Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The Northman

 (2.182)
7,22 Std. 17 Min.2022X-RayHDRUHD16
THE NORTHMAN von Ausnahmeregisseur Robert Eggers ist ein actiongeladenes Epos über den Wikingerfürsten Amleth, der nach Vergeltung für den Mord an seinem Vater strebt.
Regie
Robert Eggers
Hauptdarsteller
Alexander SkarsgårdNicole KidmanClaes Bang
Genre
SpannungDramaGeschichteFantasyAbenteuerAction
Untertitel
English
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Anya Taylor-JoyEthan HawkeWillem Dafoe
Produzenten
Lars KnudsenMark HuffamRobert EggersAlexander SkarsgårdArnon Milchan
Studio
Focus Features
Inhaltsempfehlung
NacktheitSchimpfwörtersexuelle InhalteGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

3,2 von 5 Sternen

2182 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 31% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 15% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 19% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 13% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 22% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

GumpiAm 25. April 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Ein perfekter Alptraum
„The Northman“ ist brutal, melancholisch, düster, traurig, widerlich, poetisch, zynisch, wunderschön und absolut tragisch. Technisch einwandfrei in Szene gesetzt, voller wahnhafter aber genauso erstklassiger Ideen und nicht selten an der Grenze des Zumutbaren, jedoch ohne dies zu erzwingen. Mehr poetisches Märchen als Film, mehr Fiebertraum als Handlung und mehr altertümliche Legende als moderne Erzählung. Kein Film für die Massen aber ein Werk, das sich jeder Cineast und jeder Fan von Wikingern unbedingt angesehen haben sollte.
134 Personen fanden das hilfreich
PhoeniXAm 27. April 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
GUTER Film, SCHLECHTES Marketing
Der Film ist wirklich sehr gut!
Das Marketing hingegen kann dafür sorgen, dass man mit falschen Erwartungen in den Film geht!
Natürlich kann man von einem Casual Kinogänger nicht erwarten, dass er sich vorher, abseits von Trailern, über den Film informiert oder dass dieser weiß, was man von einem Robert Eggers Film erwarten sollte.
Nach dem Trailer könnte man den Eindruck bekommen, es handle sich hier um ein Wikinger-Racheepos. Dem ist NICHT so! Rache ja... Epos nein. Es gibt, bis auf am Anfang, keine Schlachten!

Um die Erwartung von Interessierten (leider nur) hier evtl. richtig zu stellen, spoiler ich hier nun etwas:

Nachdem der Vater (König) von Amlet (Protagonist), von seinem Bruder ermordet wird, schwört dieser ihn zu Rächen. Er schafft es zu fliehen und kommt bei einem anderen Wikingerklan unter mit dem er ein Dorf überfällt.
>>SO WEIT, SO TRAILER<<
(Spoiler)
...Von dann an, verlässt er den Clan um seine Rache, sein Schicksal zu erfüllen. Seinen Onkel findet er jedoch auf einer Schafs-Farm, nachdem er das Königreich verloren hat lebt dieser mit Amletts Mutter dort, mit einigen Sklaven, als Hirte.
Es folgen KEINE Schlachten mehr (nur kleine Kämpfe), sondern Amlet kommt dort als Sklave unter und plant die restliche Laufzeit seine Rache!!!

Wer in einen Robert Eggers Film geht kann in erster Linie einen Hochatmosphärischen und sehr gut recherchierten Film erwarten!
Das bekommt man dir auch!

Ich fand den Film wirklich gut und es ärgert mich etwas, dass viele Kinobesucher nach dem Marketing mit falschen Erwartungen den Film schauen und ihn somit NICHT mögen. Falsche Erwartungen können ein Todesurteil für ein eigentlich genialen Film sein ... ;)

Grüße
102 Personen fanden das hilfreich
Philipp GrabkaAm 26. Juni 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Ein guter Film leider zur falschen Zeit...
Verifizierter Kauf
In einer Zeit wo die Filmindustrie übersättigt ist mit langweiligem Comic Helden Gedöns, CGI Festen und politisch korrekten Quatsch ist Northman endlich mal wieder ein knallharter und brutaler Film der sich nicht für irgendwelche Gefühle von woke Menschen interessiert und größtenteils mit praktischen Effekten und großartigen Kamerafahrten auskommt. Leider zeigt der mäßige Erfolg an der Kinokasse und die Bewertungen hier, dass die Leute wohl leider solche Filme nicht mehr sehen wollen. Allein wenn ein Dr. Strange an der Kinokasse mehr als doppelt so viel einnimmt als Northman ist das ein Armutszeugnis für unsere Gesellschaft. Hier schrieb auch jemand die Serie Vikings sei deutlich besser. Was für ein Sherlock.... natürlich ist eine Serie besser als ein Film der in komprimierter Form Charakterentwicklung und Handlung möglichst gut aufbauen muss in unter 3 Stunden....
63 Personen fanden das hilfreich
liliAm 29. Juni 2022 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Ist das Kunst oder kann das weg?
Verifizierter Kauf
Tja, da hatte ich mich so auf den Film gefreut. Gute Schauspieler, ordentliches Budget, namhafter Regisseur, vielversprechender Trailer. Und dann das: Langeweile, optisch gut verpackt. Gut, die erste Warnlampe hätte angehen müssen, als Nicole Kidmans Name auf der Besetzungsliste stand. Die Frau ist inzwischen von Natürlichkeit so weit entfernt wie der Mars von der Erde. Es gibt gegen Ende eine Szene, in der sie kampfwütig ein Schwert schwingt. Das wirkt genauso lächerlich wie des alten Königs Sterbeszene am Anfang oder noch weiter vorne der Initiationsritus des Prinzen, der in eine Wolfsrolle schlüpft, rumheult und aus dem Napf schlabbert. Bei Odin! Als der Prinz in einem Ruderboot flieht und rudert und rudert und rudert, habe ich fast erwartet, dass - wie im ersten Conan-Film - die Arme immer dicker und damit die Jahre bis zu seiner endgültigen Mannbarkeit überbrückt werden. Wird hier aber drauf verzichtet. Statt einer guten Geschichte wird, gibt es reichlich Mystik inklusive Visionen, der blinden Seherin mit Akzent, Nebel und allem, was sonst so dazu gehört. Mag sein, dass historisches Wissen und Legendenbruchstücke eingeflossen sind, eine packende Handlung ersetzt das aber nicht. Positiv ist, dass nicht versucht wurde, People of Colour an führenden Positionen der Wikingerwelt unterzubringen. Allerdings ist die ganze Chose soweit von einer möglichen historischen Wirklichkeit entfernt, dass auch das die Glaubwürdigkeit nicht weiter geschmälert hätte. Sie ist eh nicht da. Schade drum. Ach ja, von mir aus kann das weg.
50 Personen fanden das hilfreich
kunstkopfstereoAm 25. Juni 2022 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Misslungene Wagner-Oper
Verifizierter Kauf
Ein misslungener Wikingerfilm als Wagner-Oper aus den Federn Robert Eggers. Ich schätze Eggers sehr für seine letzten Fimarbeiten. Er hat ein Gespür für Symbolik, Motive, Geschichte. Leider ist The Northman nicht mehr als eine extrem klassisch erzählte Rachegeschichte mit Motiven aus Hamlet. Die Inszenierung schwankt zwischen lächerliche bis hölzener Theatralität und Clip-Ästhetik. Das Schauspiel ist grauenvoll pathetisch. Die Dialoge wie aufgesagte und dem Zuschauer zugerufene Shakespeare-Zitate. Die Kamera dementsprechend merkwürdig statisch. Eggers sollte sich weniger um Schlachtenepen bemühen, sondern bei seinen kleineren Familientragödien im Kammerspiel-Format bleiben.
45 Personen fanden das hilfreich
Wenzel VenohrAm 25. April 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Wikinger-Epos mit künstlerischer Note
Wie man den anderen Rezensionen entnehmen kann, ist der Film nicht für alle etwas. Wer jedoch auf der Suche nach einem beinharten Wikingerfilm mit einer gewissen künstlerischen Note ist, wird große Freude haben.
Die Schauspieler*innen bringen alles. Die Emotionen werden von so weit aus dem Inneren des Körpers nach oben geholt, dass es regelrecht wehtut. Besonders Skarsgard muss man hier loben!
Die Bilder sind gewaltig. Robert Eggers schafft ein wahres Nordgemälde, welches in jeder Einstellung begeistert.
Action ist rar gesät, kann dafür aber immer überzeugen. Grade durch die One-Takes werden einige sehr intensive Momente geschaffen. Der Gewaltgrad überschattet dabei nie die Story, steigert sich aber mit zunehmender Laufzeit.
Die Story ist klassisch aber zeitlos. Besonders als Fan von Fantasybüchern und Rollenspielen habe ich mich an dem questartigen Charakter erfreut.
Abgerundet wird das ganze durch den EInsatz mythischer Momente, die dem Film einen surrealen Touch verleihen, aber niemals fehl am Platz wirken, sondern sich wunderbar in die Wikingerkultur einfügen.
Der Erzählfluss ist typisch für Robert Eggers zwar langsam, jedoch immer treibend. Stetig entwickelt sich die Story weiter und nimmt teils unerwartete Wendungen. Das letzte drittel wirkt dann zwar doch etwas lang, aber dafür kann das Finale voll entschädigen.
The Northman ist zwar kein Film für die breite Masse, jedoch muss man sagen, dass es schön ist, noch solche Visionäre wie Robert Eggers zu haben. das dritte Mal in Folge liefert er hier einen Film mit eigener Handschrift ab, der sich stark von der Hollywood-Masse abhebt und eine echte Erfahrung bietet (solange man sich darauf einlässt). 9/10
67 Personen fanden das hilfreich
TortillakingAm 26. Juni 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Cineastisches Meisterwerk
Verifizierter Kauf
Nein, das ist kein Wikinger Aktion Film.

Nicht annähernd. Das ist ein Film über Schuld, Sühne und Sünde in der nordischen Mythologie. Gedreht mit heute recht unüblichen Kameraeinstellungen. Keine Handkamera sondern klassischer Dreh wie bis in die 80er üblich.
Dazu fantastische Darsteller. Nicole Kidman in einer ihrer wahrscheinlich besten Rollen überhaut.

Aber wie gesagt, das ist ein Film bei dem es ganz tief in die nordische Mythologie geht. Ein Film über Rache und Sühne.
Aber auch ein cineastisches Meisterwerk.
26 Personen fanden das hilfreich
anja langeAm 24. April 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Der absolute Hammer
Visuell ein Fest, stroytechnisch zwar etwas karg, aber die fesselnden Bilder machen das alles wett.
51 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen