Uncharted [dt./OV]

 (19.500)
6,31 Std. 55 Min.2022X-RayHDRUHD12
Der gerissene Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird von dem erfahrenen Schatzsucher Victor "Sully" Sullivan (Mark Wahlberg) rekrutiert, um ein Vermögen zu bergen, das Ferdinand Magellan vor 500 Jahren verloren hat. Was als Raubüberfall beginnt, entwickelt sich für das Duo zu einem rasanten Wettlauf um die Welt, um die Beute vor dem skrupellosen Moncada (Antonio Banderas) zu finden, der glaubt, e..
Regie
Ruben Fleischer
Hauptdarsteller
Tom HollandMark WahlbergSophia Ali
Genre
Science FictionAbenteuerAction
Untertitel
DeutschEnglish [CC]
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish
Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Tati GabrielleAntonio BanderasSteven WaddingtonPilou AsbaekRudy PankowTiernan Jones
Produzenten
Charles RovenAlex GartnerAvi AradAri Arad
Studio
Columbia Pictures
Hinweis zum Inhalt
GewaltAlkoholkonsumRauchenSchimpfwörtersexuelle Inhalte
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,2 von 5 Sternen

19500 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 52% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 28% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 14% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 4% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 2% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

gamemasterAm 20. Februar 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Geiler Streifen
Ich war im Kino und der Film ist viel besser und nicht so schlecht wie viele Ihn machen,ja er hat Sequenzen aus den Videospiel finde das aber nicht schlimm da sonst bei Videospielverfilmungen immer gejammert wird das nichts aus dem Spiel dabei ist,ja Nate und Sully sehen nicht aus wie in den Videospielen aber viele vergessen das das ein Prequel ist und kein Sequel dazu hat alles gepasst die Action,die Story,die Sprüche und die Länge des Films, hatte nie im Gegensatz zu anderen Videospielverfilmungen das Bedürfnis zu gehen oder auf die Uhr zu schauen und habe mich sehr gut Unterhalten gefühlt,und ja das mit den Schiffen ist unrealistisch aber jetzt mal im Ernst welchen Sequenzen in der Spielereihe sind realistisch da gibt es sogar Mystische Kreaturen was erst recht total unrealistisch ist und hoffe da kommt ein zweiter teil.FAZIT:Wer die Spielereihe mochte und über das Aussehen der Hauptfiguren hinwegschauen kann wird hier sehr gut Unterhalten und wer die Reihe gar nicht kennt für den ist der Film sowieso was.
58 Personen fanden das hilfreich
AlexAm 5. August 2022 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Uncharted - Solider Abenteuerfilm im 4K UHD Test
Verifizierter Kauf
Die Geschichte ist quasi die Vorgeschichte zu den Videospielen, in der Tom Holland als jüngerer Drake in der Hauptrolle spielt und uns zeigt, wie er Sully kennenlernte und sich mit ihm anfreundete.

Als großer Fan der Games (vor allem von Teil 2!) musste ich natürlich auch die Verfilmung dazu sehen. Regisseur Ruben Fleischer (Venom, Zombieland) macht seine Sache eigentlich ganz ordentlich. „Eigentlich“ deshalb, weil für Fans der Spiele evtl. einige Dinge nicht ganz rund sind. Nehmen wir mal Kumpel Sully (klasse gespielt von Wahlberg), der im Film einfach ne coole Socke ist und eigentlich den Film fast alleine tragen könnte- in den Spielen ist (der ältere) Sully nicht mehr SOO cool dargestellt und steht natürlich im Schatten von Drake… also eigentlich genau umgekehrt. Auch etwas mehr Klettereinlage und Action hätte für meinen Geschmack in diesen Abenteuerfilm gehört. Klar, im letzten Drittel gibts schon wahnsinnig tolle Actioneinlagen, aber etwas mehr hätte es genremäßig schon sein dürfen. Und zuletzt fand ich es als Musikfan schade, dass sie das berühmte unverkennbare und wunderschöne „Nate‘s Theme“ aus allen Games lediglich 2x kurz in neuen Variationen spielten.
Wenn man diese Sachen wegblenden kann, bekommt man eine solide Abenteuergeschichte- nicht mehr aber auch nicht weniger.

Das 4K HDR Bild sorgt für wenig Kritik, bietet es doch viele Details vor allem in den Tageslicht Szenen, tiefe Schwarzwerte in den dunklen Passagen, einen gut eingestellten Kontrast und eine dynamisches, sehr plastisches Bild. Die Farben kommen recht warm daher, passen aber gut zum Setting.

Vom DTS-HD MA 5.1 habe ich mir zwar etwas mehr Punsch erwartet, in den Actionszenen macht der Ton aber seine Sache ganz solide. Die hinteren Lautsprecher werden auch immer wieder sehr schön und direktional eingesetzt und geben alle Effekte punktuell wieder.

3 von 5 Punkten

Vielen Dank fürs Durchlesen! Über einen Klick auf den „Hilfreich“ Button würde ich mich sehr freuen. :)
20 Personen fanden das hilfreich
Karsten LemkeAm 6. August 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Volle Punktzahl für einen Blockbuster, der nicht nur eine Video Spiele-Verfilmung sein will
Verifizierter Kauf
Video-Spiel-Verfilmungen sind immer so eine Sache und oft geht so ein Film-Projekt mächtig in die Hose. Das liegt teilweise daran, dass der Film unbedingt sein will, wie sein Videospiel oder die Anpassungen so weit weg sind, dass gerade die Spiele-Fans ihr Spiel nicht mehr wiedererkennen. Gerade für das Ergebnis von Regisseur Ruben Fleischer muss man hier die volle Punktzahl ziehen, denn sein Ergebnis fühlt sich extrem ausgewogen und rund an.

Besonders die Fans der Videospielreihe werden ihre Freude haben, denn der Film bringt das Videospiel komplett gut rüber, ohne in eine pure Verfilmung eines Spiels abzudriften. Selbst ohne Kenntnis des Spiels macht dieser Familien-Blockbuster viel Spass und der Unterhaltungswert ist hoch. Das hat sehr viele Gründe und vielleicht ist das auch ein Grund dafür, dass die Umsetzung dieses Films fast 15 Jahre gedauert hat. Hier wurden ganze Berge von Drehbüchern durch den Schornstein gejagt und eine ganze Herde von möglichen Regisseuren verheizt. Nun hat es Regisseur Ruben Fleischer geschafft und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Wie bereits schon gesagt, die Seele der Videospielreihe ist komplett wiedergegeben und gerade die Fans dieser Reihe sind sofort mitten im Film, ohne grosse Umgewöhnung. Nun kommen wir aber zu den anderen Punkten, warum dieses Ergebnis nicht einfach nur eine uninspirierte Videospielverfilmung darstellt. Das fängt bereits bei den Hauptfiguren an und ihren Schauspielern. Da hat man Mr. Spiderman persönlich und das Lieblingskind der Peter Berg Verfilmungen zusammengetan und Tom Holland sowie Mark Wahlberg legen ihre typischen Attitüden ab und mutieren zu einem kleinen Buddy-Movie, bei dem beide Schauspieler ihre Stärken voll ausreizen. Die Chemie zwischen beiden stimmt komplett und diese Harmonie kommt voll zum Tragen.

Auch vermittelt der Film das Gefühl mancher Kult-Filme, die Pate standen, ohne Besitz vom Film zu ergreifen. An erster Stelle ist dieses Indiana Jones Feeling sofort spürbar, besonders wenn die Flugreisen auf der virtuellen Landkarte dargestellt werden. Das ist auch dem Regisseur Ruben Fleischer bewusst und er serviert auch gleich ein humoristisches Augenzwinkern, wenn gefragt wird, wann man sein Indiana Jones Gehabe entdeckt hätte. Genau dieser Humor zieht sich durch den gesamten Film wie ein roter Faden mit Punktlandung und wenn der Zuschauer den Eindruck bekommt, er würde eine bestimmte Szene gefühlt erkennen, gibt es gleich eine humorvolle Einlage nach dem Prinzip, lieber Zuschauer, ist mir bekannt. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob eine Sequenz dem Film "Die Goonies" entsprungen hätte sein können oder ob manche Action Sequenz auch in "The Fast and the Furious" hätte passen können. Immer steht Regisseur Ruben Fleischer über den Dingen und verpasst dem Ganzen ein mächtiges Augenzwinkern, ohne das es zu einer Adaption bestimmter Kultfilme wird. Vielleicht ist das genau der Grund, warum sich der Film so rund und stimmig anfühlt.

Auch optisch gesehen ist der Film ein echter Blockbuster, ohne exzessiv in das Genre Action oder in ein anderes Genre abzudriften. Auch hier ist die Ausgewogenheit zu spüren. Das ist genau der feine Unterschied zu Filmen wie "Das Vermächtnis der Tempelritter", in welchem sich Nicolas Cage und Diane Kruger mit ihren Albernheiten zum Pausenclown machen. Diese Rätselreise nach dem Schatz wirkt wie eine erwachsen gewordene Abenteuerreise der Goonies.

Der Film "Uncharted" ist nicht einfach nur eine Videospielverfilmung, sondern eine extrem liebevolle Hommage an viele Kultfilme mit sehr wundervollen kleinen Anspielungen. Hier erkennt man, dass Regisseur Ruben Fleischer die Filmbranche und auch die Videospielreihe genau kennt und liebt, denn alle Anspielungen haben etwas Eigenes und sehr Liebevolles. Hier kann man wirklich den Begriff Familien-Blockbuster benutzen, denn genau das ist der Film.

Fazit:
Ein wunderbarer Familienfilm mit bester Blockbuster-Unterhaltung bedient alle Zielgruppen, ohne diese blind zu kopieren. Bezogen auf seine Stimmigkeit ist das einer der besten Abenteuer-Blockbuster, die ich seit langer Zeit gesehen habe und seien wir doch mal ehrlich, es interessiert Niemanden, wie 2 Schiffe in eine Höhle gekommen sind, denn das hat damals beim Film "Die Goonies" auch Niemand gefragt.
24 Personen fanden das hilfreich
Darth ZannahAm 6. August 2022 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Überraschend gut
Verifizierter Kauf
Lange mussten wir auf einen Uncharted Film warten - auch wenn dieser bereits vor etlichen Jahren in Planung war. Als der Film also immer konkreter wurde und die Besetzung von Nathan Drake und Sully bekannt wurde, war ich dann doch etwas pessimistisch. Tom Holland verbinde ich zu sehr mit Spider-man und wirklich überzeugt haben mich diese Filme leider nicht. Und in Mark Wahlberg den guten alten Sully zu erkennen viel mir schwer. Ehrlich gesagt tut es das auch weiterhin. Als der Film dann im Kino lief, habe ich ihn mir nicht gegeben, das durchaus positive Feedback nahm ich aber wahr, sodass die Vorfreude auf den Release der UHD-Blu-Ray wirklich groß war.

Zum eigentlich Inhaltg möchte ich wegen Spoilern gar nicht zu sehr ins Detail gehen (Ein paar Punkte spreche ich in diesem Absatz dennoch an - ggf. also einfach diesen skippen). Man sollte allerdings nicht mit der Erwartung in den Film gehen ein storytechnisches Meisterwerk zu bekommen. Die Story an sich ist grundsolide und unterhaltsam. Positiv finde ich dabei, dass man nicht versucht hat eine 1:1 Adaption des ersten Teils zu machen. Stattdessen hat man eine frühere Geschichte erzählt, sich aber aus den Elementen aller Hauptspiele bedient. Als Fan der Spiele hat das für mich das das extrem gut funktioniert. Etwas komisch kam bei mir allerdings die Rückblende mit Nate und Sam vor. Was primär an dem Alter des jungen Drakes lag. Für 10 Jahre kam mir dieser doch etwas sehr "jugendlich" vor. Ferner musste ich sehr schmunzeln, als der Film uns dann nach New York gebracht hat und es auch mit einem großen Text verdeutlicht hat, wo wir uns jetzt befinden. Nur blöd, wenn uns in dem gleichen Bild ein helles Lotto-Schild ins Gesicht strahlt. Natürlich absolut nebensächlich. Dennoch witzig und Leute die es vielleicht noch nicht wussten, erfahren dadurch dann vielleicht, dass der Film teilweise in Deutschland gedreht wurde. Abseits davon ist die Story es aber absolut würdig, dass der Titel der Story Uncharted lautet. Auch diverse Easter-Eggs sind sehr gut platziert. Ein besonderes Blussi gibt es natürlich für die Nolan North Cameo und auch für den Umstand, dass selbst in der deutschen Synchro Nolan North hier von dem deutschen Synchronsprecher von Nathan Drake aus den Spielen gesprochen wird. So muss das sein.

Was die Besetzung angeht, konnte mich vor allem Tom Holland überzeugen. Man merkt, dass er sich extrem mit dem Charakter beschäftigt hat. Mark Wahlbergs Interpretation ist allerdings doch sehr weit weg von dem Sully, den man aus den Spielen kennt. Aber sein Sully ist ebenfalls absolut unterhaltsam und die Dynamik zwischen ihm und Tom Holland passt auch einfach. Als Dritte im Bunde werfe ich dann noch Sophia Ali in diesen Absatz. Ihre Performance hat mich ebenso überzeugt. Sehr gute Umsetzung von Chloe und auch eine sehr gute Dynamik mit Tom Holland und Mark Whalberg.

Rein technisch ist der Film ebenfalls grundsolide. Abzüge gibt es hier aber in der B-Note. Bei der deutschen Tonspur werden wir mal wieder nur mit einer 5.1 Tonspur abgespeist, während der O-Ton in Atmos mit True HD Kern vorliegt. Immerhin haben wir dann eine DTS HD MSTR Tonspur. In der Summe ist das soundtechnisch keine Referenz. Aber eben gut. Bezüglich des O-Tons und der Qualität und v. a. auch der Quantität der Höheneffekte muss ich das in einem weiteren Filmdurchgang nochmals gucken. Die Bewertung des O-Tons ist in der Rezension also außen vor. Bildtechnisch wird uns leider auch nur ein 2K Digital Intermediate bei der UHD Scheibe verkauft. Was im Jahr 2022 IMHO immer lächerlicher wird. Langsam wird es nun wirklich Zeit, dass für aktuelle Filme auch ein natives 4K Intermediate genutzt wird. Das HDR/DV hingegen ist für den aktuellen Stand der Technik sehr gelungen mit Spitzenhelligkeiten von knapp über 1000 Nits. Das reißt es dann wieder etwas raus im Bereich des Bildes. Was das CGI angeht, habe ich nach den damaligen Trailern auch nicht viel erwartet. Aber im Film selber wirkte es dann glücklicherweise doch nicht ganz so billig. Da hat man die Zeit also doch noch gut genutzt. Auch wenn das CGI in Uncharted jetzt auch keinen Preis verdient.

Bleibt also festzuhalten, dass wir hier ein Film serviert bekommen haben, der es verdient Uncharted genannt zu werden. Für Fans der Reihe ist der Film definitiv Pflicht. Und auch Neueinsteiger werden sehr gut unterhalten durch den typischen "Uncharted-Humor" und die Action. Für mich würde das also in der Summe 3,7/5 Punkte machen, die dann in 4 Amazon-Sterne aufgerundet werden.
18 Personen fanden das hilfreich
sven bAm 6. August 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Uncharted halt ❤️ Ohne Spoiler
Verifizierter Kauf
Vorsicht bei den Bewertungen hier.Bei manchen Rezessionen wird gespoilert was das Zeug hält.Manche lernen es wohl nie.Uncharted,Das beste Game,der beste Film.Ein Augenschmaus für Uncharted Fans wie mich.Es gibt viele Eastereggs zu der Spielereihe die einen als Uncharted Fan Gänsehaut bescheren.Die jenigen die Uncharted schon gezockt haben finden sich schnell im Film wieder.Für alle anderen ist der Film natürlich auch was aber Fans von der Spielereihe sehen diesen Film nochmal mit ganz anderen Augen.Leute holt euch diesen Streifen und geniesst das geile Ende.Schaut unbedingt auch den kompletten Abspann an.Es kommen noch interessante Szenen. Sic Parvis Manga ❤️❤️❤️
10 Personen fanden das hilfreich
LonestarAm 20. Februar 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Hoffentlich erst der Anfang...
... Einer ganzen Filmreihe! Als riesiger Fan der Games (teil 2 und 4 als beste) war dieser Film natürlich Pflicht. Ich wurde nicht enttäuscht. Als spiderman kann mich tom Holland nicht ganz überzeugen, habe mich mittlerweile aber an ihn gewöhnt (bin immernoch im Team toby maguire). Deshalb war ich nicht ganz sicher ob er als nathan drake überzeugen kann. Aber was soll ich sagen, er hat es geschafft und macht seine Sache super! Er überzeugt mit Charme und ganz viel Witz und kommt der Figur des Videogames sehr nah. Insgesamt ist der Film witzig, rasant und nie langweilig geworden, genau so wie man sich ein Action-Abenteuer vorstellt. Natürlich darf man keine tiefgründige Story erwarten, es ist Popcorn-Kino, nicht mehr, aber eben auch nicht weniger. Es wurden verschiedene Elemente aus den vier teilen des games zusammen gewürfelt, funktionieren aber sehr gut. Nach dem Abspann kommt noch eine Szene, die erahnen lässt wie es weitergeht. In dem Moment ist es fast schade, das man Drake und Sully nicht direkt bei Ihrem nächsten Abenteuer begleiten kann. Dann muss eben doch nochmal die Konsole angeworfen werden und die Wartezeit zum hoffentlich zweiten Teil zu verkürzen.
32 Personen fanden das hilfreich
A.deAm 3. August 2022 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Schade um die Kohle
Verifizierter Kauf
Marc Wahlberg Filme waren für mich immer was Besonderes. Dieser Streifen jedoch mit überzogen und irreal. Wertvolle Schiffe in einer Höhle die mit Helikoptern abtransportiert werden nach 100en von Jahren in einem Verfolgungsduell werden Bomben mit Seilen gezündet. Das ist kompletter Schwachsinn
8 Personen fanden das hilfreich
MeKriAm 7. August 2022 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Schlechter Übertrag vom Game
Verifizierter Kauf
Leider wurde hier vollkommen daneben gegriffen, die Hauptfiguren entsprechen nicht dem Verhalten und der Beziehung zu einander wie sie es sollten, wer die Spiele gespielt hat weiß, das das Verhältnis von Nathan & Sully ein ganz anders war. Jeder weiß dass Sam und Nathan zusammen waren als Sam für tot gehalten wurden und nicht Sully, des weiteren war zu diesem Zeitpunkt Nathans Frau eine tragende Rolle hatte und so geht es weiter.

Fazit: Story vollkommen versaut, Charaktere vollkommen versaut, Gesamtkonzept billig

Kann ich nicht empfehlen wenn man die Spiele kennt.... für alle anderen ein billiger Berieselungsfilm für zu viel Geld.
6 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen