Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The Doorman – Tödlicher Empfang

 (3.834)
4,61 Std. 37 Min.2020X-RayUHD16
Spannendes Action-Spektakel in bester Stirb-Langsam-Tradition: Der zwielichtige Kunstexperte Victor Dubois (Jean Reno) und seine brutalen Handlanger suchen in einem New Yorker Appartementhaus nach dort versteckter Beutekunst. Sie haben die Rechnung ohne die Pförtnerin Ali Gorski (Ruby Rose) gemacht, die ihnen als Ex-Marine einige schlagkräftige Argumente entgegenzuhalten hat.
Regie
Ryûhei Kitamura
Hauptdarsteller
Ruby RoseJean RenoLouis Mandylor
Genre
SpannungDramaAbenteuerAction
Untertitel
Deutsch
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Rupert EvansAksel HennieJulian FederKila Lord Cassidy
Produzenten
Phin Glynn
Studio
Double Dutch International
Hinweis zum Inhalt
AlkoholkonsumSchimpfwörtersexuelle InhalteGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

3,8 von 5 Sternen

3834 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 37% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 28% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 22% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 8% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 6% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

RumiAm 20. August 2022 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Unterhaltsames brutales Thrillerchen, nicht mehr und nicht weniger.
Verifizierter Kauf
Ruby Rose hat mir ganz gut gefallen, eine Frau mit charismatischer Ausstrahlung.
Jean Reno hingegen hat hier wirklich nur wenig zu bieten gehabt, er hat hier wie die meisten Altstars hauptsächlich nur seinen Namen verkauft um den Film zu pimpen. Für mich war dieser Streifen hier der schwächste Auftritt von Reno überhaupt.

Fazit : Kein Film wo die Bürgersteige für eingerollt werden aber doch
mittelprächtig unterhaltsam. Renofans werden nicht auf Ihre
Kosten kommen.
2 Personen fanden das hilfreich
emei68Am 15. August 2022 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
solider Film
Verifizierter Kauf
hat uns gut gefallen, zumindest ist die Story halbwegs zusammenhängend
Doris NessmannAm 23. August 2022 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Stirb langsam
Verifizierter Kauf
Ganz nett gemacht, hat aber mit Stirb langsam wenig zu tun. Und dass man diese unsägliche Werbung anschauen muss, ist fast ein Grund, zu kündigen. Werde wahrscheinlich den Anbieter wechseln. Es gibt bessere!!
3 Personen fanden das hilfreich
"frank_meier8"Am 28. August 2022 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Eine gute 3+
Verifizierter Kauf
verliert zu oft die Spannung. setzt zu sehr auf die weiblichen Kampfszenen. Blasse Figuren.
Amazon KundeAm 1. September 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
gut gemacht
Verifizierter Kauf
gut gemacht
Johann TissenAm 23. August 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Super Schöne Film
Verifizierter Kauf
Super Schöne Film
RoderichAm 2. April 2021 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Die-Hard-Boiled
Verifizierter Kauf
"The Doorman - Tödlicher Empfang" ist ein US-amerikanischer Action-Thriller des japanischen Regisseurs Ryūhei Kitamura aus dem Jahr 2020.

Ruby Rose gibt die ehemalige Marine-Soldatin Ali Gorski (ob ihr Spitzname bei der Truppe wohl Al Gore war?) die nach ihrem letzten Einsatz schwer traumatisiert ist und nun versucht im zivilen Leben Fuß zu fassen.
Äußerst burschikos in der Erscheinung eines Empfangsburschen tritt sie ihren neuen Job in einem Gebäudekomplex an.
Im wahrsten Sinne des Wortes begrüßt sie hier ihr neuer Vorgesetzter Boris wirklich schamlos in unangemessener Aufmachung.
Den Job hat Ali ihr Onkel verschafft, ihr dabei aber verschwiegen das ihr verwitweter Schwager mit den zwei Kindern auch in diesem Gebäude wohnt......

Die Geschichte ist überaus klischeehaft erzählt und schattiert ihre kommenden Ereignisse mit dem Holzhammer vor.
Eine Amazone in bester "Die Hard" Tradition kämpft sich durch ein mit bösen Buben verseuchtes Gebäude. Und all das in der Feiertagszeit, nur wurde hier Rambo gegen Rambine, und Weihnachten gegen Ostern getauscht.
Vielen der Spezialeffekte sieht man sofort ihre digitale Herkunft an, sie sind zwar zu gut um sie als mies zu bezeichnen, aber auch zu mies um sie als gut zu bezeichnen können.

Handlanger: "Ein guter Safeknacker öffnet ihnen den in fünf Stunden. Ich mache es in zwei!"
Big Boss: "Du hast eine!"
(Filmzitat)

Fazit:
Das Leben ist eben kein Videospiel. Eine magersüchtige Schwergewichts-Wrestlerin (Ruby Rose) stolpert durch ein/ihr Abenteuer und begegnet dabei ihrem melancholischen Schwager Jon Stanton (Rupert Evans) ihrem Neffen (der optisch frappierend an "Schmendrick der erfolglose Zauberer" erinnert) und ihrer Nichte. Dann muss sich die traumatisierte Amazone auch noch mit Borz (Aksel Hennie) dem kleinwüchsigen Riesen (aus dem Osten?) herumschlagen, er dient als Zwischen-, Vor und Immer-Boss-Gegner und letztendlich schlängelt sich die schrecklich unlogische Story noch zu Jean Reno als den skrupellosen Gentleman Gangster Victor Dubois durch. Hier wird dem Zuschauer viel Durchhaltevermögen abverlangt.

Schlusswort:
Alles was "Stirb langsam" richtig macht, macht "The Doorman" falsch.
Da hilft es auch nicht viel dass der Regisseur des Kult-Streifens "Versus" auf dem Regiestuhl saß.

2 Sterne
3 Personen fanden das hilfreich
R2D2Am 25. August 2022 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Naja
Verifizierter Kauf
Kann man schauen gibt aber besserer und mit Stirb langsam hat dass nichts zu tun. Die Werbung kommt ja fast schon dem TV Privatsendern gleich das nervt!! 5mal bei Prime :-( geht es dem Unternehmen so schlecht ?
Eine Person fand das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen