Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Sie befinden sich momentan im Ausland oder leben nicht in Deutschland? Die Verfügbarkeit von Videos außerhalb von Deutschland kann variieren. Melden Sie sich an, um Videos anzuzeigen, die für Sie verfügbar sind.

Honest Thief

 (1.260)
6,01 Std. 38 Min.2020X-Ray12
Tom, ein seit Jahren gesuchter Banktresorknacker, hat sich in die hübsche, ahnungslose Annie verliebt und beschlossen, seine kriminelle Karriere zu beenden. Als er sich der Polizei stellen will, wird er von zwei korrupten FBI-Agenten hintergangen, welche es auf seine unangetastete Millionen-Beute abgesehen haben und deshalb Tom den Mord an einem Kollegen in die Schuhe schieben.
Regie
Mark Williams
Hauptdarsteller
Liam NeesonJeffrey DonovanKate Walsh
Genre
KrimiDramaAction
Untertitel
Deutsch [UT]
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Jai Courtney
Produzenten
Myles Nestel
Studio
Argonaut Entertainment Partners, Briarcliff Entertainment, Cutting Edge Group
Inhaltsempfehlung
Gewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,1 von 5 Sternen

1260 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 57% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 19% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 9% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 7% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 7% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus den Deutschland

DeniseAm 20. Februar 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Lief der mal im Kino?
Verifizierter Kauf
Meine Herren - der Film war seit Langem der beste, den ich gesehen habe. Spannend, actionreich, super Skript, Ende auch passend..... alles nach dem Motto "Der Böse wird gut, die Guten böse". Klasse umgesetzt die story. Bin begeistert. Kein Abzüge an Sternen - absolut zu empfehlen!
65 Personen fanden das hilfreich
ShadowriderAm 2. April 2021 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Das absolute Gegenteil von mitreissend u spannend
Verifizierter Kauf
Eine unsäglich flache Handlung, emotional so bewegend wie ein Werbespot für Zahnpasta, und langweilig wie ein Mittagessen im Altersheim.

Null Tiefgang, Dialoge u Drehbuch zum Fremdschämen, voller patter Klischees, ein lächerliches Motiv für die Bankeinbrüche ...kopfschüttel..... und vor allem: laaaaaaaaaaangweilig.
Wirklich keine einzige spannende Minute. Die Actionszenen sind spärlich u ödest, hauptsächlich etwas 08/15 Geballer.

Was für ein zäher, trauriger kleiner Film, der am Ende auch noch ganz nebenbei einen letzlich tapferen u sympathischen Anti - Helden sterben lässt.

Fazit:
Lichtjahre entfernt von Taken, Taken 3, Unknown identity - oder jedem anderen guten Actionfilm - und das mit dieser hochkarätigen Besetzung!

Wirklich eine Schande!
57 Personen fanden das hilfreich
sicario.x77Am 30. Januar 2021 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Zäher eher durchschnittlicher Actioner
Verifizierter Kauf
HONEST THIEF ist im Vergleich zur "TAKEN "Reihe", NON-STOP, 96 HOURS, HARD POWDER & co" nicht gerade der klassische, temporeiche,mit randvoll an Actionszenen bepackte Film mit LIAM NEESON.Wer das nämlich erwartet wird sehr enttäuscht. Denn bis auf wenige durchaus sehenswerte Actionszenen wirkt die Handlung an sich dank des doch ziemlich gemächlichen Mittelteil's sehr unausbalanciert und ist dazu auch noch relativ spannungsarm bzw. zäh.

Wer über den etwas gemütlicheren Beginn und die kleinen Ruhephasen dazwischen aber hinwegsieht bekommt zumindest im Schlussdrittel immerhin einen durchaus fesselnd genug umgesetzten Film zu sehen. Dank des angezogenen Tempo's kann die Story (zumindest phasenweise) ein angemessenes Maß Spannung erzeugen & auf einen soliden Level halten. Leider bremst sich das ganze aber öfters zu sehr selbst aus und ist zudem unorginell inszeniert. Mit Robert Patrick(Terminator2) & Jeffrey Donovan (Sicario) konnten noch zwei bekannte Darsteller in kurzen Nebenrollen gewonnen werden, dennoch ist HONEST THIEF nicht mehr als mittelmäßige Actionkost. Bei Interesse kann man getrost auf die kostenlose Prime-Video Veröffentlichung warten.
----
FAZIT: Leider ist bei HONEST THIEF die Action doch zu dosiert eingesetzt worden, was der Spannung ziemlich schadet. Wenngleich LIAM NEESON zwar wie gewohnt klasse funktioniert & auch einige der Actionsequenzen überzeugen, ist der Film nichts worauf man nicht auch noch warten könnte. 3☆.
48 Personen fanden das hilfreich
KundeAm 14. Februar 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Spannender aktions reicher Film
Verifizierter Kauf
Toller spannender Film,habe ihn eigentlich für 14,99 Euro gekauft. Wollte ihn nochmals schauen. Verstehe die schlechte Bewertung nicht. Liam Nelson wie immer toll!
38 Personen fanden das hilfreich
Yulia biegunAm 6. Februar 2021 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Schrecklich
Verifizierter Kauf
Schrecklich. Ein grottenschlechter Film. Noch nicht mal 1 euro wert ! Langweille pur, das Drehbuch haette ein kind besser geschrieben ! Spart euch das Geld
36 Personen fanden das hilfreich
Familie Schulze-SchoenbergAm 27. Mai 2021 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Statt Honest Thief, wohl eher ehrliche Langeweile
Verifizierter Kauf
Ich mochte Liam Neeson lange vor Taken und immer noch nach Taken 3 und auch die letzten Action-Thriller mit The Commuter oder zuletzt mit Hard Powder fand ich richtig gut.

Leider war ich dagegen richtig enttäuscht von Honest Thief. Zwar gab es mit der doch sehr unglaubwürdigen Ich-gebe-das-Geld-zurück-Geschichte erste Warnzeichen, aber dass der Film so langweilig und formelhaft ist, hätte ich dagegen nicht erwartet.

Es muß nicht immer viel Action sein, die dazu eher drittklassig ist, aber dann wenigstens Spannung. Leider gibt es diese hier auch nicht und auch Liam Neeson enttäuscht. Er wirkt, drehbuchgemäß, erst schrecklich naiv und dann doch schlau? – merkwürdig . Auch die anderen Darsteller wirken überfordert oder nerven.

Schade insgesamt, denn Liam Neeson ist der wohl letzte knackige Actiondarsteller Hollywoods, der auch als Darsteller wirklich was kann, davon zeigt er hier in beiden Kategorien wenig.
29 Personen fanden das hilfreich
Karsten LemkeAm 3. April 2021 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Das ist ein zäher billiger Film mit einem Liam Neeson Bonus
Verifizierter Kauf
Eigentlich ist Liam Neeson ein Garant für diese Art von Filmen geworden gerade mit seiner Taken Filmreihe. Auch die anderen seiner Filme trugen seine Handschrift, aber was ich hier erlebe, ist an Enttäuschung und Fassungslosigkeit kaum noch zu beschreiben. Hätte Nicolas Cage die Hauptrolle in diesem B-Movie-Filmchen gespielt, hätte ich das ganze Desaster abgehakt mit dem Vermerk, er brauchte das Geld. Auch bei Schauspielern wie Bruce Willis oder John Cusack kommen solche Filme in letzter Zeit zum Vorschein, bei denen man sagen kann, diese Schauspieler haben einfach nur einem schlechten Film ihren Namen gegeben, damit der Film nicht komplett an die Wand fährt. Diesen Effekt hatte ich bei Liam Neeson nie gesehen und nun kommt dieser Film an den Start.

Ich kann nicht sagen, wo ich überhaupt anfangen soll, um diesen Film in der Luft zu zerreissen. Bereits die Story trieft so voller Klischees. Einer der besten Diebe erlebt die grosse Liebe und die Einsicht, per Knopfdruck wieder ein normaler Bürger mit weisser Weste zu werden. Man ruft einfach beim FBI an, ergibt sich zu Erkennen und versichert, all seine Beute zurückzugeben und schon kniet das Gesetz voller Ehrfurcht auf seine Knie und drückt mal alle Augen zu, mit dem Kommentar, na wenn das so ist, dann bist Du straffrei und der geläuterte Liam darf mit seiner Holden in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Natürlich glaubt ihm niemand, denn bereits jede Woche melden sich irgendwelche Personen, der grosse honest thief zu sein. Wer an dieser Stelle noch von einer guten Story spricht, dem ist nicht zu helfen, aber es kommt noch dicker.

Unser sentimentale liebestrunkene Liam gerät natürlich an die Falschen beim FBI und die nehmen mal kurz die 3 Millionen Dollar an sich. Statt vor Freude zu jubeln und in den Urlaub zu fahren, holen die jetzt die Keule raus, denn sie wollen auch die restlichen Millionen ergattern und das geht natürlich nur, wenn man dem armen Liam etwas auf die Pelle rückt. Mit einem reumütigen Dackelblick muss Liam seiner Holden erklären, dass er ein Dieb ist und sie findet die melodramatische Selbstaufgabe, um aus unendlicher Liebe ihm zu helfen. Natürlich ist es klar, dass sie dafür einen auf den Deckel bekommt und nun wird der Ehrenbürger Liam zum kleinen Racheengel mit gestutzten Flügeln.

Tut mir Leid, das ist kein Actionfilm mehr, sondern eine Handlung aus einem billigen Dreigroschenroman und genauso billig kommt der Film dann auch rüber. Ohne Dramaturgie und mit einer unerträglich konstruierten Handlung will der Film nun zu einem Pseudo-Revenge-Film mutieren, denn die erste halbe Stunde ist so triefend sentimental, dass mir die Luft wegblieb. Die Spannung ist so konstruiert langweilig, dass es kaum zum Aushalten ist. Da hilft auch kein Liam Neeson mehr, der noch irgendwie versucht, diesem Filmdesaster noch etwas zu geben, aber auch er verpufft in der Nichtigkeit dieses Films.

Fazit:
So ein filmisches Desaster hätte ich von Nicolas Cage erwartet und nicht von Liam Neeson. Den zusätzlichen Gnadenpunkt gebe ich auch Liam Neeson, denn der tat mir in diesem Film leid. Die Handlung ist flach und ohne irgendeine Spannung. Hier ist absolut nichts mehr von Filmen wie Taken vorhanden und er plätschert sentimental langweilig vor sich hin. Manche sprechen hier von einem guten Actionfilm. Darauf kann ich nur erwidern, wo fängt dann bitte ein schlechter Actionfilm an, wenn dieser es nicht sein soll. Man sollte die subjektive Liam Neeson Brille ablegen und den Film so bewerten wie er ist. Ich gehe jede Wette ein, hätte Nicolas Cage diese Rolle besetzt, denn der kann auch so tottraurig schauen, würden genau diese Zuschauer den Film in Grund und Boden bewerten.
29 Personen fanden das hilfreich
CRNIAm 2. April 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Gedämpfte Action garniert mit einer Love Story und schlitzohrigen Humor
Verifizierter Kauf
Honest Thief | DVD | 01.04.21 | 98 Min.

Liam Neeson ist Tom Dolan, aka „der In- and Out-Bandit“, ein Bankräuber, der 12 Banken in sieben Bundesstaaten bestohlen und um 9 Millionen US-Dollar erleichtert hat. Nachdem er die Liebe seines Lebens getroffen hat will er mit Annie (Kate Walsh) ein neues Leben anfangen und seine Taten hinter sich lassen. Dolan will sich stellen und ist bereit, gegen einen Deal das Geld zu übergeben. Doch die beiden FBI-Agenten Niven und Hall (Jai Courtney und Anthony Ramos) wollen das Geld selbst behalten. Hierfür erschiesst Niven seinen FBI Kollegen Baker (Robert Patrick) und schiebt die Schuld Dolan zu.

Honest Thief ist eine kleine Verbesserung gegenüber dem üblichen Rache-Punch-Upperer von Liam Neeson. Unter der Regie von Mark Williams mimt er den Rächer und verleiht ihm Tiefe und Charakter. Letztendlich entwickelt sich der Film zu einem routinemäßigen und gut gemachten Movie, der aber deutlich weniger und vor allem unspektakulärer Action beinhaltet wie 96 HOURS TAKEN oder HARD POWDER. Freunden von Spektakel dürfte das zu wenig sein.

Interessant sind für mich die „Psycho-Spielchen“ und wenn Dolan/Neeson zum zielgerichteten Jäger wird. Diese kleinen Dinge sollen helfen seine Unschuld zu beweisen. In dem FBI Boss Meyers (Jeffrey Donovan) findet Dolan mit der Zeit einen Unterstützer, der Tom und Annie auf seine Weise dezent hilft die Wahrheit ans Licht zu bringen. Am Ende hat Tom sogar das Geständnis auf Band und den finalen Beweis für seine Unschuld und stellt sich wie ursprünglich geplant.

Mir hat es sehr gefallen, dass hier mal eine tiefere romantische Beziehung eingeflochten ist, die über die sonst eher übliche knisternde erotische Spannung hinausgeht. Annie ist, als sie die Wahrheit über Tom erfährt, zunächst enttäuscht und wütend, ändert aber viel zu schnell und ohne große Überleitung ihre Meinung und unterstützt Tom. Das ist nicht wirklich realitätsnah, aber das ist bei solchen Action-Filmen ziemlich Wurst. Dennoch fand ich die Love Story toll. Im reiferen Alter scheint mich die Romantik etwas mehr zu packen 😉

Die anderthalb Stunden vergingen schnell, trotz spärlicher und eher unspektakulärer Actionszenen. Ich habe mich jedenfalls sehr gut unterhalten gefühlt, auch wenn der Film nicht an die Klasse von 96 HOURS TAKEN herankommt. Es muss nicht immer hektoliterweise Blut fließen und hunderte Leichen den Weg säumen. Deswegen und durch die Love Story könnte man sich den Film auch glatt mit seiner Freundin/Ehefrau/Lebensabschnittspartnerin/Geliebten mal anschauen. Gedämpfte Action und ein Schuss Romantik würden wohl eher dazu animieren.

Bei den Sternen habe ich zwischen drei und vier geschwankt, mich aber für knappe vier Sterne entschieden. Wie erwähnt habe ich mich sehr unterhalten gefühlt. Die Story ist zwar nicht die Neueste aber auch das ist ziemlich egal. Liam Neeson und seine Darstellerkollegen liefern einen mehr als ordentlichen Job ab. Toll sind die „Psycho-Spielchen“, der schlitzohrige Humor und die Love Story.

Der Film wurde noch vor Beginn der Pandemie gedreht, fiel aber zur Veröffentlichung in die pandemiebedingten Einschränkungen. Bei einem Budget von 30 Mio. USD spielte der Film bisher 31,1 Mio. USD weltweit ein. Angesichts der Pandemie kann man zum Einspielergebnis wenig sagen und auch nicht vergleichen. Zumindest sind die Produktionskosten eingespielt, was unter dem Aspekt, dass der Film wenig in den Kinos lief, ein Riesenerfolg sein dürfte. Zumindest ist HONEST THIEF kein Flop.

Angaben zur DVD:
• Sprache: Deutsch, Englisch
• Tonformat: Dolby Digital 5.1
• Bild: Widescreen
• Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
• Specials: Interviews mit Cast & Crew; Featurette
• FSK: ab 12 Jahren
18 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen