Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Sie befinden sich momentan im Ausland oder leben nicht in Deutschland? Die Verfügbarkeit von Videos außerhalb von Deutschland kann variieren. Melden Sie sich an, um Videos anzuzeigen, die für Sie verfügbar sind.

Last Shift

 (556)
5,81 Std. 27 Min.2017X-Ray18
Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunächst für einen langweiligen Job hält, entpuppt sich schnell als eine Nacht voller Schrecken und Gefahr, denn der ein Jahr zuvor ums Leben gekommene Kultführer John Paymon sucht die Wache heim und terrorisiert nun Jessica.
Regie
Anthony DiBlasi
Hauptdarsteller
Juliana HarkavyJoshua MikelHank Stone
Genre
KrimiHorror
Untertitel
Keine verfügbar
Wiedergabesprachen
Deutsch

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Studio
Skyra Entertainment
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

3,2 von 5 Sternen

556 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 31% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 15% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 18% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 10% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 25% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus den Deutschland

D.E.Am 18. März 2019 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Totaler Müll!
Verifizierter Kauf
Was ist nur mit diesen Filmemachern los? Sind die alle nur noch bekifft? Kann den keiner mehr einen guten Film drehen? Das hier ist ein unglaublich schlechter Film! Eine wirre Handlung, schlechte Darsteller, absolut dämliches Ende. Noch unglaublicher finde ich nur, wie manche diesen Schrott 5 Sterne geben können!
15 Personen fanden das hilfreich
NicoAm 29. März 2017 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Anfangs recht überzeugend
Verifizierter Kauf
Auch bei "Last Shift" scheint sich ein Trend zu bestätigen, den ich mit meiner enthusiastischen Horror-Movie-Gruppe wahrgenommen habe:

Bis auf einige Ausnahmen scheinen Horrorfilme in den letzten Jahren sehr auf sog. "Jump-Scares" zu setzen, anstatt auf eine wasserfeste Story.
Protagonisten sind in Horrorfilmen generell immer etwas naiv, wenn nicht dumm. Sie schleichen dem Schatten mitten in der Nacht hinterher, wagen sich in den stockdunklen Keller, in dem sie ein verdächtiges Geräusch gehört haben oder ignorieren eindeutige Warnsignale wie auftauchende satanistische Symbole, sich von alleine bewegende Gegenstände auf Überwachungsvideos oder Biss- und Kratzwunden. Von alledem mal abgesehen:

Der Film fängt ganz gut an. Die Schicht scheint für die junge Polizistin spannend zu werden - auch für die Zuschauer. Ab dem Höhepunkt fällt die Story jedoch in meinen Augen wieder und das Ende enttäuscht etwas. (Ein Punkt, der vielen anderen Horrorfilmen auch anzumerken ist! Machen sich die Leute keine Gedanken mehr über das Ende des Films? Zählt nur noch das bloße Erschrecken der Zuschauer mit plötzlich 200-facher Lautstärke und einem schreienden Dämon o.ä.?).

Ich war leider etwas enttäuscht. Da das aber meine persönliche Meinung und eine Frage des Geschmacks ist, kann der Film für andere Zuschauer sehr gut sein!
22 Personen fanden das hilfreich
MarcoAm 6. Februar 2019 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Definitiv unterbewertet
Verifizierter Kauf
Verglichen mit einer Menge Horror Filme und solche die es vorgeben zu sein sticht dieser Film um Längen heraus! Ohne lange Zeit zu verschwenden geht es direkt tief in die Materie, er hat auch sehr gute schock Momente, definitiv zu empfehlen! Für Leute die Klamauk wie paranormal activity bevorzugen, in denen nichts wesentliches passiert, außer dass ein paar Stühle und Tassen durch die Luft fliegen ist dieser Film NICHT geeignet.
12 Personen fanden das hilfreich
Amin DHAm 15. November 2021 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Total Zeit Verschwendung
Verifizierter Kauf
Ich stehe auf horror Filme, aber dieser Film hat mich enttäuscht, am Anfang dachte ich mir, dass ich auf ein spannende horror Filme erwarte, aber langsam würde ich müde gewesen und langweilig gefunden!
Ich weiß es nicht, die Hersteller von solchen Filmen wie können ihr Geld einfach verschwenden lassen, und ich wäre überrascht, dass ich weiß, daß Geld kommt wieder zurück?!
3 Personen fanden das hilfreich
DrenalimAm 13. Dezember 2021 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Katastrophal
Verifizierter Kauf
Der Film ist von vorne bis hinten unglaubwürdig. Natürlich handelt es sich um Paranormales, also gibt es hier einen großen Handlungsspielraum. Unglaubwürdig ist das Verhalten der Protagonistin. Diese wird über mehrere Stunden Zeuge von sehr offensichtlichen paranormalen Aktivitäten, sieht sogar mehrmals Geister und wird in einer bedrohlichen Situation mit so einem konfrontiert welcher sich danach in Luft auflöst.
Und dennoch setzt die Protagonistin sich jedes mal wieder entspannt zurück an ihren Schreibtisch weil das Erlebte ja "nicht sein kann" oder "ein Streich der Kollegen" ist. Klar, wenn ich von Geistern attackiert werde und sich das Mobiliar in einem Wimpernschlag vollständig verschiebt denke ich mir auch nichts dabei und arbeite entspannt weiter. So eine Arbeitsmoral würde so manchen Chef freuen.

Selbst nachdem sie telefonisch darüber aufgeklärt wurde warum die Polizeiwache auf der sie sich befindet tatsächlich geräumt wird, entscheidet sie sich doch lieber weiter im Büro zu sitzen und ihr Buch weiter zu lesen. Schwachsinn.
Eine Person fand das hilfreich
SaltribartfasAm 31. Mai 2019 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
eigentlich ein low Budget Film
Verifizierter Kauf
Von den "Effekten", wenn man es so nennen darf und der Lokation, ein aufgelassenes Polizei Revier, ist das ein Null Budget Film. Eigentlich sogar ein home movie. Man benötigt lediglich eine Kamera, eine Schauspielerin und ein leer stehendes Büro. Normalerweise sind solche Filme eine Katastrophe. Doch bei diesem Werk ist das Drehbuch und auch die Performance der Schauspielerin soweit in Ordnung, dass man bis zuletzt unterhalten wird. Muss man zwar nicht gesehen haben, wird einen aber auch nicht ärgern.
6 Personen fanden das hilfreich
Joe35Am 14. November 2020 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Schlechte Handlung, Gruselig
Verifizierter Kauf
Ich bin nicht gerade DER Horrorfan, auch wenn die Handlung und das Ende etwas schwach sind. Ist der Film auf jeden Fall nichts für Schwache Nerven. Vielleicht werden richtige Horror Fans höchstens über meine Meinung schmunzeln aber ich fand ihn schon sehr gruselig, überhaupt die Gestalten die im Film auftauchen. Aber das Ende habe ich nicht wirklich verstanden. Aber auf jeden Fall nen Blick wert für wen der auf sowas steht. Also ich werde mir auf jeden Fall ne weile keine Horror Filme mehr ansehen. Auch wenn ich die Handlung und die ganze Story jetzt schwach war, find ich schon das der grusel Faktor gut gelungen ist. Wie gesagt nichts für zart beseitete.
Eine Person fand das hilfreich
geschmacks-verstaerkerAm 10. April 2020 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Teils solide, teils überfrachtet - verliert an Spannung
Verifizierter Kauf
Eine junge Polizistin bekommt während ihrer ersten Schicht den Auftrag, eine Polizeistation zu bewachen, die am darauffolgenden Tag geschlossen wird.
Zum Film:
Gute (wenn auch oft zitierte) Ausgangsidee mit Juliana Harkavy in der Hauptrolle auch sehr gut besetzt, unterhält die erste Hälfte von "Last Shift" durchaus ordentlich in einer abgewrackten verlassenen Polizeiwache.
Der zweite Teil jedoch wäre lieber dem Grundsatz "Weniger ist mehr" gefolgt und liefert ein paar (ebenfalls teils abgedroschene) Einfälle zu viel, die teils unfreiwillig komisch wirken. Absehbar war auch das Ende.
Fazit:
Hat durchaus seine Momente, dem Drehbuch geht jedoch bald die Puste aus.
Reicht jedoch für einen netten Grusel zwischendurch...
Eine Person fand das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen