Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The Libertine

 (424)
1 Std. 54 Min.200616
Dürfen wir vorstellen: John Wilmot, Earl of Rochester, versautestes Blaublut im englischen Königreich! Mitte des 17. Jahrhunderts tobt der Edelmann durch alle Betten - wenn er nicht gerade literarische Geistesblitze aufs Papier pfeffert oder sich volllaufen lässt. Da lockt ein royaler Auftrag: König Charles II. braucht ein Theaterstück, um den französischen Botschafter zu beeindrucken.
Regie
Laurence Dunmore
Hauptdarsteller
Johnny DeppJohn MalkovichRosamund Pike
Genre
Drama
Untertitel
Keine verfügbar
Du kannst dieses Video momentan
an deinem Standort nicht ansehen.
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Kelly ReillyStanley TownsendTom Hollander
Studio
Mr. Mudd
Inhaltsempfehlung
AlkoholkonsumNacktheitsexuelle InhalteRauchenGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,0 von 5 Sternen

424 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 64% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 11% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 3% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 3% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 19% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

MichelleAm 21. September 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Grandios!
Verifizierter Kauf
Exzellente Schauspielleistung und ein wirklich nicht so leicht verdaulicher Film, der völlig anders ist, als man erwartet. Sehr tiefsinnig, aber auch leidenschaftlich, liebend, verabscheuend, oberflächlich, exzessiv, exzentrisch und mit großer Message. Ein Wechselbad der Gefühle!
bettinaAm 14. August 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Schöner Film
Verifizierter Kauf
Habe mir nun den Film angeschaut und ich finde es ist ein cooler Film, natürlich glänzt Jonny Depp in der Rolle. Und es ist keine leichten Unterhaltung, man muss schon mitdenken.
T.Am 16. Januar 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Oberflächlich und tiefgründig auf dem 2. Blick
Verifizierter Kauf
Ich kann die schlechten Bewertungen verstehen, zumal ich beim Lesen des Inhalts auch keine sehr anspruchsvollen Hoffnungen hatte. Zunächst wirkt der Film sehr oberflächlich und langweilig, allerdings will er die dargestellte Epoche auch nicht glorifizieren und es geht dabei um Oberflächlichkeiten und Vergnügungen in jeglicher Form. Johnny Depp spielt seine Rolle einfach hervorragend. Diesen Adligen, der alles hat und trotzdem zynisch ist, sich und die Monarchie hasst und sein Leben verabscheut und versucht jeden mit in den Abgrund zu ziehen, bei seiner Selbstzerstörung, nur um sich lebendig zu fühlen. Dieses Verhalten hat einen hohen Preis, den er mit einem kurzen und glücklosen Leben bezahlen muss. Dabei gefällt ihm die Rolle eines Märtyrers, der die Wahrheit spricht um andere zu beeindrucken.
Falls man sich über diese Figur Gedanken macht und die meisten Persönlichkeitsaspekte als Negativ-Vorbild nimmt, hat man eine hohe Chance auf ein glückliches Leben.
CrebillonAm 6. Juli 2007 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Gänsehautkino
Verifizierter Kauf
Ich habe schon lange darauf gewartet, daß es dieser Film endlich auch nach Deutschland schafft, aber da er schon in England erst Jahre nach dem Dreh anlief, kann es wohl noch eine Weile dauern. Vermutlich haben sie Probleme mit der Übersetzung... Nun habe ich mir also endlich doch die englische DVD angeschafft, denn neben Johnny Depp und John Malkovich interessiert mich an "The Libertine" vor allem die Hauptfigur, deren Gedichte ja auch erst vor ein paar wenigen Jahren ins Deutsche übersetzt wurden. Außerdem interessierte mich, seit ich das grottenschlechte Machwerk "Stage Beauty" gesehen hatte, dieser Film, der etwa in derselben Zeit spielt.

Ich war sehr gespannt, da ich im Internet sehr unterschiedliche Rezensionen gelesen hatte, auch nicht besonders positive - allerdings hauptsächlich aus den USA; vielleicht hatten sie dort ein paar Probleme mit den weniger netten four letter words. Aber der Film hat alle meine positiven Erwartungen voll erfüllt - vor allem liegt zwischen "The Libertine" und "Stage Beauty" das ganze Weltall: Schon allein die denunzierende Karikatur des Charles II. in letzterem und dagegen die grandiose Studie von John Malkovich in ersterem... Alles stimmt hier: die wie durch eine Camera obscura bei Kerzenlicht gefilmte Szenerie; die Besetzung (vom Feinsten), die Kostüme, die grandiosen, intelligenten Dialoge, die Gedichte des Earl, die Musik...

Allem voran der unglaubliche Mr. Depp, der den Lebenshunger und den Lebensüberdruß, die Gier und die Verzweiflung, die Sehnsucht nach Nähe und den Zynismus, die Rohheit und die Zartheit so authentisch spielt. Das ist großes, anrührendes Kino, das es wirklich verdient hätte, auch in Deutschland auf die Leinwände zu kommen - vielleicht ja in der Originalfassung mit Untertiteln. Mich hat der Film jedenfalls sehr bewegt und mit einer Gänsehaut zurückgelassen.
23 Personen fanden das hilfreich
Klara S.Am 26. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
teils sehr unanständig obwohl es ja ein bisschen auch eben darum geht
Verifizierter Kauf
ein werk von Grazie und Anmut. mit regeln und normen zu brechen und gleichwohl die atemberaubende Geschichte einer Person und einer Gesellschaft, einer liebe und eines Schicksals
Florian TschapekAm 23. Juni 2019 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Die Handlung ist Tiefer!
Verifizierter Kauf
Ich liebe leicht abstrakte Filme und daher auch Johnny Depp, da er extreme Rollen spielt. Es wundern mich die Rezensionen mit nur einem Stern da die Umsetzung genial war. Es hat nicht den Typisch neu modernen leicht verdaulichen Humor den Johnny Depp sonst in seinen Filmen vermittelt wie und Fluch der Karibik, das gebe ich zu, jedoch ist das kein moderner Film und dessen Anliegen ist es zu hinterfragen. Wie lebst du dein leben? Wie willst du enden? Er ist auch eine sehr schöne Darstellung wie die Meinung über einen Menschen sich wandeln kann, trotz der Warnung am Anfang. Für mich ist unerklärlich wie jemand behaupten kann, dass dieser Film keine Handlung hat.

Zuzugeben ist, aber das es kein Hollywood normal humoristischer Mist ist den man sich nach einem anstrengenden Tag reinzieht, sondern ein Film über den man nachdenken muss.

Kleine Anmerkung von mir noch ist das die Zeit, in der er spielt, genial getroffen ist und die Dialoge krass durchdacht sind.
7 Personen fanden das hilfreich
Kerstin LutzAm 18. Juli 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Gebt dem Film eine Chance
Verifizierter Kauf
Zu Beginn des Films war ich von den plumpen Charakteren und der genauso plumpen und sexistisch oberflächlichen Sprache etwas abgeturnt. Jedoch - wenn man sich darauf einlässt wird der Film eher tief, dramatisch und interessant. Kein Fluch der Karibik oder irgendetwas Lustiges - das Drama der damaligen Zeit, die Art zu leben, die Monarchie.... Kein 'netter Abend-Film' - aber doch sehenswert.
Verena ScotiaAm 6. Oktober 2019 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Sind Menschen nicht faszinierend?
Verifizierter Kauf
Nun, das ist die Frage, die sich in meinem Kopf nach Schauen des Films festsetzte. Der Film befasst sich mit einem "untypischen" Charakter, der, so scheint mir, den Sinn seines Daseins nicht zu erkennen vermag und daher in Antriebslosigkeit verfällt, welche er sich durch Dekadenz und Vergnügen (Sex, Alkohol und nicht zuletzt das Theater) zu erleichtern versucht. Der Zuschauer konfrontiert sich unweigerlich mit den gleichen Fragen, welche auch den Protagonisten quälen. Was ich aus dem Film mitnehme, ist die Botschaft, dass der Verstand fähig ist, einen in die Verzweiflung zu treiben und man nicht zu viel über den Sinn des Lebens philosophieren sollte, sondern vielmehr einfach leben und fühlen sollte. Aber die Lehre des Films sollte jeder für sich selbst finden. Er besitzt auf jeden Fall Tiefgang und ist wirklich keine "leichte Kost". Ich kann ihn jedem empfehlen, der tiefgründige Dialoge und vielschichtige Charaktere wertschätzt.
Alle Rezensionen ansehen