Home - Ein smektakulärer Trip [dt./OV]

 (2.026)
6,61 Std. 33 Min.2015X-Ray0
Eine Alienrasse infiltriert die Erde, um diese als Versteck vor ihren Feinden zu nutzen. Der kleine Oh verrät aber aus Versehen seinen Aufenthaltsort und ist gezwungen, mit dem Menschmädchen Tip vor seinen Häschern zu fliehen.
Regie
Tim Johnson
Hauptdarsteller
Jim ParsonsRihannaSteve Martin
Genre
Science FictionKomödienAnimationKinderFantasyAbenteuer
Untertitel
DeutschEnglish [CC]
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Bei geliehenen Titeln hast du 30 Tage Zeit, um das Video erstmals wiederzugeben, und anschließend 48 Stunden, um es vollständig anzusehen.

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Ein Profil für Kinder einrichten

Ein Profil für Kinder hinzufügen, um Hunderte von Kinder- und Familientiteln auf Prime Video anzusehen.

Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Jennifer LopezMatt Jones
Studio
Dreamworks Animation
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,7 von 5 Sternen

2026 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 79% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 13% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 5% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 1% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 1% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

MerelAm 20. Juli 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Rasantes und farbenfrohes Animationsabenteuer
Verifizierter Kauf
Mir hat der Film von Anfang bis Ende gefallen, da er einfach Spass macht und keine Langeweile aufkommt.
Die Sprache von Alien Oh (gesprochen von Bastian Pastewka) finde ich persönlich nicht nervig, im Gegenteil, denn genau darin besteht ja teilweise die Situationskomik. Da finde ich z.B. die Sprache der Minions viel schlimmer, denn die nervt wirklich.
Der Anführer der Boov, Captain Smek, ist im Grunde eine Kopie von King Julien (König der niedlichen Lemuren) aus "Madagaskar" und bringt den Zuschauer beim "Gerätschaftenwechsel" immer zum Lachen.
Ein paar pädagogisch wertvolle Botschaften dürfen natürlich auch nicht fehlen was Freundschaft, Toleranz, Ausgrenzung anderer usw. betrifft.

Fazit:
Gelungenes Animationsabenteuer, was mir persönlich Spass machte, aber wie immer Geschmackssache ist, vor allem bei Kindern.
2 Personen fanden das hilfreich
Josef 9Am 2. September 2019 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Animationfilm den ich durchaus Kindern zeigen würde
Verifizierter Kauf
der Film baut langsam an Spannung auf. Die Prominenten die mitspielen leihen manche Hauptdarstellern ihre Stimme. Sollte man aber die deutsche Synchronspur verwenden, ist dies ziemlich hinfällig. Der Film ist gemacht so für Kinder ab ca. 4-5 Jahren. die Altersobergrenze ist so 12-13 Jahren. In wie weit ein Teenager den Film noch interessant findet, ist fraglich. Eher noch für Erwachsene, speziell jene die Kinder haben von 4-13 Jahren. Was pädagogisch wertvoll betrifft, so würde ich sagen: 7 von 10 Punkten. Manchmal frage ich mich warum es eine Animation sein muss. Aber in dieser Filmart hat man einfach mehr Möglichkeiten. Das Mädchen ist zwar wie ein Mädchen dargestellt aber doch animiert ist. Es ist also keine Mischung aus Realfilm und Animationsfilm. Spannung ist eine gewisse vorhanden. Der Spaßfaktor ist etwas da. Aber eigentlich überwiegt das Drama. Man könnte sagen etwas Science-Fiktion ist auch integriert. Sollte es Kinder geben die ständig von Ufos sprechen, dann ist es womöglich besser man zeigt Ihnen den Film nicht (bzw. erst später). Die Story und die Umsetzung finde ich grundsätzlich gut gelungen. Die Thematik hätte man aber noch etwas verbessern können, bzw. anders ansetzen.
Eine Person fand das hilfreich
M.A.Am 7. August 2017 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Süß, witzig und liebevoll, unangebrachte Kretik an Sprache
Verifizierter Kauf
Ein super süßer Film für die ganze Familie!!
Witzig und liebevoll! Ich schließe mich den Rezensionen nicht an,in denen die Sprache des Boo kritisiert wird, denn ein Kind verlernt seine Sprache im Normalfall nicht davon, ein oder zwei mal einen Film zu schauen!! Diese Einstellung finde ich absolut überzogen!! Ein Kind, selbst in der Zeit der Sprachentwicklung, lernt das, was es dauert hört deshalb braucht man sich darüber eher keine Sorgen zumachen es sei denn man gehört zu denen Eltern, die das Kind -um es "ruhig" zu stellen ständig vor die Glotze setzen aber dann sollte das wohl eher Anlass zur Sorge geben 🤔😑

Zumal es in diesem Film nur einen einzigen Charakter gibt der relativ "verdreht" spricht, der Rest redet ganz normal!

Meine Empfehlung auf jeden Fall!
9 Personen fanden das hilfreich
TataAm 11. Juli 2021 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Anstrengend!
Verifizierter Kauf
Anstrengende Aliensprache das man schon kurz vor der Verblödung ist. Meinen Kinder zu liebe habe ich mich durch den Film gequält. Das Ende war ok mit einer wichtigen Botschaft, schade nur das der Rest des Film so schlecht war. Weder ich noch meine Kids haben viel gelacht, eher mal kurz geschmunzelt, da hätten wir lieber was anderes angeschaut.
2 Personen fanden das hilfreich
MarcelAm 27. Mai 2016 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
"Gibt es schließlich eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?“
Verifizierter Kauf
"Home - Ein spektakulärer trip" ist ein liebevoller und schöner Animationsfilm von Dreamworks Animation aus dem Jahr 2015. In den Film geht es um eine Alien Invasion der etwas anderen Art.

Die Boov sind Außerirdische auf der Suche nach einer neuen Heimat. Ihr Anführer hat dafür die Erde vorgesehen. Und so macht man sich auf die Erde zu erobern und die Menschen umzusiedeln. Doch vergisst man dabei die Siebtklässlerin Tipsy Tucci und ihre Katze. Und die beiden machen sich so zusammen auf der Suche nach ihrer Mutter und bekommen schnell Hilfe von ganz unerwarteter Seite.

"Home" ist eine der neusten Animationsfilme von Dreamworks Animation und beweist mal wieder wie unterschiedlich man hier an die verschiedenen Filme herangeht. Gerade bei den Zeichnungen der Figuren sowie der Umgebung. Man vergleiche den Film hier mal mit dem ersten Teil der Madagascar Reihe.

Die Zeichnungen sind sehr weich und realistisch. Die Farbgebung wiederum ist sehr knallig und bunt und entfernt sich so wieder von der Realität. Beides zusammen ergibt eine gute Mischung die den Zuschauer auch optisch fesselt.

Die Geschichte ist sehr locker und leicht und wird auch so erzählt. Ausserirdische sind auf der Suche nach einer neuen Heimat und haben sich dazu die Erde ausgewählt. Nur die Menschen stören und müssen daher weg. Aber natürlich auf die harmlose Art (da Animationsfilm also auch für Kinder geeignet) werden sie einfach umgesiedelt. Doch ein kleines Mädchen und ihre Katze werden vergessen und machen sich auf die Suche, und das nicht alleine.

Die Geschichte ist schön und für Groß wie klein geeignet. Jüngere Zuschauer werden nicht überfordert und können auch mitfiebern und die größeren können sich einfach mal fallen lassen und unterhalten lassen. Und sich freuen das die kleinen beschäftigt sind.
Eine der stärken des Films ist die Musik. Auch im Film selbst steht sie teil und zeitweisen einen Moment im Fokus. Das ist heutzutage doch sehr selten geworden (was ich Schade finde) wenn man bedenkt wie viele Songs es in früheren Disney Filmen wie z.B. Aladdin, Die Schöne und das Biest oder Der König der Löwen gab.

Die Figuren sind sehr schön gezeichnet und auch erdacht. Die Ausserirdischen stehen hier im Fokus. Bei den Zeichnungen war man doch stark darauf erdacht nahe an die Realität zu kommen was dem ganzen schon gut tut. Durch die knallige Farbgebung hat man diese zwar wieder etwas entschärft und so meiner Meinung nach einfach eine gute Mischung gefunden.

Die Extras der Party Edition sind sehr überschaubar und doch durchaus interessant. Man bekommt viele Spiele und kleine Einblicke hinter die Kulissen. Man hat hier auch versucht sich an den Film zu halten was durchaus gelungen ist.

Alles in allem ein wirklich schöner Animationsfilm für Groß wie klein.
10 Personen fanden das hilfreich
HatzelinoAm 25. Oktober 2015 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Ein wirklich toller Trip voll Fantasie für die gesamte Familie
Verifizierter Kauf
STORY:
Oh…ja, so heißt der kleineAußerirdische. Der tintenfischähnliche liebenswerte Kerl passt so gar nicht zu seinesgleichen. Er wird von allen gemieden, weil er dazu neigt, Chaos zu verbreiten. Doch seine Spezies – die Boovs - hat ein anderes Problem. Gejagt von einer bedrohlichen anderen Rasse suchen sie Zuflucht auf der Erde – und siedeln dabei die gesamte Menschheit nach Australien um. Die einzige zurückbleibende ist ein junges Mädchen namens Tip. Die alsbald auf der Suche nach ihrer Mutter unserem außerirdischen Freund Oh begegnet – der wie Tip mittlerweile auf der Flucht ist, da er versehentlich dafür gesorgt hat, dass der Feind nun den Aufenthaltspunkt der Boovs kennt….

MEINUNG:
Jede Menge Fantasie steckt in diesem Film. Und natürlich auch die Botschaft der Freundschaft. Soweit. Ja auch jede Menge Gefühl ist dabei. Für Erwachsene muss es zwar nicht besonders albern werden, aber große Lacher waren nicht dabei. Dennoch hat mich der Film gut unterhalten. Die Geschichte bleibt von Anfang bis Ende interessant und macht an sich Spaß. Was vielleicht den Einen oder Anderen ein wenig nerven könnte – den Kleinen aber sicher völlig egal: Die Sprache der Boovs, bei der man eindeutig das Gefühl nicht los wird, dass Grammatik ein Fremdwort sein könnte….

BILD/ TON:
Das Bild ist auf der BluRay schon sehr gut, und auch 3D wie so oft bei Animationsfilmen und von Dreamworks gewohnt, sehr gut umgesetzt!
Tonspur gibt es in deutsch, französisch in DTS 5.1 und die englische mal wieder top als DTS-HD MA 7.1 mit gutem Surround!

EXTRAS:
Jede Menge! Entfallene Szenen, Malschule, Promo-Material, Kurzfilme, Musikvideos und und und

FAZIT:
Ein wirklich toller Trip sorgt für kurzweilige Unterhaltung. Super für Kinder und toll für Erwachsene, die noch ein wenig Kind geblieben sind – bzw. zumindest Animationsfilme generell nicht albern finden….
Über Qualität der BluRay und der 3D-Version sowie den tollen Extras gibt'snix zu meckern und von mir eine klare Kaufempfehlung bis 20 Euro!
10 Personen fanden das hilfreich
MamitaAm 17. August 2015 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Smektakulärer Film
Verifizierter Kauf
Mal ein ganz anderer Film mit einer eigenen "Welt" und mit kurzweiliger Erzählweise.
Die Story ist simple genug, um auch von den kleinsten Verstanden zu werden. Auch die Message des Filmes wird auf eine kindlich-naive Art liebenswert rübergebracht. Es geht - wie so oft - um Freundschaft, Toleranz und den Wert der Familie. Aber auch darum, seine eigenen Ansichten zu hinterfragen und nicht alles einfach hinzunehmen, was einem die Gesellschaft in der man lebt so vorbetet :-). Die Sprache der Ausserirdischen erinnert etwas an Meister Joda aus Star wars. Die Musik ist toll in Szene gebracht. Rihanna, j-lo und kieza untermalen die schnell aufeinanderfolgende Szenen grossartig und stimmungsvoll, und auch die vermeintlichen Bösewichte werden musikalisch kreativ angekündigt.
Ein klasse Film für die Familie. Für die Urgrosseltern vielleicht vom szenenwechsel her, etwas zu schnell. Wir haben den Film , den wir bereits im Kino sahen, sofort gekauft. Davor war der letzte Animationsfilm den wir kauften "Drachenzahmen leicht gemacht"- wir kaufen also nur, was uns wirklich gut gefällt noch auf DVD. Zu lachen gibt es auch viel - kinderleichter, alberner Humor :-). Einfach smektakulär :-D
4 Personen fanden das hilfreich
SeelmannAm 3. Februar 2016 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Ein Familienfilm mit durchaus ernsten Hintergrund
Verifizierter Kauf
Tja, da sind die Boovs, total ängstliche Aliens, immer auf der Flucht vor den absolut bösen Aliens.
Und finden, daß die Erde ein prima Platz zum verstecken ist. Die bisherigen Bewohner, uns Menschen, halte sie für rückständig und dumm,
aber wir werden halt alle einfach nach Australien umgesiedelt, gut versorgt mit allem.

Und da ist "Oh", der absolute Tollpatsch, wenn etwas schief läuft, dann ist er garantiert beteiligt. Eingezogen auf der Erde, will er natürlich eine Willkommensparty veranstalten und schickt daher eine Einladung an Alle. Ja "All", auch an die bösen Aliens, die zuvor jeden Planeten zerstört haben, auf den sich die Boovs zuvor versteckt haben. Und damit ändert sich für die Boovs absolut alles.

Zum einem ist das ein wirklich lustiger und hinreissender Film für die ganze Familie, aber auch mit vielen durchaus ersten Tönen.

Für mich ganz klar eine Empfehlung
2 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen