Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Sie befinden sich momentan im Ausland oder leben nicht in Deutschland? Die Verfügbarkeit von Videos außerhalb von Deutschland kann variieren. Melden Sie sich an, um Videos anzuzeigen, die für Sie verfügbar sind.

The Circle [dt./OV]

 (6.328)
5,31 Std. 49 Min.2017X-Ray12
Die 24-jährige Mae Holland (Emma Watson) ist überglücklich. Sie hat einen Job in der angesagtesten Firma der Welt ergattert: beim „Circle“, einem Internetkonzern, der alle Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die alles abgewickelt werden kann und die von Eamon Bailey (Tom Hanks) geleitet wird.
Regie
James Ponsoldt
Hauptdarsteller
Emma WatsonTom HanksJohn Boyega
Genre
Spannung
Untertitel
Deutsch
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Karen GillanBill Paxton
Produzenten
James PonsoldtAnthony BregmanTom HanksGARY GOETZMAN
Studio
Imagenation Abu Dhabi FZ, Likely Story, Playtone, Route One Entertainment
Inhaltsempfehlung
AlkoholkonsumSchimpfwörterGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

3,8 von 5 Sternen

6328 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 41% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 25% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 20% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 8% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 7% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus den Deutschland

Carlos MagnusAm 19. Juni 2018 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Hastig erzählt, wenig überzeugend gespielt
Verifizierter Kauf
Das Thema "Gläserner Mensch" ist top aktuell, aber auch das einzige, was an diesem Film gut ist.

Da wird versucht, ein komplexes Thema im Schnellgang zu skizzieren. Die Folge sind Logikbrüche und ein Ende, von dem man nicht weiß, wie man es interpretieren soll. Die Charaktere haben keine Tiefe, die Story ist schlampig erzählt, und die Menschheit wird als vollnaiv dargestellt. Kann man so machen, muss man aber nicht. Das Drehbuch war wohl an einem Tag geschrieben. Fazit: Prädikat "völlig überflüssig". Habe mich geärgert, meinen freien Abend für ein solches C-Movie geopfert zu haben.
105 Personen fanden das hilfreich
ThepaddyAm 17. Juli 2018 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Voller Klischees und schwer erträglich.
Verifizierter Kauf
Fangen wir beim Ende an: Enttäuschend, unpassend und weltfremd.
Damit ist eigentlich auch der ganze Film beschrieben, der voller Klischees tropft.

1984 mag sich mit dem Thema "Überwachung & Manipulation" auseinander gesetzt haben; dieser Film wirkt wie eine Groschenromanvariante, welche von den drei großen Datenkraken in Auftrag gegeben wurde. Das Thema wird erst verdammt & anschließend wieder als nicht so schlimm präsentiert. Wenn man sich die Zielgruppe, junge handysüchtige Mädchen, ansieht, darf man die natürlich nicht gegen sich aufbringen. Spart euch die Zeit und das Geld

Ich würde Null Sterne geben, wenn ich könnte.
72 Personen fanden das hilfreich
Merih SenözlülerAm 31. August 2020 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Schaut euch lieber eure Raufasertapete an, ist spannender als 'The Circle'
Verifizierter Kauf
Das Buch wurde aufgrund seines Bestseller-Titel von mir gekauft und gelesen. Der Grundgedanke war nicht schlecht und spannend aber zum Schluss hatte ich das Gefühl, der Eggers hatte keine Lust mehr gehabt das Buch weiterzuschreiben und wollte das es einfach endet.
Der Film wiederum ist einfach ein Desaster. Das Ende hat mit dem Buch nichts mehr zu tun und die einzelnen Charaktere sind total anders Dargestellt. Ein Film ohne höhen und tiefen und noch schlimmer ohne Zusammenhang.
Sogar die Schauspielerische Leistung von Tom Hanks hat den Film nicht retten können. Geschweige denn von Emma Watsons die in der Rolle als Mae einfach verloren gewirkt hat.
Vergisst den Film und schaut euch lieber eure Raufasertapete an, ist viel spannender...
24 Personen fanden das hilfreich
Georgie13Am 14. November 2018 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Man kann es sich ansehen, sollte aber keine zu hohen Erwartungen haben
Verifizierter Kauf
Für einen Film mit Emma Watson und Tom Hanks hätte ich ein höheres Niveau erwartet. Die Rolle passt absolut nicht zu Emma, sie ist naiv und wirkt wie ein Schaf, indem sie alles annimmt, was man ihr sagt und selbst ihre Eltern der Öffentlichkeit zum Fraß vorwirft. Selbst nach dem Tod ihres Freundes, erkennt sie nicht, warum sie schuld an dem Unfall war. Als sie dann alles ändern will, denkt man zunächst, sie will das Leben in der Öffentlichkeit aufgeben und Circle bezwingen, stattdessen gibt sie noch einen größeren Teil ihrer und der Privatsphäre von anderen auf. Der Schluss des Films ist nicht nachvollziehbar, und die negativen Auswirkungen der totalen Überwachung wirken völlig nichtig. Die Hälfte des Films ist somit nur Zeitfüller und hat überhaupt keine Auswirkungen auf die Taten und Entscheidungen der Protagonistin.
38 Personen fanden das hilfreich
May_115Am 22. April 2018 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
The Circle - Leider nicht gut
Verifizierter Kauf
(Ich habe das Buch nicht gelesen)
Der Trailer und die ersten 30min versprechen einen guten Film, aber leider war dem letztendlich nicht so. Im Film selbst gibt's große Themensprünge und das Ende ist leider unzufriedenstellend. Emma Watson' Figur hat sich widersprüchlich entwickelt.
Fazit: wir fanden den Film leider nicht gut.
33 Personen fanden das hilfreich
Christin B.Am 20. April 2018 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
es ist beängstigend aber auch nicht mehr undenkbar
Verifizierter Kauf
Die auswahl der Schauspieler und das Freitagsangebot haben mich diesen Film leihen lassen. Emma Watson ist die perfekte Wahl für die Hauptdarstellerin und grandios in Ihrer Rolle. Tom Hanks wird hier quasi nur eine Nebenolle zugesprochen
Der Film befasst sich auf eine Sichtweise mit der Digitalisierung die beängstigend und faszinierend zu gleich ist. Will ich das alle alles von mir Wissen? Im Zeitalter von Instagram Facebook und co. regt der Film dazu an darüber nachzudenken was man alles der Welt zu Verfügung stellt mit jedem Post und Bild im www.

Ich gebe eine klare Watch-Empfehlung....
23 Personen fanden das hilfreich
KGBeastAm 24. Juli 2018 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Die Diktatur des Teilens: Interessant, aktuell, super besetzt - aber stellenweise ein wenig zu vorhersagbar
Verifizierter Kauf
Mae Holland bekommt durch ihre Feundin einen Job bei The Circle vermittelt, einer Art Google/ Facebook-Hybrid, der schon etwas weiter entwickelt ist, als wir das heute kennen und steigt sehr schnell zur Galeonsfigur eines neuen Projekts namens SeeChange auf, bei dem ihr gesamtes Leben mit der Welt geteilt wird, denn "Teilen heißt Heilen", wie man auf einer der vielen Gruppenverantstaltungen bei The Circle sehen kann - und wer nicht teilt ist im besten Fall behandlungsbedürftig im schlimmsten Fall ein Egoist, wie sich später herausstellt.

Die Durchdringung der Gesellschaft durch die sozialen Netzwerke ist bereits ziemlich umfänglich und es geschehen dadurch einige gute Dinge, aber der Gwdanke, die Welt durch Technologie hundertprozentig narrensicher zu machen hat weiterhin etwas beängstigendes - besonders, wenn eine Hardcore-Version von "Aktenzeichen XY" mit dem Namen SoulSearch das Leben Maes vollständig verändert. Ein Programm, mit dem man in weniger als 20 Minuten auf der ganzen Welt jeden finden kann.

Es gibt noch mehr Gefahren, die hier angesprochen werden (Wahlmanipulationen) und das Ganze wird von einem hochkrätigen Cast präsentiert. Das ist klasse, wenn auch an einigen Stellen etwas zu "idaktisch" für meinen Geschmack. Trotzdem sehr sehenswert.
18 Personen fanden das hilfreich
Ef.EsAm 8. April 2018 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Der gläserne Mensch
Verifizierter Kauf
Ein routinierter Popcorn Mainstream Film
mit Starbesetzung.
Thema das Films "Die Gefahren des gläsernens Menschen"
Die totale Vernetzung!
Über dieses Thema wurde schon oft diskutiert,
und ähnliche Filme gibts genug,
nicht sonderlich spannend aber glaubhaft
gespielt und inszeniert.
Das Ende ist auch nicht überraschend, da hätte ich mir
noch mehr gewünscht.

FAZIT: Für 0,99 Cent kann man sich das Streifchen einmal anschauen,
das wars aber schon, tiefgründig und eindrucksvoll ist der Film aber nicht!
16 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen