Unbeugsam - Defiance

 (1.288)
7,12 Std. 11 Min.2009X-Ray12
Eine bewegende und wahre Geschichte mit Daniel Craig in der Hauptrolle. Kriegsjahr 1941: Zu Tausenden werden Juden in der Sowjetrepublik Weißrussland von den Nazis ermordet.
Regie
Edward Zwick
Hauptdarsteller
Daniel CraigJamie BellLiev Schreiber
Genre
SpannungGeschichteActionMilitär und KriegDrama
Untertitel
Keine verfügbar
Wiedergabesprachen
Deutsch
Bei geliehenen Titeln hast du 30 Tage Zeit, um das Video erstmals wiederzugeben, und anschließend 48 Stunden, um es vollständig anzusehen.
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Alexa DavalosAllan CordunerMark FeuersteinTomas AranaJodhi MayKate FahyIddo GoldbergIben HjejleMartin HancockRavil IsyanovJacek KomanGeorge MacKay
Produzenten
Edward ZwickPieter Jan Brugge
Studio
Constantin Film
Hinweis zum Inhalt
GewaltAlkoholkonsumsexuelle Inhalte
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,5 von 5 Sternen

1288 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 72% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 17% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 8% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 2% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 1% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

Hase im KohlAm 2. August 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Wichtiger Film über kaum belichtete Seiten des 2. Weltkrieges
Verifizierter Kauf
Ein hochwertiger Film über eine wahre Geschichte von sich selbst wehrenden Juden mit exzellenten Schauspielern!!

Gerechtigkeit, Rache, Selbstjustiz, Kampf ums Überleben, Hungersnot, Wahrung der Führerschaft durch Tod eines Konkurrenten sind Themen. Es geht aber auch um Umgang miteinander, Mitmenschlichkeit, Füreinander aufopfern, sterben und lebensbejahende Entscheidungen. Das reale Leben eben, so wie es nicht anders sein kann, wenn man als ausgestoßenes Volk im Wald überleben will. Ein hervorragendes und wichtiges Denkmal für die weißrussischen jüdischen Partisanenbrüder Bielski.
5 Personen fanden das hilfreich
Freya JüptnerAm 30. Dezember 2018 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Tiefgang, keine Effekthascherei
Verifizierter Kauf
Ich finde es gut, dass es jetzt zunehmend Produktionen gibt, welche sich differenziert mit der Zeit des zweiten Weltkriegs auseinander setzten. Die auf die menschlichen Probleme und Aspekte eingehen. Zeigen wie sich Menschen verändern, ihre Seele und ihre Psyche sich erändern. Leiden oder Abstumpfen, verrohen.

Defiance geht genau auf dieser Aspekte ein. Spricht Punkte an, die in der Nachkriegszeit unpopulär waren. Die Handlung kann inzwischen jeder Nachlesen, darum mag ich dies nicht wiederholen. Doch ich rate dazu den Film in Ruhe anzusehen. Er ist tiefgründig, sehr gut recherchiert und zeigt eben genau jene Aspekte.

Danke
9 Personen fanden das hilfreich
FilmaddictAm 15. April 2016 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Ein Heldendenkmal aus einem infernalen Hexenkessel
Verifizierter Kauf
Der Film wurde überwiegend von Juden produziert und realisiert. Die Darstellerliste weist nach, dass hier eine Personengruppe einer ganz bestimmten Nationalität die Masse der Mitspieler und Statisten stellte. Man darf also davon ausgehen, dass hier Zeugnis von realen Ereignissen gegeben werden sollte, auf die die Betroffenen mit Recht stolz sind und die öffentlich bisher ungenügend gewürdigt wurden. Den Juden ist immer wieder vorgehalten worden, dass sie sich wie die Lämmer von den deutschen Nazis abschlachten ließen und es so gut wie keine organisierte Gegenwehr gegeben habe. Man kann sich also vorstellen, was das Beispiel der Bielsky-Brigade für das jüdische Selbstverständnis bedeutet. Ich gehe davon aus, dass ihr Andenken unter den Streitkräften des israelischen Staates als Vorbild wach gehalten wird. Ich habe viel über den Zweiten Weltkrieg gelesen und weiß, was die Partisanenkämpfe für die deutschen Soldaten bedeuteten. Das Kämpfen aus dem Hinterhalt unter Missachtung der international anerkannten Regeln eines ritterlichen Kombattantenverhaltens erzeugten für sie ein Element der Unsicherheit, das gewiss auch zu manchen Exzessen auf ihrer Seite beigetragen hat. Andererseits ist natürlich etwa die Szene, wie Frauen im Waldlager angesichts des deutschen Gefangenen außer sich gerieten und ihn unter den unwürdigsten Bedingungen erschlugen, nur zu verständlich. Angesichts des allgemeinen Kriegsrahmens sind moralische Urteile über individuelles Verhalten der Beteiligten unangebracht. Aus neutraler Sicht darf aber festgehalten werden, dass sich die Menschen auf beiden Seiten der Fronten in ihrem Bewusstsein nicht unterschieden. So wie Tuvia versuchte, wenigstens ein Mindestmaß an Menschlichkeit unter seinen Gefährten aufrechtzuerhalten, hat es ähnliche Bemühungen auch auf deutscher Seite gegeben. Insgesamt aber lässt sich sagen, dass sich in diesem Konflikt die animalischen Seiten des Menschen ungehemmt ausgetobt haben. Auch die Konflikte und Kämpfe unter den Partisanen zeigen das. Wenn man beobachtet, wie Israelis und Palästinenser in unseren Tagen miteinander umspringen, muss man mit Bedauern zur Kenntnis nehmen, dass aus den Erfahrungen des Krieges und der Shoa nichts gelernt wurde außer Blitzkriege zu führen und Konzentrationslager zu unterhalten. Man fragt sich, wie lange das noch gut gehen kann.
16 Personen fanden das hilfreich
TaucherAm 30. Juli 2022 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
guter Film
Verifizierter Kauf
Auch wenn die Deutschen mal wieder als ziemlich dämlich dargestellt werden, ist der Film gut, übertreibt nicht wesentlichen und ist spannend, da kaum vorhersagbar. Daniel Craig ist einfach ein sehr guter Schauspieler, Die medizinischen Szenen sind zumeist einfältig. Insgesamt auf jeden Fall sehenswert und keine vertane Zeit, zumal der Kern auf einer wahren Geschichte beruht.
Eine Person fand das hilfreich
RäfAm 26. Oktober 2021 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Guter und wichtiger Film
Verifizierter Kauf
Der 2. WK war so viel mehr als nur die großen Schlachten der Siegermächte. Dieser Film zeigt anschaulich die Nebenkriegsschauplätze, den unterschwelligen Einfluss der Partisanen auf den Kriegsausgang und vor Allem das persönliche Erleben und die harten Entscheidungen und Fehler dieser Leute - nicht Juden gegen Nazis, sondern Menschen gegen einen Goliath.
Die großen Schlachten wurden vielleicht mit Panzern und Soldaten gewonnen, aber Europa hat überlebt trotz und wegen der Menschen hier, und ihrer Menschlichkeit.
3 Personen fanden das hilfreich
SchnuffiAm 2. August 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Gute Story
Verifizierter Kauf
Beeindruckend was die Menschen geleistet haben um am Leben zu bleiben. Starke Schauspieler aber kann man auch erwarten mit Liev Schreiber und Daniel Craig.
2 Personen fanden das hilfreich
HirlyAm 10. September 2019 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Sag nie du gehst den letzten Weg!
Verifizierter Kauf
Ein antifaschistischer Film der es in sich hat. Gute Schauspieler*innen; es gab auch jüdischen Widerstand.
5 Personen fanden das hilfreich
HunibertAm 15. Juli 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Unbeugsam!
Verifizierter Kauf
Mit Daniel Craig in der Hauptrolle kann ein Film nur gut sein! Klare Empfehlung meinerseits!
5 von 5 Sternen!
Eine Person fand das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen