Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

HANNA

 (1.169)
7,62019X-RayHDRUHD16
HANNA, Konzept-Thriller und Drama übers Erwachsenwerden zugleich, folgt einer außergewöhnlichen Teenagerin, die im Wald aufgewachsen ist. Sie wird von einer unerbittlichen CIA-Agentin verfolgt und will die Wahrheit über ihre Identität herausfinden.
Hauptdarsteller
Esme Creed-MilesMireille EnosJoel Kinnaman
Genre
Zielgruppe JugendlicheDramaAction
Untertitel
DeutschالعربيةČeštinaDanskΕλληνικάEnglish [CC]Español (Latinoamérica)Español (España)SuomiFilipinoFrançaisעבריתहिन्दीMagyarIndonesiaItaliano日本語한국어Bahasa MelayuNorsk BokmålNederlandsPolskiPortuguês (Brasil)Português (Portugal)RomânăРусскийSvenskaதமிழ்తెలుగుไทยTürkçe中文(简体)中文(繁體)
Wiedergabesprachen
DeutschEspañol (España)ItalianoEspañol (Latinoamérica)EnglishPolskiČeština日本語PortuguêsMagyarEnglish [Audio Description]Français

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

  1. 1. Wald
    29. März 2019
    49 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch, العربية, Čeština, Dansk, Ελληνικά, English [CC], Español (Latinoamérica), Español (España), Suomi, Filipino, Français, עברית, हिन्दी, Magyar, Indonesia, Italiano, 日本語, 한국어, Bahasa Melayu, Norsk Bokmål, Nederlands, Polski, Português (Brasil), Português (Portugal), Română, Русский, Svenska, தமிழ், తెలుగు, ไทย, Türkçe, 中文(简体), 中文(繁體)
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español (España), Italiano, Español (Latinoamérica), English, Polski, Čeština, 日本語, Português, Magyar, English [Audio Description], Français
    15 Jahre nachdem Erik Heller die kleine Hanna aus einer geheimen Einrichtung in Rumänien rettete, leben beide tief in den Wäldern Polens. Erik hat Hanna zur Killerin und Jägerin ausgebildet. Als sie die Welt außerhalb ihres isolierten Zuhauses erkundet, zieht sie die Aufmerksamkeit der CIA-Agentin Marissa Wiegler auf sich, die Hanna seit ihrer Geburt jagt.
  2. 2. FREUND
    29. März 2019
    48 Min.
    18
    Untertitel
    Deutsch, العربية, Čeština, Dansk, Ελληνικά, English [CC], Español (Latinoamérica), Español (España), Suomi, Filipino, Français, עברית, हिन्दी, Magyar, Indonesia, Italiano, 日本語, 한국어, Bahasa Melayu, Norsk Bokmål, Nederlands, Polski, Português (Brasil), Português (Portugal), Română, Русский, Svenska, தமிழ், తెలుగు, ไทย, Türkçe, 中文(简体), 中文(繁體)
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español (España), Italiano, Español (Latinoamérica), English, Polski, Čeština, 日本語, Português, Magyar, English [Audio Description], Français
    Hanna wurde von Marissas Leuten gefangen und muss aus der CIA-Einrichtung in Marokko fliehen, um Erik in Berlin zu treffen. Auf ihrem Weg lernt sie Sophie aus Großbritannien kennen, die mit ihrer Familie Urlaub macht. Durch sie erlebt Hanna, wie die Welt wirklich ist, wie aufregend das Erwachsenwerden ist. Zwar bekommt sie einen Eindruck von Normalität, doch ist Marissa ihr stets auf den Fersen.
  3. 3. GROßSTADT
    29. März 2019
    55 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch, العربية, Čeština, Dansk, Ελληνικά, English [CC], Español (Latinoamérica), Español (España), Suomi, Filipino, Français, עברית, हिन्दी, Magyar, Indonesia, Italiano, 日本語, 한국어, Bahasa Melayu, Norsk Bokmål, Nederlands, Polski, Português (Brasil), Português (Portugal), Română, Русский, Svenska, தமிழ், తెలుగు, ไทย, Türkçe, 中文(简体), 中文(繁體)
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español (España), Italiano, Español (Latinoamérica), English, Polski, Čeština, 日本語, Português, Magyar, English [Audio Description], Français
    Hanna und Erik sind in Berlin wieder vereint und verstecken sich bei seinen alten Armeefreunden. Sie erfährt einiges über die Vergangenheit ihres Vaters. Die Grenzen, die er ihr aufweist, frustrieren Hanna jedoch zunehmend. Sie sehnt sich nach dem normalen Leben, das sie bei Sophie hatte. Erik und seine Freunde ahnen, dass Marissa ihnen auf den Fersen ist und bereiten einen Angriff vor.
  4. 4. VATER
    29. März 2019
    57 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch, العربية, Čeština, Dansk, Ελληνικά, English [CC], Español (Latinoamérica), Español (España), Suomi, Filipino, Français, עברית, हिन्दी, Magyar, Indonesia, Italiano, 日本語, 한국어, Bahasa Melayu, Norsk Bokmål, Nederlands, Polski, Português (Brasil), Português (Portugal), Română, Русский, Svenska, தமிழ், తెలుగు, ไทย, Türkçe, 中文(简体), 中文(繁體)
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español (España), Italiano, Español (Latinoamérica), English, Polski, Čeština, 日本語, Português, Magyar, English [Audio Description], Français
    Erik hält Marissa gefangen und will mit ihr einen Deal aushandeln, damit er und Hanna Berlin sicher verlassen können. Hanna versteckt sich bei Dieter und dessen Familie. Als sie herausfinden will, was ihr Vater plant, deckt sie ein großes Geheimnis in ihrer Vergangenheit auf. Während Erik seine und Hannas Flucht plant, versucht Marissa selbst zu fliehen.
  5. 5. STADT
    29. März 2019
    55 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch, العربية, Čeština, Dansk, Ελληνικά, English [CC], Español (Latinoamérica), Español (España), Suomi, Filipino, Français, עברית, हिन्दी, Magyar, Indonesia, Italiano, 日本語, 한국어, Bahasa Melayu, Norsk Bokmål, Nederlands, Polski, Português (Brasil), Português (Portugal), Română, Русский, Svenska, தமிழ், తెలుగు, ไทย, Türkçe, 中文(简体), 中文(繁體)
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español (España), Italiano, Español (Latinoamérica), English, Polski, Čeština, 日本語, Português, Magyar, English [Audio Description], Français
    Hanna ist am Boden zerstört, weil sie die Wahrheit über Erik herausgefunden hat und sucht Unterschlupf bei Sophie in einem Vorort von London, welche ihren Eltern nichts davon erzählt. Sophie nimmt Hanna mit auf eine Party, wo sie zum ersten Mal erfährt, wie es ist, verknallt zu sein. Eriks Freunde versuchen verzweifelt ihn zu retten, denn er wurde bei der Flucht lebensgefährlich verletzt.
  6. 6. MUTTER
    29. März 2019
    52 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch, العربية, Čeština, Dansk, Ελληνικά, English [CC], Español (Latinoamérica), Español (España), Suomi, Filipino, Français, עברית, हिन्दी, Magyar, Indonesia, Italiano, 日本語, 한국어, Bahasa Melayu, Norsk Bokmål, Nederlands, Polski, Português (Brasil), Português (Portugal), Română, Русский, Svenska, தமிழ், తెలుగు, ไทย, Türkçe, 中文(简体), 中文(繁體)
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español (España), Italiano, Español (Latinoamérica), English, Polski, Čeština, 日本語, Português, Magyar, English [Audio Description], Français
    Sophies und Hannas Freundschaft leidet darunter, dass beide an Anton interessiert sind. Kurz nach ihrem Streit fährt Marissa zu Sophie nach Hause und gibt vor Hannas Mutter zu sein. Plötzlich muss Hanna sich entscheiden: Sophies Familie in Gefahr bringen oder die eigene Freiheit aufgeben und mit Marissa gehen. Erik wird von Sawyer und seinen Männern indes auf brutale Weise vernommen.
  7. 7. STRASSE
    29. März 2019
    51 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch, العربية, Čeština, Dansk, Ελληνικά, English [CC], Español (Latinoamérica), Español (España), Suomi, Filipino, Français, עברית, हिन्दी, Magyar, Indonesia, Italiano, 日本語, 한국어, Bahasa Melayu, Norsk Bokmål, Nederlands, Polski, Português (Brasil), Português (Portugal), Română, Русский, Svenska, தமிழ், తెలుగు, ไทย, Türkçe, 中文(简体), 中文(繁體)
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español (España), Italiano, Español (Latinoamérica), English, Polski, Čeština, 日本語, Português, Magyar, English [Audio Description], Français
    Erik bringt Hanna nach Rumänien, damit sie mehr darüber erfahren kann, wer sie ist. Denn Hanna akzeptiert nun nichts mehr als die ganze Wahrheit. Marissa findet heraus, dass Sawyer ihr nicht die volle Wahrheit über Utrax erzählt hat.
  8. 8. UTRAX
    29. März 2019
    49 Min.
    18
    Untertitel
    Deutsch, العربية, Čeština, Dansk, Ελληνικά, English [CC], Español (Latinoamérica), Español (España), Suomi, Filipino, Français, עברית, हिन्दी, Magyar, Indonesia, Italiano, 日本語, 한국어, Bahasa Melayu, Norsk Bokmål, Nederlands, Polski, Português (Brasil), Português (Portugal), Română, Русский, Svenska, தமிழ், తెలుగు, ไทย, Türkçe, 中文(简体), 中文(繁體)
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español (España), Italiano, Español (Latinoamérica), English, Polski, Čeština, 日本語, Português, Magyar, English [Audio Description], Français
    Als Erik Hanna die Wahrheit über Utrax erzählt, beschließt sie etwas zu unternehmen. Marissa will von Sawyer wissen, was in der Einrichtung wirklich vorgeht.

Bonus

  • Hanna Staffel 1 - Behind the Scenes
    2 Min.
    16

    Gewinnen Sie einen Einblick hinter die Kulissen von HANNA.

Weitere Informationen

Regie
Ugla HauksdóttirEva HussonAnders EngströmJon JonesAmy NeilSarah Adina SmithDavid FarrAnca Miruna LazarescuSacha PolakWeronika Tofilska
Produzenten
Callum Devrell-CameronMark HedgesDavid FarrTom CoanEric FellnerTim BevanBecky ClementsMarty AdelsteinScott Nemes
Jahr der Staffel:
2019
Sender
Amazon Studios
Inhaltsempfehlung
RauchenAlkoholkonsumSchimpfwörtersexuelle InhalteGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Andere Formate

Rezensionen

3,6 von 5 Sternen

1169 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 53% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 9% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 9% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 4% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 25% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

BvEAm 9. August 2022 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Handlung wenig glaubwürdig, dafür spannend und mit sehr solider Action
Den Film 'Wer ist Hanna?', auf dem die vorliegende Serie basiert, habe ich vor Jahren gesehen. Ich kann mich nur vage erinnern, dass ich ihn nicht sonderlich bemerkenswert fand. Demgegenüber hat mich die Serie - über alle 3 Staffeln hinweg - auf jeden Fall weniger kalt gelassen.

Die Geschichte um ein Baby (Mädchen), das aus einem dubiosen Geheimprojekt "gerettet" wird, weltabgeschieden im Wald aufwächst und von ihrem (Zieh-)Vater zur Kampfmaschine ausgebildet wird, diese Geschichte ist natürlich ziemlich weit hergeholt. Andererseits: Bestimmten Ländern bzw. deren mächtigen Vertretern traut man ja mittlerweile beinahe jede Abstrusität zu ... Bücher, Filme und eben Serien tun das auf alle Fälle, und das nicht erst seit Neuestem.

Irgendwann, in der 2. Staffel ist es wohl, erfährt man auch, welches finstre Ziel besagtes Geheimprojekt verfolgt. Nun ja, sagen wir so: Etwas Derartiges wäre im echten Leben tatsächlich eine absolute Ungeheuerlichkeit, und mir erscheint es wirklich völlig abwegig. Aber das gleiche gilt ja auch für die Geschichten von James Bond-Filmen und Ähnlichem, was folgt daraus also für eine Bewertung? Nichts Entscheidendes, würde ich meinen. Es liegt einfach beim einzelnen Zuschauer, wie er zu solchen Fiktionen steht, ob er sie reizvoll findet oder vielmehr bescheuert.

Manche Kritiker hier bemängeln nicht stimmige Details wie "falsche" deutsche Autokennzeichen. Im Gesamtbild halte ich all das für vielleicht ärgerlich, aber letztlich sind es Lappalien. Es wäre zwar schön, wenn sich die US-Amerikaner bei solchen Dingen mehr Mühe gäben. Aber was soll's?
Ich habe die Serie in der Originalsprache Englisch geschaut (mit Untertiteln). In aller Regel hilft das dabei, sich vom gelungenen Schauspiel und der gekonnten Inszenierung mitreißen zu lassen. Die deutschen Synchronisationen hingegen wirken im Vergleich meistens grobschlächtig und deshalb weniger überzeugend.

Bei so einer Geschichte ist es nicht ungewöhnlich, dass Nebenfiguren in rauen Mengen einen gewaltsamen Tod finden. In 'Hanna' hat mich das definitiv öfters gestört. Eine gewisse Schlampigkeit des Erzählens drückt sich darin aus. Beispiel in der ersten Staffel:
[SPOILER!]
Hannas Ziehvater tötet zwei ansonsten unbeteiligte Polizisten, um seine Gegner ... ja was noch mal? Abzulenken? Oder war's das Gegenteil? Egal: Solche menschenverachtende Brutalität bei einer Figur, die alles in allem doch einer von den eher "Guten" sein soll, ist idiotisch.
[/SPOILER]

Im Großen und Ganzen gut bis sehr gut sind m.M.n. die Schauspieler sowie die Charakterzeichnung. Dass es sich um eine Produktion für ein eher jugendliches Publikum handelt ist natürlich bemerkbar, aber für Ältere nicht unbedingt störend.
Im Verlaufe der Handlung gibt es einige durchaus recht interessante Entwicklungen im Zusammenhang mit der Identitätsfindung zentraler (junger) Figuren ...

Fazit: Sicher kein absolutes Meisterwerk. Aber wer sich auf so eine Geschichte - Genre: Geheimdienst, Verschwörung - einlassen mag, wird spannend und überwiegend hochkarätig unterhalten.
Eine Person fand das hilfreich
Magicmofa1983Am 29. März 2019 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Hochspannung garantiert. Hannah der neue „Leon der Profi?“
Ich habe die Sendung mit Spannung im Englischen original erwartet und genießen dürfen.

Der Plot war für mich schon interessant seitdem ich den Actionthriller „Wer ist Hannah“ mit Saoirse Ronan gesehen habe. Ein Mädchen welches in der Abgeschiedenheit der Finnischen Wälder , jenseits aller Zivilisation in allen nötigen Kampftechniken, Sprachen und sonstigen Skills eines waschechten Profikillers gelehrt wird um den Tod der eigenen Mutter zu rächen? Wenn das nicht nach einem Actionkracher schreit, dann weiß ich auch nicht.

Ähnlich wie im Film, wird auch in der Serienadaption die Junge Hanna, die Zeit Ihres Aufwachsens und der damit einhergehenden Ausbildung und der anschließenden Flucht oder Jagd auf oder vor der CIA.
Es folgt eine Jagd um die halbe Welt, voller Intrigen, Ungewissheit und der steten Suche nach der eigenen Identität. Stets verfolgt von einer der mächtigsten Geheimdienste unserer Zeit. Hannas Ausbildung jedoch ist es zu verdanken, dass diese ein würdiger Gegenspieler Ihrer Jägerin Marissa Wiegler, Ihres Zeichens CIA Agentin ist.

Die Gewaltdarstellung ist zeitweise recht drastisch, aber das passt zum Gesamtbild. Der Spannungsbogen ist sehr gut geschaffen und flaut auch nicht zu schnell ab. Die Serie bietet viele Plot Twists, manche erwartet, viele unerwartet. Insgesamt ist das Szenebild eher kalt, aber auch das passt zur Serie, wir sind hier nicht in „CSI Miami“ wo alles in satten Farben und blinkend und hupend dargestellt werden muss sondern in einer eiskalten Welt , diese ist wunderbar echt dargestellt.

Die Hauptdarsteller im einzelnen:

Hannah wird hier von der Newcomerin Esme Creed Miles verkörpert welche Ihr Debut auf der großen Bühne gibt. Die zum Zeitpunkt der Ausstrahlung 19 jährige Britin verkörperte ähnlich wie Saoirse Ronan die Rolle der Hanna wunderbar. Eine Glamourschönheit hätte hier einfach keinen Platz. Die Hauptdarstellerin muss leicht androgyn wirken, eine zum Teil irre (Ja im Sinne von Wahnsinn) Ausstrahlung haben und gelegentlich dem Zuseher ein beklemmendes Gefühl geben. Dafür ist die Besetzung perfekt. Achtung, diese junge Dame wird uns auch weiterhin begeistern, dessen bin ich sicher.

Beinahe noch „cooler“ als Hannah selbst, wird Ihr Vater Erik Heller von niemand geringerem als Joel Kinnaman dargestellt. Welcher mich persönlich bereits als Junkie und Detektive Steven Holder in „The Killing“ sowie Altered Carbon begeistert hat. Der Schwedisch-Amerikanische Schauspieler versteht es meisterhaft den eisenharten Sensei ähnlichen Meister von Hanna aber auch den sorgenden Vater zu spielen. Hier ebenfalls top besetzt.

Die CIA Agentin und Gegenspielerin von Hanna nennt sich Marissa Wiegler und wird von Mireille Enos dargestellt. Mireille Enos ist verrückterweise die Partnerin von Steven Holder in „The Killing“. Man merkt an der Stimmigkeit der Schauspieler auch die Verbundenheit dieser und zwar in der großartigen schauspielerischen Leistung der beiden. Mireille Enos ist EIS , es gibt wenige die Kälte besser zum Ausdruck bringen können als Sie.

Fazit:

Hanna ist für mich die würdige Nachfolge berühmter Killer oder Agenten wie Jason Bourne oder Leon dem Profi. Es gibt fast keine Momente die nicht spannend sind und das Gespann „Holder und Linden“ nochmal auf der Leinwand (dem TV) zu sehen macht die Serie alleine schon sehenswert.

Viel Spaß
293 Personen fanden das hilfreich
Viola BraunAm 27. September 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Top !!!
Einige Rezensionen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Es geht mir auf die Nerven, dass einige Leute immer etwas von unrealistisch, gibt es doch gar nicht usw. faseln. Wenn ich etwas realistisches sehen möchte, schaue ich die Tagesschau oder Dokus aber nicht Hannah oder Harry Potter. Mir ist jedenfalls nicht bekannt, dass die Geschichte einen wahren Hintergrund haben soll. Nein, sie ist, was sie ist, nämlich ein unterhaltsames, actionreichen Märchen ohne Anspruch auf Realität oder Logik. Also lasst mal die Kirche im Dorf. Ich habe 2 Tage und Nächte durchgesuchtet und mich prima unterhalten gefühlt, nur das erwarte ich von einer guter Serie, also danke dafür, fünf Sterne !!!
Eine Person fand das hilfreich
R.Am 27. September 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Interessante Heldin und gut gemachte Story
Viele gut gespielte Aktionscenen, Drama, Spannung was will man mehr ?
FelixAm 8. Juli 2022 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Schön aber nichts zu sehen
An sich eine gute und spannende Serie. Die Knaller die hier schlechte Bewertungen abgeben sind anscheinend nur pausenloses Geballer gewöhnt. Ja die Serie hat viel Potenzial nach oben aber sie ist keinesfalls schlecht. Jetzt zur Überschrift. Viele Folgen sind so extrem dunkel gefilmt das man nichts erkennt. Ich habe mein Fernseher schon ganz hell gestellt aber mehr als ein paar Schatten die sich auf fast schwarzen Hintergrund bewegen erkennt man an vielen Stellen nicht. Dadurch verpasst man auch viel der Handlung. Schade drum wenn man einem Film nur nach gehör folgen kann
~ Ich will Sonne 🌞 ~Am 29. März 2019 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Hanna haut sie alle um! 👊 Spannung, Aktion und Intrigen! 👍
FAZIT:
Diese Serie hat eine mega Story und meine Erwartungen an sie wurden voll erfüllt!
Sie beginnt zwar nicht direkt mit Hochspannung aber sie hat mich durchweg gefesselt und gegen Ende der ersten Folge baut sich dann auch die Spannung auf.

Zu Beginn ist die Serie recht düster und dunkel gestaltet, was aber zu den Kulissen im Wald und zur Story passt.
Bereits in der 2. Folge wird sie jedoch wesentlich freundlicher und heller. Hanna findet ihre erste Freundin und ist zwischendurch auch mal eine ganz normale Teenagerin.
Dabei ist ihr die CIA allerdings schon längst auf den Fersen...
In den Kampfszenen zeigt sie dann, was sie von ihrem Vater gelernt hat und haut einfach jeden um, der sich ihr in den Weg stellt. Wie ein Tier wittert sie die Gefahr, sobald sie sich anbahnt und kommt dabei sehr überzeugend rüber.

Trotz Handys und Snapchat ist die Serie optisch etwas auf alt gedrimmt. Das lässt die Sets für den Zuschauer kälter wirken und bringt so auch optisch die Kälte dieser Geschichte rüber.

Mir gefällt sie richtig gut und ich war nach jeder neuen Folge gespannt wie es weiter geht!

Was ich super finde ist, dass hier direkt die komplette Staffel online gestellt werden konnte! 👍

ALLGEMEINES:
Wer den Film "Wer ist Hanna" aus dem Jahr 2011 kennt, der weiß im Groben auch was ihn bei dieser Serie erwartet. Sie verspricht dem Zuschauer allerdings wesentlich mehr von allem! Mehr von der Titelfigur, mehr Hintergründe, mehr Aktion und vor allem mehr Zeit für Hanna eine junge Teenagerin zu sein.

Was ich besonders interessant finde ist, dass Filmautor David Farr sowohl das Kino-Drehbuch als auch das Drehbuch für die Pilotepisode geschrieben hat. Dass er nun selbst einige Lücken seiner Geschichte füllt, ist meiner Meinung nach gut gewählt und wird hoffentlich überzeugen.

STORY:
Die Action-Serie Hanna erzählt die Geschichte einer jungen Auftragskillerin, die von der CIA gejagt wird.
Hanna, wächst allein mit ihrem Ziehvater Erik Heller in der Wildnis auf, wo sie abseits der Zivilisation eine harte Ausbildung zur eiskalten Killerin absolviert.
Ihr Ziehvater ist ein Ex-Soldat / -Agent, der sie als Baby aus einem geheimen Programm vor der CIA-Agentin Marissa Wiegler gerettet hat.
Diese ist auch nach den bereits vergangenen 15 Jahren noch auf der Suche nach Hanna.
Als Hanna neugierig wird und eine Entdeckungstour unternimmt, fliegt ihr Versteck in Wildnis auf. Nun hetzen Hanna und Erik getrennt durch die halbe Welt, verstecken sich vor der CIA, schalten Agenten aus und wollen sich an der Mörderin ihrer Mutter / Frau rächen.
Hanna muss sich jedoch erst an das Leben in der Zivilisation gewöhnen, da sie ihre Kindheit bisher im Wald und in einer Höhle verbracht hat.
In Berlin trifft sie sich wieder mit Erik. Dort wollen sie, gemeinsam mit Eriks alten Armee-Bekannten Marissa Wiegler zur Rechenschaft ziehen.

Nebenbei begibt sie sich auch auf die Suche ihrer eigenen Identität und versucht herauszufinden was sie so besonders macht und warum die CIA sie jagt.

Doch ihre Mission endet ganz anders als sie begonnen hat. Was Hanna und Erik aufdecken lässt auf eine zweite Staffel hoffen, denn das was sie dort anfangen, können sie nicht zu Ende bringen.

DARSTELLER:
- Hanna wird von der mittlerweile 19-jährigen Britin Esme Creed-Miles gespielt (Tochter von Samantha Morton und bekannt als Shirley Temple aus dem Film Mister Lonely - 2007).
- Die Rolle ihres Ziehvaters Erik Heller wurde von Joel Kinnaman übernommen (bekannt als Detective Stephen Halter in The Killing und als Gouverneur Will Conway in der US-Version von House of Cards).
- Die CIA-Agentin Marissa Wiegler spielt Mireille Enos (ebenfalls bekannt aus der amerikanischen Krimiserie "The Killing", in der sie die Polizeibeamtin Sarah Linden spielte, aus dem Katastrophenfilm "World War Z" (2013) als Karin Lane, aus dem romantischen Drama "If I Stay" (2014) als Kathleen Hall und aus dem Thriller "Never here" (2017) als Miranda Fall).

KULISSEN:
Die Dreharbeiten erfolten in Ungarn, der Slowakei, Spanien und dem Vereinigten Königreich.

MUSIK:
- Geoff Barrow (englischer Musikproduzent, Komponist, Discjockey und Mitglied der Bands Beak und Quakers)
- Ben Salisbury (britischer Komponist)
93 Personen fanden das hilfreich
Sebastian K.Am 25. April 2019 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Da wäre noch mehr drin gewesen...
Ich habe die komplette Staffel im deutschen gesehen und sehe ob der guten Ansätze auch deutliche Kritikpunkte, die sich diese Adaption gefallen lassen muss. Die schauspielerische Leistung geht soweit in Ordnung, ich finde die Rollen sind bis auf eine auch gut besetzt und glaubwürdig. Mit der falschen Besetzung meine ich die CIA-Flachzange Sawyer. Häufig wirkt seine Rolle zu aufgesetzt. Es wirkt, als hätte man ihm gesagt: "Tu was böses" und das macht er dann auch, aber das was er macht und wie er es macht, wirkt einfach nicht authentisch. Er ist von seiner Art und Weise und seinem Auftreten eher einer, der die Rolle "Bürohengst" oder "Nerd" gut ausfüllen könnte, aber den eiskalten Aufräumer nehm ich ihm nicht ab.
Sei es drum.
Die Schauplätze in Berlin erinnern mich eher an Städte wie Paris, wirkt auch nicht so, wie es vielleicht gedacht war.
Der Wandel von Hanna zwischen Killerin-Dumpfbacke-Killerin passiert häufig und sie kann auch mit Sachen umgehen, die sie noch nie in der Hand gehabt haben sollte. Generell wird der Zuschauer zu sehr im dunkeln darüber gelassen, was sie nun eigentlich in den 15 Jahren Wildnis gelernt hat und was nicht. Sie hat die Fähigkeiten dann so parat, wie sie sie eben braucht. Ist manchmal etwas verwunderlich.
Auch dieses ständige Katz und Mausspiel nervt ein wenig, die dünne Handlung der einzelnen Episoden wird häufig gestreckt, in dem die eine Seite die andere gerade ausknipsen will und durch irgendeinen "ex machina"-Auftritt wird dies in letzter Sekunde verhindert. Wird gerade gegen Ende sehr deutlich und man will dann eigentlich schon ausschalten.
So stark hatte ich das in keiner anderen Serie gesehen.
*Spoiler*
Hanna und Heller und auch die anderen Frauen aus der Versuchsanstalt werden in der Serie auch schon fast übermenschlich dargestellt. Nur weil jemand geschärfte Sinne hat, kann er nicht durch Wände und Fenster Gespräche verstehen, das ist einfach Unsinn.
Die Randomsoldaten der Spezialeinheit sind ebenfalls strunzdumm. Es gibt eine Szene, wo man das wunderbar sehen kann. Das dieser Fehler beim Schnitt nicht aufgefallen ist. In der letzten Folge verschanzen sich Hanna,Heller und eine Abtrünnige im Übungshof hinter Sandsäcken. Sie stehen relativ mittig auf dem Hof und bieten ein gutes Ziel. Die Tür öffnet sich, der erste Soldat, der geradeaus durch die Tür kommt, muss sie genau vor sich sehen. Dreht sich aber nach rechts weg, wo niemand steht und schießt auch dahin. ? What the? Warum macht man solche Fehler?
Auch gibt es Zeitreisen.
Als Hanna und Heller in der Versuchsanstalt ankommen, durchsuchen sie die Räume, es kommt zur Konfrontation mit den anderen Frauen etc. Zeitlicher Ablauf: max 10 Minuten Echtzeit für das bisschen Palawer.
In genau demselbem Abschnitt fahren Wiegler und Sawyer zu der Anstalt, bauen einen von Sawyer verursachten Unfall, er kann fliehen. Dann findet er in total abgeschiedener Einöde ein Dorf/Haus und ruft zuhause an. Sein Handy mit GPS hatte er ja nicht mehr. Als nächstes sieht man wie er mit einem LKW voller Soldaten in der Anstalt ankommt und Heller immer noch mit den Mädels diskutiert.
Er hat also ebenfalls in Rekordzeit seine Truppen alarmiert, die wohl immer nur auf LKWs parat sitzen (und auf den einen Anruf warten), wurde in der Einöde eingesammelt und ist dann weiter geritten. Ist dann wieder auf den Weg zurück und konnte die palawernden Protagonisten überraschen. in nur 7 Minuten. Da der Unfall mit Wiegler und die Flucht ja auch schon 2 Minuten dauerte und er für den Ritt mit seinen Siebenmeilenstiefeln in das Dorf ja vermutlich 1 Minute brauchte.
Boah, an der Stelle stinkt der Plot ganz gewaltig. Die letzte Folge fühlt sich im Gegensatz zu den anderen einfach so an, als sollte jetzt alles schnell fertig gepfuscht werden.
Da wäre noch mehr drin gewesen.
2 Personen fanden das hilfreich
loardmaxAm 30. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Zu wenig Story und Action für zu viel Zeit
Die Geschichte ist insgesamt denke ich bekannt und die Idee daraus eine Serie zu machen nicht schlecht. Leider hätten 6 Folgen locker gereicht. Ab Folge 3 habe ich regelmäßig 2-3 Minuten vorgespult weil Inhalte gefühlt nicht relevant waren und die Story nur in die Länge gezogen haben. Der Versuch der Figur dadurch mehr Leben einzuhauchen war überwiegend irrelevant, was sich teilweise auch an Standbildern und eintönigen Szenen zeigte. Insgesamt trotzdem nette Story, kann aber nicht mit anderen Serien mithalten.
Alle Rezensionen ansehen