Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Cinderella Love Story

 (388)
1 Std. 28 Min.20100
Nola arbeitet tagsüber für ein bekanntes Frauenmagazin, für das sie abends unter dem Alias Belinda Apple berühmte Kolumnen schreibt. Zusammen mit ihren Freundinnen schließt sie einen Pakt: Sie wollen abnehmen und zwar nach den Tipps aus Belindas Kolumne. Auf ihrem Weg zum Traumgewicht trifft Nola auf den attraktiven Chip und muss sich entscheiden, was sie mit ihrem Alter Ego Belinda macht.
Regie
Gary Harvey
Hauptdarsteller
Poppy MontgomeryAdam KaufmanGabrielle Rose
Genre
KomödienRomantik
Untertitel
Keine verfügbar
Du kannst dieses Video momentan
an deinem Standort nicht ansehen.
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Chelah HorsdalAudrey WasilewskiMichelle Harrison
Studio
Front Street Pictures
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,3 von 5 Sternen

388 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 68% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 13% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 7% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 3% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 8% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

MelanieAm 22. Januar 2020 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Es ist ok. NICHT dick zu sein
Verifizierter Kauf
Nachdem ich die Rezensionen gelesen habe und mir den Film angesehen habe, muss ich für ihn einfach in die Bresche springen. In einigen Rezensionen wird kritisiert, dass der Film suggeriert, dass nur Dünne Menschen anerkannt und respektiert werden, und es erstrebenswert ist dünn zu sein. Das ist aber gar nicht die Message. Vielmehr zeigt der Film was in Menschen vorgeht die sich als dicker Mensch nicht annehmen und lieben können. Er zeigt auf welches Gründe es dafür gibt (seelische Probleme z.B.) und das die Pfunde diese Probleme überdecken. Ich selber war einige Jahre richtig, richtig dick und ich habe mich gehasst! Ich konnte es nicht mehr ertragen, dass mein Körper so aussah, ich habe mich gehasst weil ich mich eben nicht wirklich dazugehörig fühlte und habe mich selber fertig gemacht weil ich so ein schwaches Selbstwertgefühl dadurch hatte. Unter anderem habe ich mich klein gemacht. Erst als ich anfing abzunehmen wuchs mein Selbstwertgefühl und durch den Sport mein Selbstvertrauen. Ich fing wieder an mich zu mögen, und war stolz diese tollen zierlichen Klamotten in Größe 36 tragen zu können. Ich war happy. Mir ging es um mich selbst, nicht darum einem Ideal zu entsprechen. Und damit ist abnehmen etwas POSITIVES. Ich habe das Gefühl, dass es mittlerweile schon regelrecht verpönt ist schlank zu sein, oder abnehmen zu wollen.
Und an diese Leute, so wie mich, richtet sich der Film. An Leute die sich durch ihr Gewicht eben NICHT wohlfühlen. Die resigniert haben und irgendwann so wenig Selbstwert haben, dass sie sich klein machen und unter unauffälligen Klamotten und Frisuren verstecken. Sich schämen, und keinen Sinn mehr darin sehen ihre Talente oder Begabungen unter Beweis zu stellen, die Angst haben für sich einzustehen da nur eines gesehen wird: ihre Körperfülle. Viele dieser Empfindungen sind tatsächlich Einbildung die sich aus den Selbsthass ergeben haben. Und das wirkt sich auf jeden Lebensbereich negativ aus. Und genau hier setzt dieser Film an.
Dank der tollen Schauspielerinnen bringt er die Gefühle und das Denken sehr gut rüber. Und auch: trotzdem man sich damit abgefunden hat gibt es einen Teil in uns, der sich nicht damit abfinden will. Der uns immer wieder piesakt und nicht in Ruhe lässt. Der uns sehnsüchtig die schönen Klamotten Größe 36/38 in den Geschäften anschmachten lässt, der uns unbedingt aufzeigen will, dass wenn wir leiden wir auch den Hintern hochbekommen müssen um es zu ändern. Und nicht nur unseren Körper, sondern auch das, was die Pfunde repräsentieren.

Die Buchautorin im Film, die sich hinter einem sexy Pseudonym versteckt um Leute dazu zu motivieren ihre Leben nach ihrer Fasson zu ändern, sich durchzusetzen und ihnen ihre Kraft dazu aufzeigt, kapiert erst spät, dass ihr Inneres ihr einen Weg aus ihren eigenen Dilemma zeigt. Sie gibt es an andere weiter ohne zu ahnen, dass diese Botschaften an sie selbst gerichtet sind.
Ihre Freundin und Kollegin fühlt sich auch nicht wohl, erkennt aber auch erst spät, dass ihr Gewicht lediglich ein Schutzschild ist der sie gegen sexuelle Belästigung schützen soll. Und der sie zwar schützt, sie aber leiden lässt und ihr Selbstvertrauen (sich gegen die Belästigung zu wehren, anstatt sich zu verstecken) untergräbt. Die dritte Freundin im Bunde ist an einen Punkt wo sie ihren Leidenszustand endlich beenden will und die anderen zwei mitreißt. Und los geht die Reise zum wahren Ich, zu innerer Stärke und der Erkenntnis was eigentlich alles in einen schlummert. Mit jeden Pfund, den die drei Freundinnen verlieren wächst auch der Selbstwert, werden Ängste überwunden, das Leben freudvoller, erkennen sie sich immer mehr selber und können endlich zu sich stehen und einfach sie selbst sein. Bzw. sich selber erst wirklich kennenlernen. Was dazu führt, dass sie aktiv ihr Leben in die eigenen Hände nehmen und gleich mit zum Positiven verändern.
Der Film will also nicht vermitteln, dass man dünn sein muss um anerkannt zu werden, oder schön zu sein. Oder dass das Leben erst toll ist wenn man dünn sind (alle Probleme sich dadurch lösen). Das sind nur Oberflächlichkeiten die uns die Medien und Modemacher einreden wollen. Es geht um das eigene wahre körperliche und seelische Wohlgefühl. Und der Körper ist nun mal ein Spiegel. Wenn wir unser Spiegelbild nicht mögen stimmt in uns selber etwas nicht. Und somit stimmt auch unser äußeres Leben nicht.
Natürlich geht es auch umgekehrt: wenn wir uns mit Diäten kasteien und / oder zu körperlicher Höchstleistung im Sportbereich zwingen um ja nicht zuzunehmen kann auch was nicht stimmen. ;)
28 Personen fanden das hilfreich
MeinBuntesKreativesLebenAm 21. Juli 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
JEDER ist perfekt und wunderschön! :)
Verifizierter Kauf
egal ob dünn oder dick jeder hat ein Geheimnis wie er ist ♥
toller film
Franziska...Am 26. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Toller Film
Verifizierter Kauf
Ich mag den Film und finde den Kauf auch passend! Erstaunlich hier ist der größte Teil in sofort in deutsch.
MelFriAm 20. April 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Schade......
Verifizierter Kauf
....dass der Film teilweise so negative Bewertungen hat. Aber zum Glück sind die Geschmäcker verschieden. Ich finde überhaupt nicht dass hier suggeriert wird nur wer dünn ist hat Erfolg.
Chip/Alex hat sich direkt von Anfang an für Nola Interessiert als sie noch etwas fülliger war. Und zwar wegen ihrer witzigen charmanten Art und da hatte ihre Größe für ihn gar keine Bedeutung. Außerdem hat sie als Belinda Apple so tolle Tipps und Ratschläge für andere Frauen, das hat was mit Empathie zu tun, mit einem einfühlsamen Wesen und nicht mit "ich bin dünn, ich habe tolle Ratschläge".....
Wichtig ist nur dass man sich so wie man ist wohl fühlt. Ich habe bis vor kurzem noch knapp 100 kg gewogen. Falsche Ernährung, Dauer Lockdown, kein Antrieb.....Knieprobleme, Kurzatmigkeit, stark eingeschränktes Selbstbewusstsein.....das war mein Ansporn zum Abnehmen. Mittlerweile sind es 12 kg weniger, und es folgen noch mehr. Natürlich fühle ich mich dadurch etwas fraulicher, sexier....einfach besser. Aber ich bin fast 50. Glücklich verheiratet, habe einen tollen Job ohne Aufstiegsmöglichkeiten. Ich muss niemanden mehr beeindrucken! Ich mache das für mich und meine Gesundheit.... Aber ich schweife ab....
Der Film ist einfach toll. Bewundernswert wie die 3 Freundinnen stärker und selbstbewusster werden. Und zwar nicht weil sie dünner sind, sondern weil sie den Willen gefunden haben etwas in ihrem Leben zu ändern und zu ihren Entscheidungen stehen! Denn jeder hat nur dieses eine Leben und sollte daraus das machen was einen glücklich macht.
4 Personen fanden das hilfreich
Dimitrios ChalvatzisAm 8. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Ich finde ihn super mitreisend und sehr gefühlvoll
Verifizierter Kauf
reinschauen lohnt sich
Sabine S.Am 25. Dezember 2019 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Wirklich schön und inspirierend
Verifizierter Kauf
Auch wenn man evtl. glauben soll und es leider in der wahren Welt wirklich so abläuft, daß Übergrößen nicht genauso geschätzt wird, wie dünne Bohnenstangen. Trotzdem find ich den Film wunderbar. Man soll sich selbst lieben, wie man ist. Sich selbst wohlfühlen und das ist oft halt nun mal auch dünner als viele Menschen auf der Welt sind. Es ist gesundheitlich auch viel besser, denn so vermeidet man einfach viele Probleme, die meist in den Jahren später vorkommen. Wichtig ist nur, daß man den richtigen Weg findet und es auf gesunde Weise nicht tun. Und nicht einfach aufhört zu essen. Die richtige Ernährung und das Ziel. Sich auch mal was zu gönnen und es einfach nicht übertreibt. Ich finde auch noch diesen Weg. Ich bin zwar nicht dick, aber einfach etwas mehr von mir. Und ich merke es leider mit meinen 43 Jahren gesundheitlich schon sehr lange. Und ich habe viele Bewegungsunverträglichkeiten. Daher auf ein neues Leben. Etwas Sport und besser Essen und das nicht zu wenig davon. Auf ihr wunderschönen Frauen. Es muss ja nicht dünn sein. Einfach nur gesünder.
Eine Person fand das hilfreich
MarikaAm 26. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Schön und erfolgreich, nur wenn man schlank ist...
Verifizierter Kauf
Leider hat der Film für mich eine völlig falsche Aussage... Hier wird suggeriert, dass nur schöne und schlanke Menschen Erfolg und Anerkennung bekommen, dass sich dicke Menschen am Arbeitsplatz übelst beleidigen lassen müssen und im Leben nur wenig Chancen haben... Das sind die Filme, die auf sehr unterhaltsame Weise genau diese Thesen in die Köpfe der Menschen betonieren... Bei den "Schlanken und Schönen", dass es völlig normal ist, dass sie andere so menschenverachtend behandeln dürfen, und bei den "Dicken (und vermeintlich Unschönen)", dass sie eben damit leben müssen, Menschen 2. Klasse zu sein oder sich optisch anpassen müssen... Der Film ist 12 Jahre alt, glücklicherweise hat sich zumindest die Einstellung vieler Dicker heutzutage geändert, die Einstellung der anderen ist aber oft noch immer gleich ungerecht und beleidigend, dafür muss man nur mal die Kommentare in den Medien verfolgen, unter jedem Foto von dicken Menschen wird auf übelste Weise beleidigt und gemobbt... Dieser Film hat dazu beigetragen...
Eine Person fand das hilfreich
MauileinAm 25. August 2017 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Typisches Klischee ?-dick und hässlich oder dünn und begehrenswert?
Verifizierter Kauf
Ich will den Film nicht schlechter machen als er ist. Und ich denke, man sollte ihn vielleicht auch als das ansehen, was er eigentlich ist-ein Märchen. Aus der dicken und gefressigen Nola wird durch ein Cinderella Pakt, den sie mit ihren 2 besten Freundinnen geschlossen hat, binnen von wenigen Monaten eine hübsche schlanke Frau. Wer träumt nicht als übergewichtiges Mädchen oder Frau ,dass man endlich schlank ist, akzeptiert und bewundert wird?
Ich denke, der Film soll nicht rüberbringen, dass man nur angesehen wird, wenn man hübsch und schlank ist ( auch wenn es stellenweiseso dargestellt wird),, sondern dass man seine Träume verwirklichen kann und sollte ( natürlich soweit machbar). Daher kann ich die 1 Sterne Bewertungen nicht nach vollziehen.
Wir alle haben Träume und mit dem Film kann man für eine kurze Zeit mit ins Traumland einsteigen und / oder sich bewusst werden, dass man alles schaffen kann, wenn man nur will!
Es ist kein typischer Hollywood Streifen ala Aschenputtel, aber auch nicht so schlecht, dass man ihn in die hinterste Ecke legen muss. Von mir 4 Sterne und wer "erwachsene" Märchen mag, dem wird er gefallen!
3 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen