Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Eraser: Reborn

 (324)
4,51 Std. 42 Min.202216
Ein U.S. Marshal schützt eine Kronzeugin, indem er ihren Tod vortäuscht und sie im Zeugenschutz unterbringt – nur um anschließend selbst im Fadenkreuz zu landen.
Regie
John Pogue
Hauptdarsteller
Dominic SherwoodJacky Lai
Genre
SpannungAbenteuerAction
Untertitel
Deutsch [UT]English [CC]
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Produzenten
Hunt LowryPatty Reed
Studio
WARNER BROS.
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

3,6 von 5 Sternen

324 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 34% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 22% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 20% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 13% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 11% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

Karsten LemkeAm 21. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Wer wissen will, wie man eine Fortsetzung an den Baum fährt, fragt den Regisseur
Verifizierter Kauf
Fortsetzungen, Sequels, Prequels oder Reboots hat es immer gegeben und wird es in Zukunft auch immer geben. Nun ist der Film "Eraser" an der Reihe und diese Wiedergeburt ist eher eine filmische Nahtoderfahrung für teures Geld. Überraschend? Nein, wenn man den Regisseur betrachtet. Bei Regisseur John Pogue ist es auch kaum relevant, ob wir von einem Drehbuch oder von seiner Regiearbeit reden, denn er ist der Mastermind der Reboots. Als Drehbuchautor wurde nach dem Erfolg des Films "Auf der Flucht" ein Drehbuch hinterhergejagt mit dem grandiosen Titel "Auf der Jagd". Beim Film "Deep Blue Sea" kommt John Pogue mit dem dritten Teil um die Ecke. Nun hat es Arnold Schwarzenegger erwischt und es gibt nun die Eraser Wiedergeburt.

Die Amerikaner mussten wohl bereits geahnt haben, was da für ein Film an die Tür klopft, denn der Film wurde dort nicht einmal in den Kinos gespielt. In Deutschland war man da wohl nicht so vorausschauend. Nun ist dieses Meisterwerk als Heimkino-Premiere am Start, um irgendwie die Kosten mit der Brechstange einzuspielen, denn Heimkino-Premiere bedeutet auch einen höheren Preis. Ehrlich gesagt, hat der nicht einmal den Anspruch eines kostenfreien Streaming Beitrages.

Was soll man noch zu diesem Film sagen? Die Handlung ist kompletter Unfug, die Schauspieler sind keine Glanzleistungen und der ganze Film wurde in einem kostengünstigen Land durch die Filmspule gejagt und das mit dem Anspruch einer Heimkino-Premiere. Wer Langeweile hat mit seinem Geld, Bitteschön. Ich kann nur von diesem Film abraten, denn mit dem Geld kann man mehr Unterhaltung haben.

Fazit:
Heimkino Premiere für teures Geld steht einem B-Movie gegenüber, um dem Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Mehr kann man zu diesem Film nicht sagen, denn hier passt einfach nichts zusammen.
14 Personen fanden das hilfreich
sicario.x77Am 19. Juli 2022 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Ein Witz im Vergleich zum '96er Original
Verifizierter Kauf
Im Gegensatz zum Original wirkt das REBOOT von ERASER wie eine Schlaftablette als Actionfilm bei dem man zu keinster Zeit mit den Protagonisten mitfiebern kann oder von der Story bzw. der Action gepackt wird. Nicht nur das hier die Präsenz eines Schwarzenegger's fehlt sondern auch die "sterile" Machart, die wie eine klassische DIRECT-TO-VIDEO PRODUKTION wirkt, mindern die Unterhaltung sehr schnell. Das Klügste (was die Produzenten und der Regisseur getan haben) war das Geld, das sie durch das Casting relativ unbekannter Personen gespart haben, zu nehmen und es in die Cinematographie, Soundtrack, Kampfszenen und die CGI Effekte zu stecken denn ansonsten wäre REBORN ein Film der auf untersten Niveau versunken wäre. So bleiben immerhin einige anschaulichere Actioneinlagen die das ganze zumindest leicht aufwerten. Sehenswert ist der Film aber trotzdem nicht. Dann doch lieber nochmal das 1996er Original gucken.
----
FAZIT: ERASER: REBORN wirkt wie eine klassische Direct-to-Video Produktion und liefert ein Reboot ab das es wie das von "PHANTOM KOMMANDO" nicht wirklich gebraucht hätte. Knappe 2☆.
10 Personen fanden das hilfreich
David MakyaAm 15. Juli 2022 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Weil heute die Sonne scheint, gebe ich zwei Sterne,
Verifizierter Kauf
ansonsten "nichts Neues auf der Titanic". Eraser: Reborn als reborn zu bezeichnen ist gewagt, kennt man das Original. Ohne "reborn" wäre es vertretbar. Ich hoffe, Arnie hat kein Amazon Prime.
Gut, die physische action war durchaus ansehbar, die Story und die Dialoge und ganz besonders dieses schräge Nashorn eher nicht. Fürchterlich. Jedes indonesische Schattenspiel impliziert mehr Technic und Raffinesse. Warum gibt man einem Film so einen miserablen Nachgeschmack? Das werde ich nie verstehen. Auch fehlt die Tiefe, die Ernsthaftigkeit, der Wille einen guten action Film zu drehen. Das funktioniert nicht, wenn man lediglich durch südafrikanische Townships und Tiefgaragen rennt und die Zähne fletscht. Vll hätten die Macher sich ein Beispiel an Jack Carr's "Terminal List" nehmen sollen. So geht action. Hart. Kompromisslos.Brutal. Das hier war Disney: Reloaded.
3 Personen fanden das hilfreich
claudia s.Am 13. August 2022 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
für den Müll
Verifizierter Kauf
was haben sich die Produzenten denn dabei gedacht so einen Namen zu beerben. Man kann über Schwarzenegger Filme denken was man will und mag. Der Eraser in seiner Urform war ein Actionkracher der sich gewaschen hat.

Und was bekommt man jetzt serviert? Völlig unbekannte, teilweise untalentierte Schauspieler die wie in einer nigerianischen Billigproduktion agieren. Dialoge bei denen man den Text schon kennt bevor er ausgesprochen wird. Am besten sind die Sequenzen mit dem Flusspferd und dem Nashorn. Völlig sinnlose, komplett unrealistische Aktionen. Da wollte man die Krokodilnummer vom Schwarzenegger kopieren und hat sich dann was anderes aus den Fingern gesaugt.

Also so einen schlechten Film hab ich ja seit Jahren nicht mehr gesehen.
Amazon KundeAm 3. Juni 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Domenic Sherwood
Verifizierter Kauf
Diesen ERASER Film sollte man nicht mit dem alten ERASER Film vergleichen. Dieser Film wurde innerhalb kürzester Zeit gedreht und null vermarktet, trotzdem gut anzuschauen! Könnte aber auch am Hauptdarsteller liegen ;-).
5 Personen fanden das hilfreich
DieMittelwegerAm 26. Juni 2022 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Langweilig und Unnötig
Verifizierter Kauf
Das war der langweiligste Film, den ich für soviel Geld gesehen habe. Der Film hat nix von der ursprünglichen Vorlage. Ohne Action, viel Gelabber und eine öde Geschichte. GFX grottig und der Gesamte Aufbau des Filmes war ein Desaster. Dialoge zum Weglaufen und das Nashorn habe ich in Jumanji auch gesehen, aber da war es gut.
Eine Person fand das hilfreich
R.B.Am 30. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Kein Vergleich mit dem Original-Eraser
Verifizierter Kauf
Aufgrund des Trailers sind Erwartungen geweckt worden, die in keiner Weise erfüllt wurden. Schade um das Geld.
4 Personen fanden das hilfreich
JorgeleinAm 18. Juli 2022 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
So lala...
Verifizierter Kauf
Mäßig spannend,alles schon mal deutlich besser da gewesen!
Würde ich nicht unbedingt empfehlen,max. 3 Sterne.
2 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen