Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Heiter bis wolkig

 (217)
6,61 Std. 35 Min.2012X-Ray6
Beste Freunde teilen alles - manchmal auch bescheuerte Ideen. So haben Tim und Can zum Beispiel eine besondere Masche, um Frauen rumzukriegen: Sie geben sich als unheilbar krank aus.
Regie
Marco Petry
Hauptdarsteller
Max RiemeltAnna FischerJessica Schwarz
Genre
KomödienDramaRomantik
Untertitel
Keine verfügbar
Wiedergabesprachen
Deutsch
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Elyas M'BarekDieter TappertStephan LucaJohann von BülowJohannes Kienast
Produzenten
Henning FerberMarcus WelkeOliver Berben
Studio
Constantin Film
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,3 von 5 Sternen

217 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 64% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 12% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 18% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 3% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 3% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

ManniAm 13. September 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Beeindruckend
Verifizierter Kauf
Ich hatte den Film noch nicht gesehen. Als ich ihn in der Rubrik" Nur noch 30 Tage auf Prime" fand, wollte ich dies nachholen. Ich muss sagen, ich bin schwer beeindruckt.Bei den Namen denkt man eher an eine Komödie, aber hier ist was wirklich Gutes rausgekommen.
J.A.Hallbauer ;Doc HallidayAm 29. Mai 2015 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Tragigkomödie? Ein Film über Liebe und eine Ode an das Leben!
Verifizierter Kauf
Mit Wein kenne ich mich nicht aus, aber für großartige Filme war 2012 ein gutes Jahr, das uns mehr als ein halbes Dutzend wunderbare Filme von Krimis über Tragigkomödien, Musik-Komödien und Liebesfilmen beschert hat.
Zu den großartigsten Filmen dieses Jahres gehört auch "heiter bis wolkig".
Tim (Max Riemelt) und Can (Elias M'Barek) bilden als gute Freunde eine Männer-WG. Beide arbeiten unter ihren Möglichkeiten in einer Großküche, sie beschließen, nach bewährter Methode wieder Mädchen für einen One- Night-Stand aufzureißen. Can spricht eine Schöne an und erzählt ihr, sein bester Freund sei krebskrank, habe nicht mehr lange zu leben und noch einen Herzenswunsch, nämlich eine Liebesnacht ...... .
Beim zweiten erfolgreichen Versuch als an einem Hirntumor Erkrankter (Hodenkrebs wäre ja nicht so prickelnd), gerät Max an die süße mitfühlende Marie (Anna Fischer). Bei ihr zuhause wird das Stelldichein viel zu früh von der stöhnenden älteren Schwester Maries unterbrochen, die seit längerem an einem Krebs des lymphatischen Systems leidet, nach Bestrahlungen und Chemotherapien ausbehandelt ist und nur noch eine Lebenserwartung von ungefähr 3 Monaten hat.
Auf Maries Bitte kümmert sich Max von "Krebs zu Krebs" um Edda (Jessica Schwarz), er spielt weiter seine Rolle , Edda hat ihn allerdings schnell durchschaut.

MINI-SPOILER: bei Sternum und Lunatum handelt es sich nicht um Hirnstrukturen, sondern Brustbein und einen Handwurzelknochen. SPOILER ENDE

Zuerst Maria zuliebe erfüllt Max Edda ihre Wünsche, den Rest des Lebens noch mal richtig was zu unternehmen, wobei er mit ihr durchaus in brenzlige Situationen gerät, über die man zum Teil schmunzeln und herzhaft lachen kann.

Wie schon in der Überschrift behauptet, ist der Film weniger Tragigkomödie als eher eine Ode an das Leben und den Willen, seine Träume wahr werden zu lassen. Edda erfüllt sich mit Max' Hilfe noch einige Wünsche, so z.B. lustige, strafrechtlich nicht ganz einwandfreie Denkzettel für den ehemaligen Freund und ihre Chefin des Blumenladens, beide hatten sie wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen.
Während Can mit einem planlosen Leben als Koch unter Wert und gelegentlichen Kurzaffären zufrieden ist, träumt Max von einem eigenen Restaurant, in dem er seine Fähigkeiten beweisen kann.

Vor allem aber ist "heiter bis wolkig" ein Liebesfilm in mehr als einer Hinsicht:
Max hat sich in Marie verliebt (und umgekehrt). Um ihre Liebe nicht zu verlieren, kümmert er sich zunächst widerwillig und bald ahnend (später wissend), daß sie ihn durchschaut hat, um die zynische Edda, die niemanden, auch nicht ihre Schwester, an sich heranläßt. Schon bald hat man den Eindruck, daß auch zwischen Edda und ihm eine besondere Art von Liebe und Zuneigung besteht. Mehrfach rettet er sie ohne größere Not aus brenzligen Situationen.
Auch Edda , die sich schon aufgegeben hatte, entwickelt noch einmal Liebe zum Leben und kann sich mit Hilfe von Max noch manchen Wunsch erfüllen, z.B. eine ungewöhnliche Liebesnacht (nicht mit Max).
Liebe besteht zwischen Marie und Edda , letztendlich erkennen beide, daß es unerläßlich ist, miteinander zu reden und seine Gefühle und Wünsche zu äußern, anstatt sich hinter "Pampigkeit" zu verstecken, wie Anna Fischer im Interview in den Extras treffend aussagt.
Und Lieben lernen auch wir Zuschauer. Wir lieben Max, der sich vom Hallodri zu einem empathischen Menschen entwickelt, sich liebevoll um Edda kümmert und ihr bis zuletzt beisteht, wir lieben (ich sowieso) Anna Fischer als Marie, eine warmherzige, gefühlvolle junge Frau mit einem Lächeln, daß mich immer wieder verzaubern kann, und wir leiden mit und lieben Edda, die noch einmal richtig leben und sich Träume erfüllen kann, bevor sie im Beisein ihrer Schwester friedlich einschlafen darf.

Zu den Schauspielern:
Johan von Bülow, der schon eine beeindruckende Filmographie aufweisen kann und hier sympathisch Eddas behandelnden Onkologen (Arzt für Krebserkrankungen) spielt. Seine Rolle spielt er überzeugend.

Elias M`Barek spielt wie so oft den Frauenschwarm und meist doch sympathischen Macho, seine Rolle hier verlangt ihm nicht so viel ab, daß er sich hier besonders profilieren könnte.

Max Riemelt gelingt überzeugend der Wandel von ziellosem Bruder Leichtfuß zu einem empathischen und hilfreichen Menschen, der sich zum ersten Mal ernsthaft verliebt hat und Edda nicht nur mag, weil sie die Schwester seiner Marie ist.

Anna Fischer habe ich schon in vielen Rezensionen gewürdigt. Sie wird in den Extras als Senkrechtstarterin aus Berlin bezeichnet, was inzwischen verjährt ist. Die beim Dreh 27jährige hat schon mit 18 Jahren und knapp darunter sowohl in Komödien als auch in dramatischen Rollen geglänzt und bis heute in unterschiedlichsten Filmen ihre Klasse gezeigt, für mich gehört sie in eine Liga mit so tollen Kolleginnen wie Anna Maria Mühe, Karoline Herfurth, Alice Dwyer und Jasna Fritzi Bauer und nicht zeletzt die etwas jüngere Emilia Schüle und noch jüngere Stella Kunkat. Falls hier der Verdacht aufkommt, daß Annna eine meiner Lieblings-Lieblingsschauspielerinnen ist ........ ich gebe es zu.

Die großartigste Entdeckung war für mich Jessica Schwarz. Ich habe sie noch schwach in Erinnerung als Romy Schneider in einem Fernsehfilm von 2009, ansonsten hatte ich sie sträflicherweise noch nicht auf dem Schirm, was sich jetzt ganz schnell ändern wird.
Sie hat in diesem Film die dankbarste, aber auch schwierigste Rolle, und sie hat mit ihrer Darstellung der Edda das in sie gesetzte Vertrauen phantastisch gerechtfertigt. Auch ihre Filmographie umfaßt schon über 30 Werke, auch sie hat schon mehrere Filmpreise, unter anderem für "Romy" aus dem Jahre 2009 erhalten,
Jessica Schwarz ist ein Glanzlicht in diesem mit hervorragenden Darstellern gedrehten Film.

Und "heiter bis wolkig" ist ein wunderbares Exemplar des tollen Filmjahrgangs 2012. Bezüglich Qualität und schauspielerischen Leistungen ordne ich ihn in einer Reihe mit "Das Leben ist nichts für Feiglinge" ein.
Beide Filme sollten sich Freunde anspruchsvoller und gleichzeitig zum Schmunzeln bringender Produktionen auf keinen Fall entgehen lassen!!

Doc Halliday
2 Personen fanden das hilfreich
BücherjunkieAm 15. Mai 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Freud und Leid so nah beieinander
Verifizierter Kauf
Hoffe sehr, dass Frauen nicht wirklich auf solche Tricks reinfallen, die sich die Freunde Can (Elyas M’Barek) und Tim (Max Riemelt) ausdenken, um unverbindlichen Sex zu bekommen. Das einer der beiden sich dann dabei in eines der Mädchen verliebt, wirkt unrealistisch, aber dann gäbe es keine weitere Geschichte.
Wer eine heitere Komödie erwartet, wird übel aufstoßen müssen, denn es geht um Tod und Abschied nehmen. Den Film trägt ohne Zweifel Jessica Schwarz als krebskranke Edda. Dicht gefolgt von Max Riemelt, der als Tim ihr unfreiwilliger Komplize wird bei der Realisierung ihrer letzten Wünsche. Eine ergreifende Darstellung.
Ein wenig schwer tat ich mich mit Anna Fischer als Marie, Eddas jüngere Schwester, denn so niedlich sie ja ist, passte es hier irgendwie nicht ganz. Fischer war super entzückend als Lila in „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“, hier strauchelt sich schauspielerisch doch arg hinter Riemelt und Schwarz.
Unrealistisch fand ich auch die Wohnungen der zwei besten Freunde und der Schwestern, so super groß und toll eingerichtet, und beim Ende bin ich mir nicht sicher, ob es hier dann nicht etwas dick aufgetragen wurde. Aber hey, man verzichtete auf Sexszenen und kein Männerpopo, der in die Kamera strahlte (s. meine Rezension zu „25 km/h“ vom 24. März 2021). Ein sehenswerter Film, bei dem kaum ein Auge trocken bleibt.
APB- GirlAm 15. Februar 2014 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Rebellisch und todgeweiht!!
Verifizierter Kauf
Dies ist ein sehenswerter Film- ehrlich.
Mit einer herausragenden Jessica Schwarz!
Der mich einerseits zu Tränen rührte, mich aber
auch sehr, sehr zum Lachen brachte.
Klar, kann man sich jetzt totschreiben und detailliert
auflisten, was einem auch eventuell NICHT gefallen hat-
muss man aber nicht.

ICH mache es kurz:
Ein ganz wunderbarer deutscher Film, der es versteht,
bestens zu unterhalten. Und einem auch ein paar Gedanken-
ansätze mit auf den Weg gibt.
Lustig, berührend und einfach nur schön.

-------------------------------------------

Story:

Es ist nicht gerade der moralisch wertvollste Anmachtrick,
mit dem Tim und Can die Frauen rumkriegen:
Einer der beiden erzählt ihnen , dass der andere unheilbar
krank ist und sich nichts mehr wünscht, als noch einmal mit
einer Frau zu schlafen.

Es funktioniert- auch Marie fällt auf die Masche rein und....
verliebt sich sogar in Tim.
Als der erfährt, daß Marie`s Schwester Edda tatsächliich nicht
mehr lange zu leben hat, wird aus dem makabren Spass plötzlich
Ernst........

________________________________________________________*

Mein ganz respektvolles, ehrliches Fazit:

Es geht um Edda, unheilbar an Krebs erkrankt.
Sie ist der rebellische Typus der Todgeweihten.
Sie will nicht in Resignation versinken,
sondern Grenzen überschreiten.
Also prügelt sie sich, wischt ihrer Chefin eins aus-
und schockiert den Ex mit einer Bombenattrappe.......

starkes, aber ganz starkes Kino. Für jedermann/ jedefrau! ;-)

Und.....dieser Film gehört zu einigen der besten, die so finde
ich, jemals als deutsche Produktion die Leinwand erblicken durften,
Kinosääle bis zum fast letzten Platz ausfüllten und wert sind,
einfach mal erwähnt zu werden.

______________________________________________

Deutscher Filmstart: 6. 9. 2O12

Genre: Drama

Filmlänge: 99 Minuten

FSK: ab 6 Jahre ( finde ich gut- bleibt aber jedem selbst überlassen)

Darsteller:

Max Riemelt ( Tim )
Anna Fischer ( Marie Breuer)
Jessica Schwarz ( Edda Breuer)
Elyas M`Barek ( Can)

" HAST DU GELIEBT? WURDEST DU GELIEBT? NUR WER BEIDES MIT JA BEANTWORTEN KANN-
DESSEN LEBEN HATTE EINEN SINN."

FÜNF STERNE.....traurig- lachende!!
6 Personen fanden das hilfreich
MerelAm 22. April 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Gelungene Drama-Komödie mit ernsten Momenten, aber auch gut platzierten Humor
Verifizierter Kauf
Wer Max Riemelt, Anna Fischer, Jessica Schwarz und Elyas M’Barek als Schauspieler mag, wird hier auf jeden Fall auf seine Kosten kommen, wobei Elyas M’Barek eine Nebenrolle hat, für die, die ihn nicht so mögen ; )

Auf ernste Weise, aber dennoch mit einer gewissen Portion Humor, wird das Thema Krebs angepackt. Der Film kommt über die ganze Länge sympathisch und frisch rüber. Die Mischung aus Ernsthaftigkeit und Humor ist hier wirklich gut gelungen.
Hier und da ziemlich bitterböse Humorelemente, die aber auch so gewollt sind.

Alles in Allem eine sehenswerte deutsche Tragikomödie, die sicherlich kein Meisterwerk ist, aber man bekommt genretechnisch genau das, was man zu erwarten hat.
Znieh☑️Am 3. Juni 2021 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
💖💖 Seichte Liebesgeschichte 💖💖
Verifizierter Kauf
Zwei Kerle machen in einer Bar die Frau an, auf die sie scharf sind, indem einer von ihnen ihr erzählt, dass der andere unheilbar krank ist.
Erstaunlicherweise scheinen die Frauen diesen Schwindel zu glauben und wollen dem vermeintlichen Sargträger zu einer schönen letzten Nacht verhelfen.

Gelegentlich erinnert einiges ein wenig an "Knocking on Heaven's Door", den Film über zwei Krebspatienten, die vor ihrem Tod noch ans Meer fahren und ein paar abenteuerliche letzte Tage erleben wollen.
Dieser Film ist eher eine Komödie, während "Heiter bis wolkig" oft ein bisschen trauriger ist.
Er regt zum Lachen an und ist zu Tränen rührend, vor allem für Menschen, die jemanden an Krebs haben sterben sehen.
Aber keine Sorge, es ist kein deprimierender Film, es ist auch eine Art Märchen.
Lebe dein eigenes Leben, versuche, deine Träume zu verwirklichen - das ist das Thema von "Heiter bis wolkig".

Der Titel führt nicht in die Irre.
Dieser Film ist teilweise wolkig, mal etwas sonniger, mal kann es ein bisschen regnen.
Eine Person fand das hilfreich
RadonAm 15. März 2013 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Super deutsche Produktion aber:
Verifizierter Kauf
Hallo Filme Gucker,
hallo Schweiger Fans,

es ist meine erste Rezession in diesem Bereich.

Es gibt Filme wie: "Ein Freund von mir" oder "Vollidiot".
Zwei sehr unterschiedliche Filme, aber richtig gute Filme.
Obwohl mir bei Vollidiot die Umsetzung und Schauspielerleistung von
Pocher sehr gut gefallen hat. Ich liebe die Bücher von Tommy Jaud.

Nun mal allgemein betrachtet, gibt es wenig richtig gute Produktionen.
Was mich bei den ganzen Till Schweiger Filmen nervt, und dies von Anfang an, ist die Tonung sowie die Klamotten und Lebensstil der Personen.

Heiter bis wolkig ist ein schöner, ernster guter Film. Super
Leistung der Schauspieler und eine super Umsetzung eines Drehbuches.
Es ist aber ein Film zum einmal ansehen und dann weg legen.
Man wird so oft überrascht, dass man diese Überraschungen wieder erleben möchte.

Ich merke, ich bin ein schlechter empfehler. ;)

+ Schauspieler
+ Drehbuch
+ Umsetzung
+ Schnitt und Kameraführung

- Kann man sich erstmal nur einmal anschauen.

Absolute Kaufempfehlung für eine langfristige Aufbewahrung.
Ansonsten ausleihen.
Eine Person fand das hilfreich
HSUDL - Hardies-SoftiesAm 22. April 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Hartes Thema, genialer Film, auf jeden FALL ANSEHEN
Verifizierter Kauf
Ihr müßt Euch den Film in Ruhe ansehen und das sehr ernste Thema während des Film gut verdauen, es ist traurig, dass es leider kein Happy-Ending gibt, obwohl man es sich wünschen würde, aber das Leben ist hart und immer zu den falschen! Aber wer hier keine 5 Sterne gibt, der muss selbst sofort zum Arzt!! Absoluter TOPFILM!!
Alle Rezensionen ansehen