Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Der Distelfink [dt./OV]

 (332)
6,32 Std. 29 Min.2019X-Ray12
Der tragische Tod seiner Mutter bei einem Bombenanschlag im Museum ist ein tiefer Einschnitt in Theodore Deckers Leben. Nur ein Gemälde als Andenken gibt ihm Kraft: “Der Distelfink".
Regie
John Crowley
Hauptdarsteller
Ansel ElgortOakes FegleyAneurin Barnard
Genre
Drama
Untertitel
Deutsch [UT]English [CC]
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Finn WolfhardAshleigh CummingsWilla FitzgeraldAimee LaurenceSarah PaulsonLuke WilsonJeffrey WrightNicole Kidman
Produzenten
Nina JacobsonBrad Simpson
Studio
WARNER BROS.
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Andere Formate

Rezensionen

4,4 von 5 Sternen

332 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 63% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 19% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 11% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 5% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 2% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

ArminAm 23. März 2022 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Movie
Verifizierter Kauf
ganz nett...
Amazon KundeAm 19. April 2021 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Zerstückelt und gekürzt
Verifizierter Kauf
Ich habe mich schon gewundert, wie man 1000 Seiten eines schlafraubenden Buches in die 2,5 Stunden packen kann. Ganz einfach: Kann man nicht. Man sollte daraus lieber eine Serie machen um der Atmosphäre, der Liebe zum Detail, der Psychologie der Charaktere gerecht zu werden. Die Geschichte wurde so gekürzt, dass man am Ende, wenn man das Buch nicht kennt, z.b. fragt, wer ist Sascha?
Dazu noch die Zeitsprünge, die, meiner Meinung nach, unnötig sind.
Mir fiel es sehr schwer, den zu sehen ohne zu vergleichen. Ich denke, das würde vielen gehen, die das Buch gut kennen. Einerseits wurden fast alle wichtige Dinge erwähnt, anderseits fehlte etwas. Ich denke diese Kürzungen und Zeitsprünge vernichteten die Atmosphäre.
Aus dem guten alten "Show don't tell" wurde "Tell don't show".
Das Positive: Sehr schön gefilmt. Sehr guter Casting.
2 Personen fanden das hilfreich
Alain BAm 15. Mai 2020 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Das Leben ein Auf und Ab wie der Flug eines Vogels
Verifizierter Kauf
Eines vorweg - Bücher, die einen Pulitzerpreis gewonnen haben, haben diesen wirklich verdient. Mein Respekt an die Juroren. Es wundert mich daher auch nicht, wenn mal ein Jahr kein Preis vergeben wird.
Der Distelfink, im englischen - The Goldfinch, lässt uns den Lebenslauf eines Jungen begleiten, der seine Mutter beim einem Besuch in einem Museum, durch ein Bombenattentat verliert. Kurz davor zeigt sie ihm das Bild eines holländischen Malers, der einen Vogel darstellt: den Distelfink.
Was dann alles passiert, möge man selber Schritt für Schritt oder besser Seite für Seite erfahren. Sehr gut geschrieben, sehr einfühlsam und nachvollziehbar. Man freut sich, man fiebert mit, man ärgert sich und taucht so in das Leben des Jungen und späteren jungen Mann ein. SO soll ein Roman sein - mitreißend, mitfühlend und unterhaltsam.
2 Personen fanden das hilfreich
Ella S.Am 22. Februar 2022 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Noch langweiliger dürfte fast unmöglich sein
Verifizierter Kauf
Ich gehöre absolut nicht zu denen, die von Literaturverfilmungen erwarten, dass sie 1:1 das Buch wiedergeben, ganz und gar nicht, meistens kann ich diese Kritiken an verfilmten Romanen nicht verstehen. Aber dieser Film ist eine Zumutung. Im Prinzip hätte es inhaltlich durchaus reichen können, um den Kern des Buches auch im Film "rüberzubringen", aber dieser Film ist einfach superschlecht gemacht. Schlechte Regie, völlig emotionslos gespielt. Man schafft es nicht, zu irgendeinem der Schauspieler eine Bindung aufzubauen oder ihn auch nur sympathisch zu finden, die ganze Zeit bleibt man komplett gleichgültig, was es schwer macht, sich diesen langatmigen "Griff ins Klo" überhaupt bis zum Ende anzuschauen. Ganz ehrlich - einer der schlechtesten Filme, die ich seit langem gesehen habe, und das komplett unabhängig von der Frage, ob er dem Buch gerecht wird. Selten so desinteressiert einen Film geschaut. Gähn!!!
Gabriele StöckelAm 25. April 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Gute Umsetzung des Buches
Verifizierter Kauf
Ich bin ja immer etwas vorsichtig, mir die Verfilmungen großer Romane anzusehen. Meistens bin ich schon mit der Auswahl der Schauspieler nicht einverstanden.
Hier ist das nicht so. Der Riesen-Roman wurde perfekt gekürzt, ohne dass Wichtiges verlorenging, und die Schauspieler wurden perfekt ausgewählt. Es hat mir großen Spaß gemacht, diesen Film anzusehen.
Eine Person fand das hilfreich
Alexander Am 8. Mai 2020 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Spannender Film mit leichten Durchhängern
Verifizierter Kauf
Die Szene in der Küche mit Hobie (Jeffrey Wright) war schlecht gespielt und entsetzlich langweilig. Kann man überspringen. :) Dann nimmt der Film aber fahrt auf, spätestens als Boris seinen Auftritt bekommt und wird noch richtig spannend. Lohnt sich ganz anzuschauen. Ansel Elgort und Nicole Kidman sind gefühlt darin leider nicht sooft zu sehen.
Herr LiebenauAm 4. Februar 2021 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Film schlägt selten Buch
Verifizierter Kauf
Der Film ist kurzweilig und auch interessant zu sehen, wenn man den Roman nicht gelesen hat. Der Film schafft es nicht, die Atmosphäre des Romans zu transportieren, was grundsätzlich nicht negativ ist, allerdings schafft er es aber auch nicht, eine eigene Atmosphäre aufzubauen, welche mit dem Roman wetteifern könnte.
Das ist ein grosses Versäumnis, denn es wäre eine grosse Chance gewesen (Pulitzer hin oder Pulitzer her), dem ganzen Komplex eine Seele einzuhauchen, was der Romanschreiberin leider auch nicht gelungen ist.
2 Personen fanden das hilfreich
Eva LiteraAm 4. Mai 2020 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Sehr gute Verfilmung des Buches
Verifizierter Kauf
Der Film hat mir sehr gut gefallen. Kamera und Erzählweise. Die Schauspieler waren schon so ähnlich wie meine Phantasie zum Roman.
Nur der Antiquitätenhändler...
Minuspunkt des Films er kleistert zum Anfang alles mit Musik zu und ich hatte Schwierigkeiten die Dialoge zu verstehen.
Einmal war der Rűckblendenbruch so stark dass ich denke, wer das Buch nicht gelesen hat, hatte evtl Probleme die Handlung zu verstehen ausserdem nahm r
es die Spannung weg, die im Buch durch die Busfahrt aufgebaut wird. Was wird mit dem Jungen geschehen?
Sonst bin ich begeistert von diesem Film.
Ein Jahreshighlight.
2 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen