Broken City [dt./OV]

 (971)
1 Std. 44 Min.2013X-Ray12
Der Ex-Cop Billy Taggart schuldet dem Bürgermeister von NYC Nicolas Hostetler einen Gefallen, da dieser ihn vor dem Gefängnis bewahrte. Er soll feststellen, ob die Frau des Bürgermeisters eine Affäre hat. Klingt wie ein einfacher Fall, aber Taggart entdeckt einen Skandal mit dem Bürgermeister mittendrin. Es beginnt eine gefährliche Jagd, denn Taggart will Gerechtigkeit, egal was es kosten wird.
Regie
Allen Hughes
Hauptdarsteller
Mark WahlbergRussel CroweCatherine Zeta-Jones
Genre
DramaSpannung
Untertitel
Keine verfügbar
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Bei geliehenen Titeln hast du 30 Tage Zeit, um das Video erstmals wiederzugeben, und anschließend 48 Stunden, um es vollständig anzusehen.
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Jeffrey WrightBarry PepperKyle ChandlerGriffin DunneAlona TalNatalie MartinezMichael Beach
Produzenten
George FurlaRemington ChaseAllen HughesTeddy SchwarzmanArnon Milchan
Studio
Regency EnterprisesEmmettFurla FilmsNew Regency PicturesClosest to the Hole Productions
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,2 von 5 Sternen

971 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 49% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 29% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 16% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 3% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 3% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

\m/arcolinoAm 18. Mai 2018 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Intelligenter Thriller mit herausragenden Hauptdarstellern!
Verifizierter Kauf
"Broken City" ist ein sehr intelligenter und kurzweiliger Thriller von Regisseur ALLEN HUGHES, der mit einigen dramaturgischen Überraschungen aufwarten kann.
Die Hauptrollen wurden mit MARK WAHLBERG (Billy Taggart), RUSSEL CROWE (Bürgermeister Hostetler) und CATHERINA ZETA-JONES (Cathleen Hostetler) mit perfekt ausgewählten Hochkarätern besetzt. Die Drei spielen ihre Rollen sehr überzeugend und sorgen somit dafür, dass "Broken City" zu keiner Zeit langweilig oder unglaubwürdig wirkt.

Inhaltlich geht es um den vermeintlichen Seitensprung von CATHLEEN HOSTETLER, der Frau des Bürgermeisters. Dieser beauftragt den Privatdetektiv BILLY TAGGART herauszufinden, mit wem sich seine Gemahlin trifft.
TAGGART war früher selbst Polizist und stand einst wegen des Mordes an MIKEY TAVAREZ vor Gericht, wurde aber freigesprochen. TAVAREZ hatte die Schwester seiner Freundin NATALIE BARROW (Natalie Martinez) vergewaltigt und getötet. Das TAGGART freigesprochen wurde lag auch daran, dass wichtige Beweismittel von Polizeichef und Bürgermeister unterschlagen wurden, da sie keinen Polizeiskandal haben wollten. TAGGART musste danach aber den Polizeidienst quittieren und schlägt sich seitdem als Privatdetektiv durch.

Als HOSTETLER nun wissen möchte, mit wem sich seine Frau trifft, erinnert er sich wieder an TAGGART, der den Auftrag auch annimmt. Gemeinsam mit seiner Assistentin KATY BRADSHAW (Alona Tal) findet er heraus, dass sich CATHLEEN mit PAUL ANDREWS (Kyle Chandler) trifft, der zufällig der Wahlkampfleiter von HOSTETLERS Rivalen für die Bürgermeisterwahl, JACK VALLIANT (Barry Pepper) ist.
Dann wird PAUL ANDREWS ermordet ........

Mein Fazit. "Broken City" ist ein richtig spannender und unterhaltsamer Thriller geworden, der mit einer sehr intelligenten und überraschenden Story, sowie mit sehr guten Darstellern aufwarten kann.
Ich wurde sehr gut unterhalten und kann diesen Film auch uneingeschränkt empfehlen, vor allem denjenigen, für die der Plot entscheidend ist. "Broken City" ist intelligente Thriller-Unterhaltung, ich würde mir den Film auch nochmal ansehen - der ist echt gut!

Meine Bewertung: 8,5 von 10 Punkten.
4 Personen fanden das hilfreich
BerjerkAm 23. April 2017 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Kurzweiliger Polit-Krimi
Verifizierter Kauf
Handlung: 4
Visuelle Darstellung: 5
Schauspieler: 5

Fazit: 4,7

Bei dem Film „Broken City“ handelt es sich um einen sehr unterhaltsamen Polit-Thriller. Die Charakterzeichnung wirkt stimmig und die Schauspieler leisten eine sehr überzeugende Arbeit. Russell Crowe sticht hierbei in der Rolle des New Yorker Bürgermeister besonders hervor. Mark Wahlberg wirkt ebenfalls überzeugend bleibt wirkt in der Hauptrolle jedoch teilweise blass neben dem starken Crowe.

Die Handlung bietet mehrere Wendungen und bleibt dadurch spannend, auch wenn die Wendungen teilweise sehr vorhersehbar sind.
In an anderen Rezensionen angemerkt, der Film sei verwirrend aufgrund der häufigen Szenenwechsel und dem einwerfen vieler Neben-Charaktere. Gerade für einen Film dieses Genres empfand ich das nicht so. Dabei ist besonders hervorzuheben, dass der Film mit einer Spiellänge von etwas mehr als 1,5 Stunden (ohne Abspann) die Gratwanderung meistert, die nötige Dichte von Informationen zu liefern um den Plot voranzutreiben und dabei stets zu unterhalten. Auf unnötiges in die Länge ziehen wird dabei verzichtet.

Fazit: Wer kurzweilige Polit-Krimis wie State of Play (ebenfalls mit Russell Crowe) mag wird sich auch durch diesen Film gut unterhalten fühlen. Wer auf mehr Action und/oder Polizeihandwerk steht (z.B. Gesetz der Ehre), wird sich bei diesem Film wohl möglich langweilen.
5 Personen fanden das hilfreich
Papathanasiou DespinaAm 7. Oktober 2018 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Echt eine gute Story
Verifizierter Kauf
Ich finde die Story von dem Film echt gut, man wurde als zuschauer so gesehen an die Hand genommen und konnte auch selber versuchen dahinter zu kommen wer/was überhaupt in dem Film abgeht sowas finde ich Persönlich immer Nice wenn man selber mitdenken kann in einem Film.
Mal abgesehen das Mark Wahlberg einer meiner Lieblings Schauspieler ist finde ich das auch die Restlichen Schauspieler im Film gut gewählt sind und jeder seine Rolle mehr als gut ausgeführt hat.
Ich kann den Film echt jedem Weiter empfehlen vor allem an alle Krimi Fans es ist jetzt kein Hardcore Krimi aber es macht Trotzdem Spaß zuzusehen und mit zu grübeln.
Aber auch Leute die nicht so auf Krimi stehen kann ich den Film weiter empfehlen .
NickAm 22. April 2017 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
spannende Handlung
Verifizierter Kauf
... gute Idee für einen Krimi. Man(n) wähnt sich auf der sicheren Seite, wenn man(n) denkt "Ich ahne, wie's weiter gehen könnte". Und schon wendet sich der Handlungsstrang, wird verunsichert: Wer könnte es denn nun gewesen sein? Loyalitäten (des Zusehers) werden in Frage gestellt, wenn man(n) sich mit der Hauptfigur identifiziert hat. "Sch...! Was würde ich wem nun glauben? Was steckt dahinter? Was soll ich nun tun?"

Nun das Alles hat ein paar Haken:
Haben Sie einen schalldichten Video-Raum?
Oder nachsichtige Nachbarn?
Ein aberwitziges Sprachverständnis?

Denn viele Textpassagen sind dermaßen leise gehalten, dass man(n) keine Chance hat, ihnen zu folgen, wenn man(n) nicht auf hohe Lautstärke dreht.
Und auch für das Verständnis wichtige - die Handlung erschließende - Dialoge sind dahingenuschelt oder werden über Telefonate gesprochen: Ebenfalls nicht verständlich!
Schade auch, dass (akustisch verständliche) Dialoge mit - in rasender Eile - dahin gesprochenen, unzähligen Namen so vollgestopft sind, dass einem der Kopf raucht (wer war das jetzt? wer ist gemeint?). Diese für das Gesamtverständnis der Handlung wichtigen, jedoch nicht nachvollziehbaren Dialoge, vernebeln den Kopf ... die werde ich mir für den nächsten Zahnarztbesuch herauskopieren: spart die Narkose. ;-)

Schlussendlich kapiert man(n) dann am Ende schon, worum es ging.
... wenn der Abspann läuft, und Du scharf nachdenkst: so könnte das gewesen sein? Genial!
Danach war ich allerdings vor lauter Anstrengung erledigt.
Das muss nicht sein.
Deshalb nur zwei Sterne.
Für die Handlung gäb's vier oder mehr.

Resümee:
Wer sich die Zeit nehmen mag, den Film drei mal anzusehen, und über die nötigen schalldichten Räumlichkeiten verfügt:
Empfehlenswert.
3 Personen fanden das hilfreich
MephiztophelesAm 1. Januar 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Spannender Film
Verifizierter Kauf
Mit dieser Handlung hatte ich nicht gerechnet.
Ich finde hier hat Mark wieder eine gute schauspielerische Leistung erbracht
Sarbjit MONDAIRAm 14. August 2020 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
sehenswert
Verifizierter Kauf
wer wieder mal einen spannenden Thriller sucht, ist hier genau richtig - 4 Sterne, weil es Filme gibt, die noch den letzten Kick auf die 5 Sternebewertung mitbringen.
angelikaAm 10. Juni 2017 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
krimi
Verifizierter Kauf
Krimi um politische Machenschaften. Mark Wahlberg produziert seine Star-Vehikel inzwischen selbst.

Mark Wahlberg ist - wie immer - nett anzusehen und kämpft erbittert für Gerechtigkeit, auch wenn er selbst einen hohen Preis dafür zahlen muss.
Russell Crowe gefällt mir in der Rolle des Fieslings, Catherine Zeta-Jones spielt seine Gattin.
Barry Pepper ist mir aus der Mini-Serie der Kennedys bekannt.
Jeffrey Wright schließlich gibt den Police Chief, dem das Wohl der Stadt am Herzen liegt.

Ich fühlte mich gut unterhalten.
NilsAm 24. April 2017 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Spannend, aber kein Highlight
Verifizierter Kauf
Habe ich über Prime gesehen, dafür ist es in Ordnung. Der Film ist spannend und unterhaltsam, man kann damit gut einen Fernsehabend verbringen.

Allerdings ist die Story doch recht konstruiert:
Wie sollte der Bürgermeister von NY an die besagten Videoaufnahmen der Erschießung des Vergewaltiger durch den Polizisten kommen? Man stelle sich mal vor, das wäre rausgekommen, dann wäre er wegen Unterschlagung etc. schon viel früher abgesägt worden.
Warum sollte er überdies diesen Polizisten 7 Jahre später, jetzt als Privatdetektiv beauftragen, seine Frau des Ehebruchs zu überführen?
Da könnte er über einen Strohmann jeden x beliebigen Detektiv beauftragen.
Zudem immer diese unlogischen Handlungen, warum sollte der Privatdetektiv den 25000 Dollarscheck vom Bürgermeister zerreißen, nur weil er hinterher Skrupel hat? Dann kann er es doch einer wohltätigen Organisation spenden, so behält es doch der Bürgermeister.
Eine Person fand das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen