Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Killing Eve

 (50)
8,12020X-Ray12
Die dritte Staffel des preisgekrönten Dramas setzt die Geschichte zweier Frauen mit brutaler Vergangenheit fort, die süchtig nach einander sind und nun versuchen, ihr Leben alleine zu leben.
Hauptdarsteller
Sandra OhJodie ComerFiona Shaw
Genre
SpannungDramaAbenteuerAction
Untertitel
Deutsch [UT]English [CC]
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish

Enthalten im LIONSGATE+ Channel bei Amazon für 4,99 €/Monat nach dem Testzeitraum

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

  1. 1. Im Exil [dt./OV]
    24. April 2020
    42 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch [UT], English [CC]
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English
    Eve versucht ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu lenken, nachdem Villanelle in Rom auf sie geschossen und zum Sterben liegengelassen hat. Villanelle geht davon aus, dass Eve tot ist und lebt ihr Leben weiter. Bis eine alte Bekannte ihr eine neue Möglichkeit bietet. Carolyns Autorität im Job wird untergraben und Kenny kann seine Recherchen zu den Zwölf nicht lassen.
  2. 2. Management nervt [dt./OV]
    19. April 2020
    42 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch [UT], English [CC]
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English
    Eve knüpft eine unerwartete Allianz mit Kennys Kollegen bei Bitter Pill. Villanelle erkennt, dass sie sich unter Management etwas anderes vorgestellt hatte.
  3. 3. Neue Allianzen [dt./OV]
    26. April 2020
    43 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch [UT], English [CC]
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English
    Vilanelle nimmt einen Job an, der sie zurück nach London bringt. Carolyns Moskauer Kontakte sind hilfreich, als Eve und das Bitter Pill Team eine potenzielle Spur zu den Zwölf aufdecken. Konstantin ist Druck von allen Seiten ausgesetzt.
  4. 4. Kreide [dt./OV]
    3. Mai 2020
    42 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch [UT], English [CC]
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English
    Es ist Eves Geburtstag und sie versucht die Probleme mit Niko zu lösen. Villanelle erhält positive Nachrichten zu ihrer anstehenden Beförderung, kann aber das Gefühl nicht abschütteln, dass etwas in ihrem Leben fehlt. Dasha sucht nach einer Lösung für Villanelles sprunghaftes Verhalten.
  5. 5. Mütterchen Russland [dt./OV]
    10. Mai 2020
    42 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch [UT], English [CC]
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English
    Villanelle kehrt nach Hause zu Mütterchen Russland zurück, um Ihre Familie zu finden. Vielleicht bringt eine Rückkehr zu ihren Wurzeln ihr das zurück, was sie im Leben vermisst.
  6. 6. Das ist Bullshit [dt./OV]
    17. Mai 2020
    41 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch [UT], English [CC]
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English
    Während der laufenden Ermittlungen findet Carolyn heraus, dass ihr Informationen vorenthalten werden. Eve findet eine Spur, die sie näher zu Villanelle führt. Villanelle hat genug und entscheidet sich für einen anderen Weg. Konstantin muss entscheiden zu wem er loyal ist.
  7. 7. Er schreit förmlich danach, umgebracht zu werden. [dt./OV]
    24. Mai 2020
    42 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch [UT], English [CC]
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English
    Carolyn ist unzufrieden mit dem Fortschritt der Ermittlungen. Sie spricht das Thema bei ihren Kollegen an. Eve ist ganz auf Villanelle fokussiert, dabei findet sie an den ungewöhnlichsten Orten Hinweise auf ihren Aufenthaltsort. Villanelle und Dasha arbeiten zusammen an einem geplanten Mord. Der Druck auf Konstantin steigt.
  8. 8. Tanztee [dt./OV]
    31. Mai 2020
    43 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch [UT], English [CC]
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, English
    Konstantin stiehlt sich davon. Carolyn scheint als hätte sie endlich gefunden wonach sie sucht! Eve und Villanelle versuchen herauszufinden wie ihre Zukunft aussieht. Gemeinsam oder getrennt.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Kim BodniaSean DelaneyOwen McDonnell
Produzenten
Colin Wratten
Jahr der Staffel:
2020
Hinweis zum Inhalt
RauchenAlkoholkonsumSchimpfwörtersexuelle InhalteGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

3,9 von 5 Sternen

50 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 63% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 0% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 12% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 12% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 12% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

AlexAm 6. September 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Auch Staffel 3 ist phantastisch
Auch bei Staffel 3 konnte ich keinen Abfall der Qualität an Witzen, Actionsequenzen und Charme erkennen.

Staffel 1-3 wirken wie aus einem Guss aber gleich schreibe ich was zu Staffel 4..
AEAm 20. Juli 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Top
Top
MetteAm 26. Februar 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Dank Villanelle absolut sehenswert
Diese Serie wurde mir immer wieder bei Instagram angezeigt, warum auch immer. Irgendwann war ich so neugierig, dass ich mich bei Starzplay angemeldet habe. Ich habe nicht viel erwartet, hatte aber auf gute Unterhaltung gehofft.

Die Story ist simple, nicht immer stimmig und was sich alle als Geheimdienstler erlauben sicherlich nicht realistisch. Die Killerin Villanelle ist beim Geheimdienst bekannt, wird aber nie gefasst, trotz eklatanter Fehler.

Ich denke, die Story ist nur Mittel zum Zweck, denn es geht in erster Linie um die Verbindung der beiden Protagonistinnen. Und genau hier liegt die Herausforderung, diese Chemie den Zuschauer spüren zu lassen. Das ist bei mir am Anfang leider nicht angekommen. Ich musste erst warm werden mit Sandra Oh als Eve. In Ihrem Spiel fehlte mir etwas in der Verbindung zu Villanelle, dass gewisse Extra. Jemand hatte vor mir geschrieben, dass sich Eve in der Serie nicht verändert, das sehe ich anders. Sie verändert sich nur in einem gemäßigten Tempo. Ganz anders sehe ich da Jodie Comer als Villanelle. Die Verbindung zu Eve ist spürbar. Noch mehr spürbar ist ihr tiefer Schmerz aufgrund ihrer familiären Geschichte, was in der dritten Staffel großartig gezeigt wird. So herausragend gespielt, dass der Emmy absolut gerechtfertigt ist. Wer emotionalen Schmerz so realistisch übertragen kann auf die Zuschauer, hat die Anerkennung durch Auszeichnungen wahrlich verdient. Villanelles Veränderung fällt auf, ist für den Zuschauer nicht zu übersehen, emotional spürbar und ich glaube, für viele auch nachvollziehbar. Außerdem hat Villanelle Humor, ich musste immer wieder herzhaft lachen.

Mein kurzes Fazit: Vor allem dank Villanelle ist die Serie wirklich sehenswert, unglaublich unterhaltsam, etwas verrückt, überzogen und zeigt doch, trotz aller Verrücktheit, dass Menschen sich in erster Linie im Zusammenspiel mit anderen Menschen entwickeln. Das wirklich Gute an dieser Serie ist, dass sie sich steigert, von Staffel zu Staffel. Die 3. Staffel war für mich die Beste und ich hoffe, dass die letzte Staffel nicht zu lange auf sich warten lässt.
Anni ButenhoffAm 5. Juni 2020 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Staffel 3: End Of Game?
Killing Eve Staffel 3 unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von den beiden anderen Staffeln.
Ab jetzt SPOILER!!

Villanelle und Eve sind davon überzeugt, dass nach den Ereignissen in Rom (2x08) das Spiel zwischen den beiden ein "tödliches" Ende gefunden hat. In Villanelle's Fall vor allem dadurch das sie denkt Eve tatsächlich getötet zu haben, aber keine Angst Eve ist natürlich noch dabei (Sandra Oh sei gepriesen).
Doch wenn Sie den gleichen Ton wie in Staffel eins und zwei erwarten, werden Sie lange warten müssen, denn in dieser Staffel geht es vor allem um eins: die Entwicklung der einzelnen Charaktere.
Vorgerufen wird dies vor allem durch den unerwarteten Tod eines geliebten Charakters. Der besonders Carolyn von einer komplett anderen Seite zeigt.
Eve lernt indes eine Seite an sich zu entdecken die im Staffelfinale in Rom bereits aufblitzte, doch wie entwickelt es sich weiter? Und warum führen ihre Wege immer wieder zurück zu Villanelle, die sie nicht vergessen/ ausblenden kann? Wobei der normale Teil ihres Lebens nun nicht mehr erreichbar ist ( Niko :/ )

Villanelle unsere geliebte Psychopatin begibt sich auf eine seht emotionale Reise in Staffel drei und es kommt zu dem Punkt, dass sie ihr gesamtes bisheriges Leben in Frage stellt und somit auch ihre Karriere als Assassin für die Zwölf. Sie begibt sich auf die Suche nach ihrer Famile, doch verspricht diese ihr Halt zu geben und die Menschlichkeit zu finden, die sie so verzweifelt sucht? Wo passt Eve in ihr Leben und was bleibt, wenn Villanelle nicht mehr abrufbar ist (Oksana?)? ist töten der einzige Weg für Villanelle? Dabei "begleitet" sie ihre alte Mentorin Dasha und wir lernen jemand neues aus den Zwölf kennen (Helen).

Ich persönlich fand Staffel 3 enorm wichtig und spannend, gerade für die emotionale Entwicklung der einzelnen Figuren, jedoch wird der Plot um die Zwölf fast gänzlich ausgeklammert, sodass man genauso viel weiß, wie zu Beginn der Staffel. Jedoch was bleibt am Ende wenn kann man wirklich vertrauen und ist Familie gleichgesetzt mit Blut? Kann man von unvermeidlichen davonlaufen? Und ist wahre Liebe nicht jemanden gehen zu lassen, egal wie sehr man daran zerbricht?

Ein großes Lob an die drei Hauptdarstellerinnen: Sandra Oh, Jodie Comer und Fiona Shaw.
Alle drei liefern unglaubliche Arbeit ab und Folge fünft dürfte Jodie Comer einen zweiten Emmy einfahren.

Fazit: Eine sehr tiefgehende Staffel, jedoch ohne großen Plot ( Die 12 Plot).
Ich freue mich schon jetzt auf Staffel 4 und das Ende dieser Staffel gibt viel Raum die Beziehung von V und Eve auf ganz andere Art und Weise zu definieren.
:)
Sidenote: UNBEDINGT auf englisch schauen, da gerade die Akzente von Jodie ein Highlight sind.!
2 Personen fanden das hilfreich
Frau B.Am 13. Februar 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Beste Unterhaltung, saukomisch und wirklich schräg
Finde die Serie extrem komisch, schräge Unterhaltung und Judie Comer ist ne Wucht. Dazu noch ihre Kleidung und ihre Mimik, wirklich großes Kino. Bin auf Staffel 4 sehr gespannt.
Amazon KundeAm 17. Juni 2020 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Weiterhin so genial wie zuvor!
Leider haben sich Eve und Villanelle in dieser Staffel nicht sehr oft persönlich getroffen (die Bus-Szene war unverhofft und genial!). Die Wandlung Villanelles war ebenfalls überraschend und sehr beeindruckend. Nur frage ich mich, wie sie weiter durchs Leben gehen will. Ausser töten kann sie ja eigentlich nichts, obwohl sie sehr viele Talente wie ihre Sprachbegabung hat. Aber wie will sie ihr Innerstes neu ordnen? Das Treffen mit Eve am Ende der Staffel auf der weltberühmten Brücke war wirklich ein Highlight. Den Dialog hätte man sich so nicht ohne weiteres ausdenken können. Eine riesen Lob an die Drehbuchschreiber. Ganz tolle Leistung, die Spannung drei Staffeln lang so aufrechtzuerhalten. Das bisherige Ende lässt viele Spekulationen zu. Ich frage mich so wie alle anderen Zuschauer wahrscheinlich auch, wie es nun weitergehen soll. Eve sagt ja schon ganz zu Recht, dass sich die beiden, wenn sie je zusammen blieben, gegenseitig zugrunde richten würden. So wird es wohl auch sein. Ich bange und bete, dass die vierte Staffel das hohe Niveau weiter halten kann. Ich hoffe wirklich nicht, dass es wie bei manch anderen Serien so ist, dass die Spannungskurve irgendwann einbricht. Das wäre zu schade. Die Serie hat ein würdiges Ende verdient. Trotz aller Liebe bin ich schon dafür, dass nach Staffel 4 Schluss ist. Erfahrungsgemäss leidet die Qualität, sobald es irgendwann Richtung Staffel 10 geht. Was die Synchronisation anbelangt: es wurde anfangs darauf hingewiesen, dass die noch nicht erfolgte Synchronisation Corona geschuldet ist. Davon war ich zwar auch überrascht, aber mit Untertiteln ging es. Später war die deutsche Synchro ja auch verfügbar. Würde ich mir mit dem englischen und auch amerikanischen Akzent nicht so schwer tun, hätte ich die Serie auch weiter im Original geschaut. Ich muss vielen Zusehern Recht geben, dass Jodie Comer wirklich ein wunderbares (Sprach-)Talent hat. Sie hat gegen die immense Konkurrenz den Emmy verdient gewonnen. Die Dankesrede hat wahre Gänsehaut ausgelöst. Ich hoffe, wir werden von der noch sehr jungen Jodie noch sehr viel sehen und hören.
Eine Person fand das hilfreich
keep smilingAm 12. Juni 2020 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Kann nicht an die Qualität der ersten beiden Staffen anschließen
War ein großer Fan der ersten beiden Staffeln, finde aber die Storryline der dritten Staffel arg zusammengeschustert
4 Personen fanden das hilfreich
UfofantAm 25. Mai 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Absolut empfehlenswert - schauspielerische Glanzleistung insb. von Jodie Comer als Villanelle
Ich hatte in der Vergangenheit immer mal wieder von "Killing Eve" gehört, bisher aber noch nie reingeschaut, da die Serie weder bei Prime noch bei Netflix frei verfügbar. Ich habe mir die ersten drei Staffeln nun mit dem StarzPlay Channel auf englisch anschauen können und bin wirklich begeistert. Die Serie ist spannend, teilweise etwas brutal, lustig und hat viele Wendungen mit denen man nicht unbedingt gerechnet hätte. Ich habe die drei Staffeln in knapp einer Woche geschaut und muss leider bis 2022 warten, bis zur finalen Staffel 4. Phoebe Waller-Bridge ist wirklich eine Meisterin ihres Fachs und mann muss auch sagen, dass die Wahl der Schauspieler für die Rollen perfekt ausgewählt wurde. Sandra Oh und Jodie Comer harmonieren gut und die verschiedenen Facetten von Villanelle werden hervorragend herausgearbeitet. Man kommt nicht umhin mit einer Attentäterin und Serienmörderin zu sympathisieren.

Fazit: äußerst kurzweilige Serie, die an vielen interessanten Schauplätzen (Paris, Rom, Berlin, London usw.) gedreht wurde.
Alle Rezensionen ansehen