Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

TOM CLANCY'S GNADENLOS

 (1.243)
5,71 Std. 50 Min.2021X-RayHDRUHD16
Ein Navy-SEAL-Elitekämpfer deckt eine internationale Verschwörung auf, während er versucht, den Mord an seiner schwangeren Frau zu rächen. „Tom Clancy's Gnadenlos“ ist die explosive Entstehungsgeschichte des Actionhelden John Clark, einer der beliebtesten Figuren im Jack-Ryan-Universum des Autors Tom Clancy.
Regie
Stefano Sollima
Hauptdarsteller
Michael B. JordanJamie BellJodie Turner-Smith
Genre
SpannungActionMilitär und Krieg
Untertitel
DeutschالعربيةČeštinaDanskΕλληνικάEnglish [CC]Español (Latinoamérica)Español (España)SuomiFilipinoFrançaisעבריתहिन्दीMagyarIndonesiaItaliano日本語한국어Bahasa MelayuNorsk BokmålNederlandsPolskiPortuguês (Brasil)Português (Portugal)RomânăРусскийSvenskaதமிழ்తెలుగుไทยTürkçe中文(简体)中文(繁體)
Wiedergabesprachen
DeutschEspañol (España)ItalianoEspañol (Latinoamérica)EnglishPolskiČeština日本語PortuguêsMagyarEnglish [Audio Description]Français

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Jacob ScipioJack KesyGuy Pearce
Produzenten
Akiva GoldsmanJosh AppelbaumAndré NemecMichael B. Jordan
Studio
Amazon Studios
Inhaltsempfehlung
AlkoholkonsumSchimpfwörterGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

3,0 von 5 Sternen

1243 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 35% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 14% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 6% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 12% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 34% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

Papa HöhlenbärAm 3. Januar 2022 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Teuer produziert – und dennoch nur beliebige Dutzendware
Verifizierter Kauf
"Gnadenlos" ist für seinen Star Michael B. Jordan körperlich wie mimisch keine große Herausforderung. Der "Creed"-Darsteller liefert ab, nicht mehr und nicht weniger. Was mich wirklich ärgert ist die Mutlosigkeit der Macher bzw. Ihre Vorstellung von einem komplett abgestumpften Publikum, dem bloß keine Überraschung zugemutet werden darf: Dieser handwerklich sehr solide produzierte Actioner folgt leider einem 08/15-Rezept, das – mit Blick auf den Wertungsdurchschnitt – nicht nur mir mittlerweile zum Hals heraus hängt.

Der Held, stets ein wackerer Krieger am Rande der Unbesiegbarkeit, muss zu Beginn mächtig leiden. Meist wird der Hund, der Lieblingskollege oder Verwandtschaft aus dem Drehbuch subtrahiert, um ordentlich Rachedurst aufzubauen. Hier – Stichwort abgestumpftes Publikum – muss es dann gleich eine hochschwangere Gattin sein. Im Kreuzfeuer auf dem Kriegspfad wird dann noch schnell ein Komplott aufgedeckt. Showdown, Cliffhanger für die Fortsetzung, Abspann. Das letzte Mal, dass diesem Konzept eine neue Note beigemischt wurde, hieß der Film "John Wick".

Mit Tom Clancys Buchvorlage hat "Gnadenlos" nicht so viel zu tun. Lediglich mit den Namen, die man auch aus den "Jack Ryan"-Romanen und -Filmen kennt, wird ein bißchen herumgespielt. Sollte sich Amazon erhoffen, hier eine "Rainbow Six"-Reihe an den Start bringen zu können, braucht es Autoren und Produzenten, die sich deutlich mehr trauen. Mit "Der Film wird teuer, bloß keine Experimente" kommt Ihr nicht mehr weit.
Eine Person fand das hilfreich
realkenai & familyAm 11. Dezember 2021 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Action: Ja --- Buchverfilmung, Logik, Neue Ideen: Nein --- Ergo: 1000 Mal gesehen
Verifizierter Kauf
John Clancys Roman 'Gnadenlos' aus dem Jahre 1993 spielt u. A. in Vietnam. Im Film hingegen wird das Land noch nicht einmal erwähnt. Das Buch erzählt Grob gesagt wie John Clark zum CIA Agenten wurde. Hier hingegen findet der Name genau in einer Szene und dann noch zum Schreien unpassend eine Erwähnung. Und auch die Handlung ist eine nahezu komplett andere. Im Prinzip stimmen bei Film und Buch nur drei Dinge überein. Es spielen Leute in Uniform, CIA Agenten und Politiker mit.
Wieder einmal wird hier also ein großer Name zwecks Kasse gekapert.

Und da man eine gute Romanvorlage nicht tatsächlich nutzte und kein Geld für einen guten Drehbuchschreiber hatte strotzt der Film nur so vor alten 1000 Mal gesehenen Ideen. Der Plot ist so was von Ausgelutscht das es schon Weh tut. Einsatz - Rache am Einsatzteam - Rache an den Rächern - Bestrafung des Verräters, dessen Identität dem geneigten Cineasten schon beim ersten Auftauchen im Film klar ist.

Wem ein tatsächlich gut aufspielender Cast und einige teils grob unlogische Actionszenen für den Filmgenuss reichen, der darf hier zuschlagen...

Tatsächlich hat es mich gewundert das die Handvoll Seals nicht, nachdem sie Massen an russischer Straßenpolizei und zusätzlich dem russischen Gegenstück zu unserem SEK, zudem noch Mitglieder einer militärischen Spezialeinheit erfolgreich überwanden, nicht noch eben in den Kreml marschiert sind um dem russischen Präsidenten die Ohren langzuziehen.
Solche Allmachtsfantasien durfte man in den 80ern noch bringen, und wer sich die damaligen Filme mit Arnie, Sly oder Chuck (dem Mann der nicht auf Honig wartet sondern direkt die Bienen futtert) ansah, bekam da zumindest noch gut gemachte Action und einen meist passablen Plot. Alle drei spielten übrigens damals in Filmen die in etwa den auch hier vorhandenen und oben beschriebenen Grundplot enthielten. Nur war der damals noch relativ neu, wenn auch schon nicht mehr Taufrisch.

...wäre allerdings innerhalb des Spezialeinheiten-Genres z. B. mit den Serien 'The Unit' (4 Staffeln 2006-2008) oder 'Six' (2 Staffeln 2017/2018) deutlich besser bedient.
12 Personen fanden das hilfreich
RoderichAm 11. Dezember 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Tom Clancy’s Ghost Raccoon
Verifizierter Kauf
Gleich vorweg, ich habe das gleichnamige Buch "Gnadenlos" (im englischen Original: Without Remorse) von Tom Clancy nie gelesen. Um ehrlich zu sein habe ich keines seiner Bücher gelesen, ich mag aber die Spielfilmreihe um den CIA-Analysten Jack Ryan total gerne, ganz besonders "Jagd auf Roter Oktober" (Originaltitel: The Hunt for Red October) hat es mir angetan. Die Tom-Clancy-Videospielreihe ist ebenso an mir vorübergegangen.
Für mich stehen die Werke des Autors für Politik, Spionage und ganz viel Patriotismus.

Das alles trifft nun ach auf diesen Film zu. Rache ist aber noch als dominantes Element hinzugekommen. Der ehemalige Navy SEAL John Kelly (Michael B. Jordan) gerät in die Irrungen und Wirrungen der Weltpolitik und den Machtspielen von Leuten die denken zu wissen was das Richtige ist. Als Bauernopfer eingeplant, tanzt er jedoch wie ein Derwisch durch die feindlichen Reihen und wirbelt dabei vielmehr Staub auf, als es manchem lieb sein dürfte. Er hat Wut, und ganz viel Hass im Bauch, und nicht wirklich noch viel zu verlieren.
So wie er sich gnadenlos bis über das eigen Limit treibt, so gnadenlos ist auch sein Handeln allem gegenüber was sich in seinen Weg stellt.
Und Michael B. Jordan liefert hier einen wirklich guten Job ab. Seine Körperlichkeit überzeugt, seine Emotionalität auch.
Die ganz große Entdeckung für mich in diesem Film war aber Jodie Turner-Smith in der Rolle der Karen Greer, im wahren Leben ist sie übrigens die Ehefrau von Joshua Jackson, dem Pacey Witter aus Dawson’s Creek. Hier spielt sie minimalistisch, aber mit einer Präsenz die überraschend intensiv wirkt. Sie wäre sicherlich eine gute Wahl für die Besetzung der Lieutenant Jones, in einer Realverfilmung der XIII-Comics von Jean Van Hamme und William Vance.

Zurück aber zu "Gnadenlos". Die Verfilmung ist super spannend, actionreich und hochwertig inszeniert. Der Film ist aber auch wirklich nichts Besonderes, aber durchaus unterhaltend. Ich mochte den Film recht gerne.
4 Personen fanden das hilfreich
☀️SummerNight ✅🔝Am 19. Dezember 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
► guter Action Thriller, aber keine wirkliche Buchverfilmung - eher eine Adaption
Verifizierter Kauf
Bei Tom Clancy im Namen ist direkt immer mein Interesse geweckt und ich war sehr gespannt was aus "Gnadenlos" gemacht wurde.
Mir ist natürlich gleich der Pastor West (Colman Domingo - bekannt aus Fear the Walking Dead) ins Auge gesprungen. Die bekannten Gesichter eben, wenn man grade vorher noch Fear the Walkind Dead geschaut hat. :-)
Der Film selber ist ein guter, aber kein überragender Action Thriller. Spannender ist die Tatsache, dass es sich hier um die Buchverfilmung von [[ASIN:3453436776 Gnadenlos: Thriller (JACK RYAN, Band 1)]] handelt.

Allerdings gibt es sehr große Abweichungen (Syrien statt Vietnamn, Navy Seal statt Spezialist usw.) zum Buch, welche natürlich bei eingefleischten Fans für Unmut sorgen.
Mich persönlich stört es nicht wirklich, aber wenn man ein Buch verfilmt, dann sollten zumindest so grundlegende Dinge wie Orte und Charaktere zumindest nahezu identisch sein.

➡️ Fazit

Insgesamt ist es ein guter Spionagethriller mit viel Action. Es wird nicht an Spannung gespart und es gibt doch einige unerwartete Wendungen.
Wer am Ende der Böse ist, stellt sich erst ziemlich am Ende heraus und hat mir ziemlich gut gefallen.
Es ist gut, dass bei Verfilmungen auch mal neue Wege gegangen werden und so ist es insgesamt ein guter Film mit ein paar kleineren Abzügen. Der Fairness halber hätte man es statt "Tom Clancys Gnadenlos" eher nur "Gnadenlos" nennen sollen und als Adaption vom Buch bezeichnen sollen. Dann wären auch die vielen kritischen Stimmen nicht mehr so laut gewesen, dass die Abweichung vom Buch so sehr stört.
35 Personen fanden das hilfreich
ShinryakuAm 12. Dezember 2021 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Als Actionfilm 3 bzw. 4 Sterne, aber als Tom Clancy-Verfilmung 1 Stern
Verifizierter Kauf
Ich habe mich nur schweren Herzens dazu durchgerungen diesen Film anzuschauen, da mir Trailer schon schwer aufstieß.
Das Buch habe ich nicht gelesen, darum will ich mal auf den Inhalt nicht eingehen, auch wenn mir der Plot bekannt ist. Der Film ist ein Actionfilm, der erst kurz vor dem Ende eine gewisse Tom Clancy-Signatur aufweist.
Mit den Spielen der Rainbow Six-Reihe groß geworden, ist mir die Figur des John Clarks schon vor meinem Interesse an Tom Clancy Büchern bekannt geworden. Darauf folgten dann später die Filme Das Kartell und der Anschlag, wo diese Figur visuell auftratt. In das Kartell wurde John Clark von Willam Defoe gespielt, wärend in Der Anschlag Liev Schreiber diese Rolle übernahm.
Das ist der Punkt, der mir aufstieß. Ich habe nichts gegen den hier zusehenden Schauspieler, doch finde ich, sollte man sich, bei Verfilmungen von Büchern oder anderen Medien, einwenig an dem Orginal halten. Vorallem, wenn es um Hauptfiguren einer ganzen Reihe geht.

Da man den Namen Tom Clancy noch weiter ausschlachten kann, gehe ich davon aus, das diese Geschichte hier fortgesetzt wird. Ich bin gespannt, wie man nun den Übergang des gnadenlosen Clarks zu dem Kartell-auslöschenden Clark hinbekommen will.
Oder geht man hier der Mode des alternativen Universums mit? So wie es schon ein Cpt. Kirk dies tat?

Eins steht fest für mich...Seit dem Ubisoft die Rechte an den Namen Tom Clancy erworben haben, geht es mit dieser Marke dem Bach runter...schade eigentlich...hätte mich noch auf einpaar Verfilmungen gefreut
S. FreemanAm 11. Dezember 2021 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Gute Action, generische Story, unglaubwürdige Charaktere
Verifizierter Kauf
Ja Moin,
Ich kenne das Buch nicht aber Tom Clancy’s Universum. Ich wusste auch nicht, dass Clark Kelly eigentlich weißer ist aber was man sofort bemerkt hat, ist die Fehlbesetzung des Lt. Commanders aka Jody Turner-Smith. Sie passt überhaupt nicht in die Rolle und ich finde sie auch viel zu Soft dafür. Man hätte vielleicht eine stärkere Frau finden können oder besser direkt einen Mann. So wirkt es einfach zu stark nach Quotenbesetzung, denn Sie passt leider Null rein in die Rolle des Squadleaders und Anführers, auch rein körperlich, sie ist viel zu schmächtig für so eine Rolle. Eventuell wäre es besser gewesen Sie als Teil des Squads mit einzubinden und als Buddy von Kelly denn als Leader.

Ansonsten generische Story im Gewand des woken Hollywoods. Michael B. Jorden (Kelly) jedoch macht einen sehr guten Job, wie fast alle anderen auch, tolle Leistung.
2 Personen fanden das hilfreich
A.F.H. TintenkriegerAm 13. Dezember 2021 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Abstrus
Verifizierter Kauf
Auch wenn dieser Film einige gute Action Szenen enthält und mit platten Mitteln mit den Emotionen spielt, enthält er einfach dermassen viele inhaltliche Fehler, das einem ganz schwindlig wird.

Z.B. Direkt im Filmauftakt, den ersten 5 Minuten, läuft ein Söldner mit einer Panzerfaust durch das Gebäude und feuert sie in geschlossenen Räumen ab. Das ist auf so vielen Ebenen absoluter Mist, da vergeht einem die Lust.
Oder: Die Hauptrolle wurde mit einem Schwarzen besetzt. Der dann auch prompt nach !!Russland!! zu einem Undercover Sondereinsatz aufbrechen soll. Nach Russland. Als Schwarzer. Nicht das er da raussticht wie ein bunter Hund. Was für ein Quatsch.
Oder der Mister Secretary, der sich mit einem verurteilten Mörder trifft, ganz ohne Handschellen oder sonstigen Restraints. Das ist einfach unterstes Cowboy-Kino.
Und so geht es weiter. Dümmlichstes Action Kino ohne Hirn. Dafür mit viel Hurra Patrioten Gesabbel und einer durchsichtigen Kriegstreiber Hintergrundgeschichte.

Und von der Botschaft das Selbstjustiz voll okay ist, will ich gar nicht erst anfangen. Das nervt mal mindestens genauso wie die ständige Verherrlichung von Mördern, Trickbetrügern und Räubern im Hollywood Kino.
Kann man sich anschauen. Muss man aber nicht.
Für einen Bier Abend unter Männern mit Trashtalk alle Mal gut, für mehr taugt das nicht.
6 Personen fanden das hilfreich
XeeranAm 11. Januar 2022 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
📽️📽️ Schlechte Buchverfilmung, aber guter Thriller 📽️📽️
Verifizierter Kauf
Tom Clancy ist den Meisten ein Begriff und seine Romanreihen weltbekannt. Hier verfilmt man seinen Roman 'Gnadenlos' (https://amzn.to/3ENQpEH) mit Michael B. Jordan als John Kelly in der Hauptrolle. Dabei weicht der Film massiv von der Buchvorlage ab. Kelly und sein Team aus Navy Seals sollen in Syrien eine CIA-Geisel befreien und stoßen dabei auf einen unerwarteten Feind. Im Buch war man in Vietnam unterwegs und Kelly eher ein Spezialist und kein Seal. Diese Abweichung wird dem Ein oder Anderen missfallen.

Die Folgen des Einsatzes setzen eine Kette von Ereignissen in Kraft, die einen hoch interessanten und Politthriller entstehen lassen. Dabei spart man nicht an Spannung, unerwarteten Wendungen und natürlich auch nicht an Action. Für selbige ist Michael B. Jordan nicht unbedingt bekannt, aber er spielt die Rolle gut. Auch der Rest der Besetzung ist durchaus als hochkarätig zu bezeichnen und viele der Schauspieler kennt man, allen voran natürlich auch Jamie Bell als CIA-Officer.

Insgesamt ist das ein sehr solider Thriller der durchaus Spaß macht zu schauen, weil er zwar ein stereotypisches Denken bedient, aber auf eine andere Art und Weise. Denn wer hier der Böse ist, das stellt sich erst ziemlich am Ende heraus und überrascht eigentlich für Hollywood. Wer jedoch das Buch kennt, so wie ich, den könnten die Abweichungen massiv stören. Aufgrund dessen dann auch 3,5 von fünf Sternen!
22 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen