Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Dreizehn leben

 (348)
7,82 Std. 29 Min.2022X-RayHDRUHD12
„Thirteen Lives“ – nach einer wahren Geschichte, die die Welt in Atem hielt – ist eine mitreißende Darstellung der Rettung einer Fußballmannschaft aus der Tham-Luang-Höhle in Thailand, in der die Jungen gefangen sind.
Regie
Ron Howard
Hauptdarsteller
Viggo MortensenColin FarrellJoel Edgerton
Genre
SpannungAbenteuerActionDrama
Untertitel
DeutschالعربيةCatalàČeštinaDanskΕλληνικάEnglish [CC]Español (Latinoamérica)Español (España)EuskaraSuomiFilipinoFrançais (Canada)Français (France)Galegoעבריתहिन्दीMagyarIndonesiaItaliano日本語ಕನ್ನಡ한국어മലയാളംBahasa MelayuNorsk BokmålNederlandsPolskiPortuguês (Brasil)Português (Portugal)RomânăРусскийSvenskaதமிழ்తెలుగుไทยTürkçeУкраїнськаTiếng Việt中文(简体)中文(繁體)
Wiedergabesprachen
Deutschಕನ್ನಡItalianoதமிழ்עבריתIndonesiaPortuguês (Portugal)Tiếng ViệtEspañol (Latinoamérica)ΕλληνικάతెలుగుFrançais (France)Bahasa MelayuFrançais (Canada)FilipinoEnglish日本語Português (Brasil)NederlandsമലയാളംEnglish [Audio Description]Español (España)हिन्दीالعربيةPolskiČeštinaMagyarTürkçeไทยCatalàRomână

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Tom BatemanPaul GleasonPattrakorn TungsupakulTui Thiraphat SajakulJames Teeradon SupapunpinyoSahajak BoonthanakitWeir Sukollawat Kanaros
Produzenten
Ron HowardCarolyn Marks BlackwoodJason ClothWilliam M. ConnorAaron L. GilbertBrian GrazerJon KuyperMichael LesslieChris LowensteinKaren Lunder
Studio
Amazon Studios
Inhaltsempfehlung
AlkoholkonsumRauchenGewaltSchimpfwörter
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,6 von 5 Sternen

348 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 82% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 10% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 3% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 1% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 4% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

AGAm 10. August 2022 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Kinomaterial, Laufzeit von 2.5h - ein emotionaler & spannungsgeladener Film f. jeden Zuschauer
Verifizierter Kauf
# 🔬 Erste Impressionen

Was fällt als erstes auf?
⏺Ein Film der ursprünglich für das Kino angedacht war, kommt quasi kostenlos zu Amazon Prime, wenn man Kunde ist.
⏺ Der Film beruht auf einer wahren, nicht lange zurückliegenden, Begebenheit, welche die moderne Welt in Atem hielt. Menschen weltweit bangten um die festgesetzten Kinder - und halfen.
⏺ Wir, als Zuschauer, bekommen eine Spielfilmlänge von rund 2.5h geboten um die Dramatik des Dramas ausreichend genau darzustellen und das Geschehen würdig aufzuarbeiten.

---

# 🧬Qualität & Besetzung

Die cineastische Umsetzung ist sehr gut gelungen. Keine unnötigen Effekte, kein übertriebene Action, keine übertriebene Musik, heroischer oder dramatischer Natur. Dafür eine erdrückende Spannung, welche rein durch schauspielerisches Können, das Geschehen und die Emotionen der Beteiligten und der Zuschauer getragen wird.
Als Zuschauer kommt man nicht aus diesem emotionalen Gefüge heraus bis der Film endet - zumindest ging es mir so.
Die Schauspieler, sei es Edgerton, Mortensen oder Farrel ( um nur die Bekanntesten zu nennen) brillieren förmlich in den Rollen, die sie übernehmen. Man nimmt Mortensen den Taucher ab - professionell, geradlinig, direkt aber dennoch fokussiert auf das eigentliche Ziel.
Farrel, welcher in Kontakt zur realen Person seiner Figur stand bildet eine Art emotionalen und bedacht agierenden Gegenpol.
Edgerton, der für mich spätestens seit "Warriors" zur obersten Drama-Liga gehört, verkörpert seine Rolle ebenfalls erneut mit einem überzeugenden Nachdruck.
Was alle gemeinsam haben, auch die eher unbekannten Schauspieler: Die Mimik, der Ausdruck in den Augen, der den Zuschauer emotional erreicht, wenn man sich darauf einlässt.
---

# 👓Handlung

Die Handlung sollte den meisten bekannt sein. 2018 wurde eine Fußballmannschaft in der Tham-Luang-Höhle in Thailand durch den ansteigenden Wasserpegel festgesetzt und musste um ihr Leben bangen. Dieser film handelt von eben dieser Rettungsmission. Es bedarf keiner Spoiler oder dergleichen. Die Handlung führt schlichtweg durch das erlebte Drama der realen Personen und weiß dabei den Zuschauer emotional abzuholen und auf spannungsgeladene Weise zu unterhalten.

---

# ✅”Gutes” & ❌”Schlechtes”

✅ Kein CGI-Getümmel
✅ Glaubhafte schauspielerische Leistungen. Ob bekannter Star oder ein eher namenloser Statist. Die Dramatik, die Wahrhaftigkeit der Bedrohung wird sehr permanent wiedergegeben und dem Zuschauer übermittelt. Es entsteht so zu keiner Zeit eine Phase im Film, die für den Zuschauer uninteressant oder langweilig wäre.
✅ Der Spannungsbogen funktioniert. Von Vorstellung, Aufbau, bis hin zur aufkeimenden und im Klimax endenden Dramatik ist alles mit dabei. Das Ende, sorgt zudem beim Zuschauer für eine entsprechende Auflösung dieses Gefühlszustandes, wenngleich er das Ende ja bekannt sein dürfte.

❌Eigentlich gab es nichts an dem Film, dass mich störte. Ich war gänzlich gut unterhalten.

---

# ⚖ Preisleistung

Kostenlos für Prime-Kunden. So gefällt das. Vor allem nach der bevorstehenden Preiserhöhung sind solche cineastische Blockbuster, das was den Mehrwert für den Zuschauer ausmacht. Spart man sich als Zuschauer 5 mal den Kinobesuch, ist die Preiserhöhung durchaus ein kleines Thema im Gesamtpaket des Amazon-Kosmos.

---

# 🧾 Fazit

Für mich ein sehr unterhaltsamer Film. Keine übertriebene Story, sondern die wahre Überlieferung eines dramatischen Ereignisses in der jüngeren Geschichte.
Schauspieler liefern ab, sind glaubhaft und überzeugen den Zuschauer vom emotionalen Dilemma, das die Beteiligten um ein vielfaches intensiver erlebt haben. Die Geschichte würde würdig erzählt. Nicht nur die Protagonisten sondern auch den anderen wahren "Helden" wird Genüge getan.

Letztlich dürfte der Film jeden begeistern der emotional offen für Filme im Bereich Drama/Katastrophen ist. Die anhaltende Spannung kombiniert mit den emotionalen Verwirrungen halten den Zuschauer gebannt vor dem Bildschirm.
7 Personen fanden das hilfreich
BücherjunkieAm 14. August 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Atemberaubende Rettung aus der Tham-Luang-Höhle
Verifizierter Kauf
Völlig unvermittelt brachte Amazon auf Prime Anfang August „13 Leben“ raus, über die Rettungsaktion der jungen Fußballmannschaft, die im Sommer 2018 in der Tham-Luang-Höhle in Thailand gefangen war. Erinnere mich noch an die Nachrichten damals.
Wie schon in „Apollo 13“, bei dem Ron Howard ebenfalls Regie führte, steht hier im Mittelpunkt eine aussichtslos erscheinende Situation, bei der sehr viele Menschen zusammenarbeiteten, um die Leben der zu Tode Geweihten zu retten.
Trotz der Lauflänge von zweieinhalb Stunden wird hier immer noch vieles vereinfacht dargestellt sein. Dennoch fängt der Film die Lage damals gut ein. Viggo Mortensen und Colin Farrell verschwinden in ihren Rollen als die britischen Höhlentaucher Richard Stanton und John Volathen. Sehr gutes, unaufgedrängtes Schauspiel, das sich harmonisch ins Ganze einfügt. Stanton macht nicht den sympathischsten Eindruck, Volathen war hier der Hoffnungsvollere und generell der offenere Charakter, auch für die Gebräuche und Glauben der thailändischen, buddhistischen Eltern. Ob nun sympathisch oder nicht, was zählte, war ihr Können und Erfahrung als Höhlentaucher. Soviele von denen existieren weltweit wohl nicht.
Unter Klaustrophobie leide ich nicht, dennoch wurde mir oft bange. Der Zuschauer wird durch Einblendungen informiert, bei welchem Tauchgang sich die Taucher jeweils befinden und wie wieviel Zeit vergangen war.
Ich kenne keine Thailänder (war bisher auch nie dort), bekam deshalb bisher leider nicht mit, wie sie über „13 Leben“ denken. Mir erschienen sie als sehr demütig, hingebungsvoll und hilfsbereit. Die Szene mit den Bauern, als sie um einen sehr hohen Preis gebeten werden, verursacht Gänsehaut.
Die beibehaltene Bilingualität auch in der deutschen Synchro befürworte ich. Das Gemeckere einiger hier, dass man Untertitel lesen muss beim Thailändischen, ist für mich nicht nachvollziehbar. Auf YouTube entdeckte ich mindestens eine Kritik, bei der moniert wurde, dass die Retter Weiße sind („White Savior“). In heutiger Zeit war das absehbar, dass sich einige Kleingeister darüber aufregen werden. Den Eltern der geretteten Jungs wird das herzlich egal gewesen sein. Jedem von uns sollte es egal sein. Was zählt ist das Können, die Erfahrung, die unterschiedlichen Hobbys und Vorlieben, die Menschen in ihrem Leben entwickeln und der Zusammenhalt aller, egal welcher Nation, Hautfarbe und Religion, in solchen dramatischen Momenten, in die das Weltgeschehen uns manchmal hineinwirft.
Das einzige, was mich an „13 Leben“ störte, war die Veröffentlichung von Amazon, so ganz ohne jegliches Flair einer Premiere. Dies fehlt leider auf Streaming-Diensten. Ursprünglich sollte „13 Leben“ im November dieses Jahr in die Kinos kommen. Dies ist ein Film, den ich nach langer Kino-Abstinenz auf jeden Fall im Kino gesehen hätte. Auch mit Maske, wenn es sein muss, obwohl ich diesen Stofffetzen verabscheue mit der Glut von hundert Sonnen.
2 Personen fanden das hilfreich
gripperAm 7. August 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Noch näher dran als eine Doku - aber ist das überhaupt ok so?
Verifizierter Kauf
Der Film ist auf verschiedene Weisen wirklich "beispielhaft".
Über weite Strecken vergisst man tatsächlich, dass man in einem Film sitzt und ist einfach nur "dabei".
Die Rettungstaucher, gespielt von Viggo Mortensen und Colin Farrell, sind "method-acting"-mäßig ultrarealistisch dargestellt.
Auch sonst lautet das Rezept des Films "der Realität so nahe kommen, dass man vergisst, dass es keine Doku ist".
Und so wirkt eigentlich alles an dem Film glaubwürdig, und doch ist es natürlich die kreative Arbeit von Filmemachern und alles andere als "einfach nur draufhalten".
Man muss sich immer wieder klar machen, dass alles hier bewußt gesetzt, geschrieben, choreographiert, gestoryboarded, gefilmt usw. ist.
Das habe ich glaube ich noch bei keinem Film so extrem umgesetzt gesehen wie hier.

Man hat sich ganz offensichtlich auch sehr bemüht, allen Beteiligten dieses Ereignisses gerecht zu werden, niemand wird bloßgestellt, jeder wird in seiner jeweiligen Rolle nachvollziehbar und verstanden und die verschiedenen Beteiligungen und Opfer, die erbracht wurden, auf breiter Ebene gewürdigt.

Klar gibt es dabei einige Moment in denen man merkt "hier soll etwas gezeigt werden" - die Filmmusik zeigt mal erhöhte Spannung an, oder auf Viggos Gesicht sind manche Sachen manchmal extrem deutlich zu lesen, usw. - also hin und wieder wird man schon bei der Hand genommen, aber die meiste Zeit bleibt es einfach nur "bei den Tatsachen".

...

Aber da beginnen für mich auch schon die Fragen - denn es liegt ja auch eine Menge Verantwortung in der Erzeugung dieser "Realität" - nichts, was man hier sieht, ist ja tatsächlich wahr, so sehr es auch "wie eine Doku" erscheint.
Darf man das?
Und was, wenn jemand diese Power für Propagandaprojekte ganz anderer Art nutzen würde?
6 Personen fanden das hilfreich
admeteAm 18. August 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Bin beeindruckt
Verifizierter Kauf
Ich wusste nicht, was ich erwartet. Na doch eigentlich bin ich davon ausgegangen , dass das wieder ein Super Action Hero Schnulzenfilm völlig verfälscht ist und hab mir gedacht, ok kannst ja wieder abschalten- kostet ja nix. Aber ganz im Gegenteil, bin total beeindruckt. Etwas verwirrend am Anfang , da alles mit Untertiteln hinterlegt ist aber der Trailer in Deutsch, ok ändert sich schon bald. Wirklich gut gemacht, also ich hab schon beklemmende Gefühle bekommen, als durch die fast unmöglich zu durchquerenden Engpässe getaucht wurde. Ergreifend, mit teilweise Tränen in den Augen und schwer schluckend. Inhaltlich muss ich hier nichts wiedergeben. War damals mehrmals in den Medien und auf Wiki kann man sich alles im Detail ansehen. Hab ich natürlich vorher nicht gemacht, sondern erst danach die Doku The Rescue angesehen, daher waren die Details um so spannender, auch wenn man vorher weiß , wie es ausgeht. Mit Zurückhaltung werden hier auch die politischen Gepflogenheiten abgeklopft aber nicht diskriminierend. Das Hauptmerk liegt wirklich auf Mission Rettung und was alles in Bewegung gesetzt wurde. Keiner der ausländischen Taucher wird als Superheld hervorgehoben oder dumme, unpassende Sprüche in die Dialoge gesetzt. Die Schauspieler durchweg überzeugend und super Leistung des Maskenbildners der die beiden Hauptdarsteller den Originalen gut angepasst hat. Im Nachhinein würde ich den Film mit "Everest" vergleichen, auch wenn es statt ganz oben eben tief unten passiert. Aber von der Machart schon ähnlich. Jo, von mir gibt es eine Empfehlung , ist mal wieder ein Sahnestück.
3 Personen fanden das hilfreich
●●● Blagger ●●●Am 6. August 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Die Story ist der Star: die unglaubliche, aber doch wahre Geschichte der Tham-Luang-Rettung
Verifizierter Kauf
Die Geschichte der Rettung aus der Tham-Luang-Höhle würde als erdachte Story wohl niemand abkaufen: 13 eingeschlossene Jungs, die zunächst 10 Tage ohne Nahrung überleben, dann weitere 8 Tage bei wenig Sauerstoff ausharren und schließlich im narkotisierten Zustand in stundenlangen Tauchgängen aus der gefluteten Höhle gebracht werden? Total unrealistisches Drehbuch, riesige Logiklöcher, würde man einwenden – aber genau so ist es 2018 in Thailand tatsächlich passiert.

Wie verfilmt man eine so unglaubliche und doch wahre Story? Regisseur Ron Howard macht es vor: Er inszeniert die Handlung extrem faktengetreu und authentisch, beinahe schon dokumentarisch – und ordnet alles der Geschichte unter. Die Schauspieler, die Figuren und ihre Einzelschicksale, filmische und dramaturgische Stilmittel: All das muss hinter der Story zurückstehen. Dementsprechend nehmen sich die Stars Colin Farrell und Viggo Mortensen angenehm zurück, Musik wird nur dezent eingesetzt, die Kameraführung eher konventionell und unauffällig gestaltet. Anfangs ist das gewöhnungsbedürftig und wirkt etwas spröde, insbesondere den Figuren scheint es an Tiefe zu fehlen. Doch je mehr man in die Geschichte hineingezogen wird, umso angenehmer und stimmiger ist dieses filmische Understatement und umso besser versteht man die Herangehensweise.

Dazu gehört auf der anderen Seite die enorme Detailtreue, mit der die Geschehnisse rekonstruiert werden. Wer Fotos oder Videos von dem realen Ereignis kennt, dem fällt sofort auf, wie exakt Szenen und Schauplätze nachgestaltet sind. Neben den geographischen sind auch die zeitlichen Fakten akribisch aufgezeichnet, bis hin zur minutengetreuen Dokumentation der Dauer einzelner Tauchgänge.

Und obwohl sich viele noch an die Abläufe und den Ausgang der Operation aus den Nachrichten erinnern dürften und somit die Handlung schon klar vorgezeichnet ist, ist „Dreizehn Leben“ enorm fesselnd. Und trotz der ausufernden Laufzeit von zweieinhalb Stunden niemals langatmig. Ein unbedingt sehenswerter und packender Film!
19 Personen fanden das hilfreich
MPFAm 12. September 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Ausgezeichneter Film, und meinen großen Respekt allen Helfern in der wahren Geschichte
Verifizierter Kauf
Ich finde diesen Film äußerst spannend und die inszenierung absolut realitätsnah, vor allem wie gezeigt wurde, welche Herausforderungen bei der Rettung zu meistern waren. Ich bin selbst Taucher und bereits in den Cenoten von Yukatan unterwegs gewesen, aber kann ich nicht mal ansatzweise nachvollziehen, welche Leistung das mehrfache Tauchen bis zu 7 Stunden bei geringer Sicht, nur an der Führungsleine entlang, bedeutet. Völlig untergegangen in der allgemeinen Berichterstattung ist auch die komplizierte Sedierung der Jugendlichen und ihres Trainers. Für mich ist es einer der einprägensten Filme der letzten Jahre und ich verneige mich vor den Tauchern und 5000 Helfern für ihre außerordentliche Leistung bei der Rettung der Eingeschlossenen. .
Marc LilienbeckerAm 18. September 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Wirklich toller FIlm!
Verifizierter Kauf
Der Film über die 13 eingeschlossenen Menschen der Fußballmannschaft in der Thailändischen Höhle kann ich wirklich empfehlen.
Am Anfang verwirren die Untertitel etwas, sorgen jedoch für Authentizität des Films.
Aber keine Sorge, man muss nicht die ganze Zeit mitlesen, nach ca. 10 Minuten werden die Untertitel sehr sporadisch und fast alles ist auf Deutsch. Der Film ist wirklich bis zur letzten Sekunde spannend, und man fiebert wirklich mit! Toller echter Film der die beklemmende erdrückende Atmosphäre in der Höhle wirklich gut wieder spiegelt, ohne durch orchestralische Musik etc. zu Hollywood lastig und theatralisch zu wirken.
Eine Person fand das hilfreich
MarkusAm 5. August 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
„Thirteen Lives – Dreizehn Leben“ – spannend, bewegend, intensiv, hervorragend, aber …
Verifizierter Kauf
.. die ersten 17 Minuten mit deutschen Untertiteln.
Völlig überraschend ist seit heute „Thirteen Lives“ bei Prime Video zu sehen, obwohl die Filmveröffentlichung erst für den 18.11.2022 angekündigt war.
Die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte um die "Wildschweine" genannte 12-köpfige Fußballmannschaft, die mit ihrem Trainer bei einer Wanderung am 23.06.2018 während der Monsunzeit einen Abstecher in die Tham-Luang-Höhle macht und dort vom Wasser verursacht durch einen starken Regen überrascht werden, sowie die tagelange erfolgreiche Rettungsaktion ging 2018 um die Welt und es wurde rund um die Uhr berichtet.

Regisseur Ron Howard hat die erfolgreiche Rettungsaktion, bei der aber zwei thailändische Taucher starben, spannend und intensiv verfilmt. Bei vielen Szenen hält man mit den Rettungstauchern buchstäblich den Atem an. Ron Howard rückt aber nicht nur die britischen Höhlentauch-Spezialisten Richard Stanton und John Volanthen, verkörpert von Viggo Mortensen und Colin Farrell in den Vordergrund, sondern auch die Rettungsaktion am Berg über der Höhle. Hier wurde am Berg Wasser abgeleitet, damit die Höhle nicht noch mehr überflutet wird.
Einzige kleine Kritik meinerseits an dem knapp zweieinhalb Stunden langen Film in der deutschen Fassung, der für mich wegen der spannend gefilmten Handlung quasi wie im Flug verging, ist dass man in den ersten 17 Minuten bei den von den thailändischen Darstellern gesprochenen Dialogen eingeblendete deutsche Untertitel lesen muss und hier und auch im weiteren Verlauf nur die im Original englischen Dialoge deutsch synchronisiert wurden. Aber vielleicht ist dies auch bewusst so erfolgt.

Von meiner Seite aus 5 Sterne für den spannenden, authentischen und intensiven „Thirteen Lives – Dreizehn Leben“.
15 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen