Pride

 (2.596)
1 Std. 55 Min.20146
Im von Margaret Thatcher regierten Großbritannien bildet sich im Sommer des Jahres 1984 die ungewöhnliche Allianz zweier Gruppen: Eine Schwulen- und Lesbengruppe aus London beschließt bei der Gay Pride Demo 1984, unter dem Namen „Lesben und Schwule für die Bergarbeiter“ (Lesbians and Gays Support the Miners - LGSM) Spenden für die Familien streikender Bergleute zu sammeln.
Regie
Matthew Warchus
Hauptdarsteller
Bill NighyImelda StauntonDominic West
Genre
Komödien
Untertitel
Keine verfügbar
Du kannst dieses Video momentan
an deinem Standort nicht ansehen.
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Paddy ConsidineAndrew ScottGeorge MacKayJoseph GilgunBen SchnetzerMenna Trussler
Produzenten
David Livingstone
Studio
wildbunch
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,8 von 5 Sternen

2596 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 88% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 7% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 4% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 1% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 1% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

Conny K.Am 13. Oktober 2019 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Ich liebe diesen Film!
Verifizierter Kauf
"Pride" habe ich schon damals im Kino gesehen und fand ihn wunderschön! Als DVD habe ich ihn inzwischen mehrfach bestellt und verschenkt, einmal auch behalten. Typisch britische Filmkunst: die Verquickung sozialer / politischer Themen mit tragischen und kommödiantischen Tönen. Hier geht es um den Bergarbeiterstreik in den Thatcher-Jahren auf der einen und der Schwulen- und Lesbenbewegung auf der anderen Seite - und die verblüffende Tatsachen, dass und wie die beiden Seiten zueinander fanden. Oder, um es anders auszudrücken: um Solidarität. Oder, wie es im Film heißt: Solidarity forever!
Das sieht aus und fühlt sich an wie ein schönes Märchen, ist aber tatsächlich so oder so ähnlich passiert. Tatsache ist, dass ein paar Schwule und Lesben aus London sich damals aufgemacht haben, um ein paar streikende walisische Bergarbeiter durch eigens gesammelte Geldspenden zu unterstützen. So entstanden Freundschaften zwischen den Londonern und Walisern, die sich am Ender für beide auszahlten. Ich will hier den Film nicht spoilern, darum höre ich an dieser Stelle auf. Selbst ansehen! Und auf jeden Fall die Extras anschauen! Und Taschentücher bereithalten, wer gern mal vor Rührung weint, denn am Ende wird es wirklich emotional (und auch mal zwischendurch). Aber keine Sorge: es gibt auch viel zu lachen!
16 Personen fanden das hilfreich
SchweizerAm 27. Februar 2019 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Homosexuelle und Bergarbeiter stehen zusammen in England
Verifizierter Kauf
Ein super interessanter Film. Schwule Lesben die sich für die Bergarbeiter in Wales einsetzen, was am Ende dazu führt dass die konservativen Bergarbeiter sich später für die Homosexuellen einsetzen was dann wiederum am Ende dazu führt, dass das Houses of Parlament auf dem Parteitag der Labour-Partei einen Antrag einbrachte die Rechte der schwulen und Lesben dauerhaft in das Parteiprogramm aufzunehmen und die Rechte der Homosexuellen zu stärken. Der Film ist sehr realistisch und gut gedreht. Sollte jeder sich Mal abgesehen haben. Die Blu-ray selbst guter Ton und ein gutes Bild.
8 Personen fanden das hilfreich
LasseAm 31. Juli 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Ein wunderbarer, ganz besonderer Film
Verifizierter Kauf
Dies ist mein absoluter Lieblingsfilm. Er hat witzige Momente und bringt mich zum Lachen. Und er hat sehr emotionale und auch traurige Momente und bringt mich auch zum Weinen. Das schafft kein anderer Film. Ich schaue diesen Film einmal jährlich und bin jedes Mal aufs Neue begeistert und emotional berührt. Ich kann diesen Film vorbehaltlos empfehlen. Am liebsten würde ich 10 Sterne vergeben!
2 Personen fanden das hilfreich
JessyS.Am 18. August 2016 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Großartiger Film über eine fast vergessene wahre Geschichte!
Verifizierter Kauf
Überraschend guter Film über eine fast unbekannte oder mittlerweile vergessene Bewegung, die klein begonnen hat und doch so viel erreicht hat! Erzählt wird von dem Streik der Bergarbeiter unter dem Thatcher-Regime, welche plötzlich unerwartet Unterstützung von jungen Lesben und Schwulen bekommen, die zur damaligen Zeit noch heftigster Diskriminierung ausgesetzt waren. Peinlich berührt, unsicher und teilweise aggressiv reagieren die Bewohner eines kleinen walisischen Dörfchens auf die ihnen angebotene Hilfe und die ersten Begegnungen! Doch was fast verrückt klingt, funktioniert, man lernt sich kennen und schätzen und am Ende wurde der Grundstein für die heutigen Gesetze und Möglichkeiten für homosexuelle Menschen gelegt, mit Unterstützung einer Genossenschaft von der man es nie erwartet hätte!
Die Geschichte ist fabelhaft besetzt und gespielt, spricht viele Themen an und zeigt sehr offen und ohne zu beschönigen, wie damals mit homosexuellen Menschen und den Bergarbeitern umgegangen wurde!
Tolle Schauspieler, tolle Umsetzung und Regie! Es wird nie langweilig oder unglaubwürdig! Die Geschichte erzählt von Mut und Hoffnung und irgendwie würde ich mir wünschen, dass die heutigen Leute den Mumm hätten, mehr für ihre Rechte zu kämpfen, als brav nachzuschwatzen, was von einem als braver und ach-so-toleranter Bürger erwartet wird und von Medien und Politik vorgegaukelt wird! Dieser Film inspiriert zumindest und lädt zum Nachdenken ein!
14 Personen fanden das hilfreich
DjavoIAndjeoAm 13. April 2019 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
total überzeugt!
Verifizierter Kauf
Was soll ich sagen.. großartiger Film, gewinnt schnell an Fahrt und ist einfach total sehenswert..

Jeder einzelner Charakter ist großartig besetzt, man nimmt jeder Person die Rolle ab und fühlt sich sehr schnell gewissen Personen verbunden. Besonders ist für mich, dass dieser Film micht zu 100% abholt. Ich habe gelacht, ich habe geweint, ich habe nachgedacht, ich habe wieder geweint, wieder gelacht und am Ende ging es mir gut. Eine Achterbahn der Gefühle, großartig umgesetzt, ohne große Einleitung oder zu langen Überbrückungen.
5 Personen fanden das hilfreich
JiM B. HopeAm 28. Juli 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Ein grandioser Film mit vielen Facetten
Verifizierter Kauf
Liebe, Toleranz und Akzeptanz, Selbstwert, Anderssein und dazu stehen, Aufklärung, Läuterung, Zusammenhalt, Freude, Engagement. Dieser Film bietet viele Facetten zur Selbstreflexion. Was macht mein Leben aus? Welche unbegründeten Vorurteile habe ich, die es gilt, hinter mir zu lassen. Dieser Film öffnet den Blick darauf, wie sich unsere Gesellschaft entwickeln kann, wenn wir unsere Vorurteile loslassen, uns auf das Wesentliche unseres Menschseins einlassen und Brücken zueinander bauen. Ein in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich bereichernder sympathischer und sehr wertvoller Film! Sehr empfehlenswert!
Eine Person fand das hilfreich
GomezAm 24. Juli 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Absolut sehenswerter Film nach einer wahren Geschichte
Verifizierter Kauf
Ernsthaft, witzig und mit dem nötigen Tiefgang schildert der Film die Geschichte des größten Bergarbeiter-Streiks in der britischen Geschichte. Unterstützt wir dabei ein walisischen Dorf von einer Lesben und Schwulenbewegung aus London. Auch wenn hier zwei Welten aufeinander prallen, so setzen die Ereignisse damals doch einige positive Veränderungen in Bewegung. Toll erzählt mit vielen bekannten Schauspielern umgesetzt. Zählt ab sofort mit zu meinen Lieblingsfilmen.
NorbkorbAm 2. November 2018 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Bester Film ever
Verifizierter Kauf
Von beidem, Machart und Inhalt her, einer der besten Filme ever. Allein der Anfang ist immer wieder ein Brüller: ***Spoiler-Alarm***

Opa guggt aus dem Fenster, wie die Autos parken.
Ruft dem homosexuellen Nachbarn zu: "Ich hab' die Verwaltung über ihre abartigen Partys informiert!"
Schwuler Nachbar: "Das ist gar nicht nötig. Klopfen Sie einfach! Wir lassen Sie gerne 'rein."
Opa: "Sie schicken einen Uniformierten!"
Schwuler Nachbar: "Das will ich doch hoffen."

Die zu Grunde liegende wahre Begebenheit wurde zwar ziemlich exakt reproduziert. Allerdings werden ein paar Fakten etwas unter den Tisch gekehrt. Z.B. war die Hauptfigur in der Realität Kommunist, was nicht erwähnt wird. Nur ganz unauffällig in einigen Szenen angedeutet. Aufgefallen sind mir ein Zwischenrufer in einer Schwulenkneipe, der für den Zuschauer, wenn man es nicht weiß, recht unauffällig "Kommunist!" ruft oder ein paar damals typische Sticker mit Sowjetsternen am Kragen.
Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass dies "aus Rücksicht auf die amerikanischen Zuschauer" gemacht wurde *HAHA*. OK, andernfalls würde man den Film vielleicht auch nicht bei Amazon kaufen können :D
4 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen