dieses Gefühl: Die Luft ist echt raus. Irgendwie wirkte die Story viel zu bemüht, so als müssten sich die Schauspieler wahnsinnig anstrengen, diesen allerletzten Teil einigermaßen passabel über die Bühne zu bringen. Besonders bei Kristen Stewart war dies deutlich zu spüren und sie hat mich als Vampirin überhaupt nicht überzeugt. Die Kampfszenen zum Schluss gaben dem Film noch einmal ein wenig Schwung - zumal sie in dieser Intensität und Drastik nicht im Buch vorkamen, was ich filmtechnisch gut umgesetzt fand. Aber der Schluss war dann wieder so kitschüberladen, dass mir echt alles verging. Vor allem dieser alberne Abspann, in dem alle Darsteller wie in einer billigen Soap Opera noch einmal vorgestellt wurden, untermalt von einem schnulzigen Liebeslied von Christina Perri, hat mir den Rest gegeben. Mein Fazit: Die Twilight-Welle hat sich mit diesem Film echt zu Tode geritten!
3 Personen fanden das hilfreich
CorinnaAm 29. März 2013 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Durchwachsen
Verifizierter Kauf
Man muss sich nichts vor machen, die Twilight-Verfilmungen sind nicht das was man als Meilenstein der Filmindustrie bezeichnen würde. Jedoch sind sie für die Fans der erfolgreichen Buchreihe eine Visualisierung ihrer Traumwelt und so für die Fans was ganz besonderes.
Auch ich gehöre zu dieser Art von Fans. Für mich sind die Filme was besonderes. Mit Spannung habe ich auf denletzten Teil gewartet. Enttäuscht bin ich nicht aber total begeistert nun auch wieder nicht. Bellas erste “Schritte“ als Vampir sind mir etwas zu übertrieben dargestellt. Man kann es fast als trashig bezeichnen.
Wenn man alle Filme gesehen hat, dann sieht man die Entwicklung der Figuren. Gerade die von Bella. Zum einen ist sie zu einem wunderschönen Vampir geworden (davon abgesehen das ich Kirsten Stewart eh sehr hübsch finde) und zum anderen ist sie auch charakterlich viel stärker und reifer geworden.
Im großen und ganzen ist der Film ein runder Abschluss einer gelungen Buchverfilmung.
pibAm 17. September 2013 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Guter Abschluss der Serie mit Überraschungseffekt
Verifizierter Kauf
Durch Mundpropaganda von Bekannten bin ich auf die Bücher von Stephenie Meyer aufmerksam geworden, habe sie mir gekauft und in einem Rutsch durchgelesen. Natürlich war ich dann auch neugierig auf die Verfilmungen. Mir hat die Serie gefallen (obwohl ein Film inhaltlich ja generell nicht an das jeweilige Buch heranreichen kann). Der letzte Teil der Filmserie wartet am Schluss mit einem Überraschungseffekt auf, der mich sehr fasziniert hat weil, wie ich finde, das Thema super umgesetzt wurde.
Insgesamt betrachtet finde ich die Filmreihe gut gelungen, obwohl die Darsteller manchmal doch etwas "gestelzt" agieren.
Treue Fans von Vampir-Geschichten werden jedoch wohlwollend drüber hinweg sehen - gute Unterhaltung ist auf jeden Fall garantiert. Und über Geschmack lässt sich eh nicht streiten.
Alle Rezensionen ansehen