Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Unsere verlorenen Herzen

 (216)
6,21 Std. 33 Min.2020X-RayHDRUHD12
Als sich ein hoffnungslos romantischer Oberstufenschüler (Austin Abrams) in eine geheimnisvolle neue Klassenkameradin (Lili Reinhart) verliebt, beginnt für beide ein unerwarteter Weg, auf dem sie viel über Liebe, Verlust und vor allem über sich selbst lernen.
Regie
Richard Tanne
Hauptdarsteller
Lili ReinhartAustin Abrams
Genre
Zielgruppe JugendlicheDramaRomantik
Untertitel
DeutschالعربيةČeštinaDanskΕλληνικάEnglish [CC]Español (Latinoamérica)Español (España)SuomiFilipinoFrançaisעבריתहिन्दीMagyarIndonesiaItaliano日本語한국어Bahasa MelayuNorsk BokmålNederlandsPolskiPortuguês (Brasil)Português (Portugal)RomânăРусскийSvenskaதமிழ்తెలుగుไทยTürkçe中文(简体)中文(繁體)
Wiedergabesprachen
DeutschEspañol (España)ItalianoEspañol (Latinoamérica)EnglishČeština日本語PortuguêsMagyarEnglish [Audio Description]Français

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Produzenten
Richard TanneAlex SaksLili Reinhart
Studio
Amazon Studios
Inhaltsempfehlung
RauchenDrogenkonsumAlkoholkonsumSchimpfwörtersexuelle InhalteGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,3 von 5 Sternen

216 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 68% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 11% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 8% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 6% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 7% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

A.L.Am 27. Juni 2022 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Nice to watch
Verifizierter Kauf
Film dla bardzo młodych ludzi, którzy w procesie swojego dojrzewania widza tego blaski i ciene.
Film również dla rodziców tych dorastających ludzi, aby pomógł im nie tylko zrozumieć przez co właśnie przechodzą ich dorastające dzieci, co przypomnieć im, przez co sami przechodzili, jak mieli lat naście.

Polecam!
BSInitAm 17. Januar 2022 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Der Film hat Potential
Verifizierter Kauf
Also prinzipiell handelt es sich um eine Teenie Romanze, allerdings auch nicht wirklich, da die Themen sehr an die Erwachsenenwelt angelehnt sind - nämlich in der Hauptsache Verlust. Die Hauptprotagonisten spielen sehr überzeugend und man wird auf eine Reise in die Tiefe der Gefühlswelt mitgenommen und ich glaube, dass der Film bei mir in Erinnerung bleiben wird.
Die junge Frau lässt sich auf eine neue Liebe ein - wohl um weiterleben zu können - weil der Tod ihres Freundes vor knapp einem Jahr tiefe Spuren hinterlassen hat und sie auf der Suche nach neuem Lebenswillen ist. Der junge Mann, der sich sehr heftig in sie verliebt, scheint irgendwie zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein, da diese Frau ihm nicht das geben kann, was er von ihr will. Sie sieht ihn (unbewusst oder bewusst) lediglich als Gefährten, der ihr sie aus den Abgründen ihrer großen Trauer hinausführt, wohlwissend, dass sie für eine neue Liebe nicht bereit ist. So kommt es wie es kommen muss und ob es ein Happy End gibt....verrate ich nicht.... :)
Eine Person fand das hilfreich
Sany 3000Am 29. Mai 2021 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Feinfühlig erzähltes Liebesdrama.
Verifizierter Kauf
Unsere verlorenen Herzen ist ein im Jahr 2020 erschienenes Liebesdrama für Amazon Prime Video von Regisseur Richard Tanne.

Erzählt wird die Geschichte des 17-jährigen Schülers Henry Page, der sich als Herausgeber seiner Highscool-Zeitung eine erfolgreiche Schriftsteller Karriere erhofft.

Sein Geheimnis ist allerdings, dass er noch nie verliebt war und sich auch eine romantische Liebe wünscht, die ihn glücklich macht und inspiriert. Als dann schon bald mit Grace Town eine vom Schicksal mitgenommene Austauschschülerin an seine Schule kommt, erscheinen seine Liebeschancen plötzlich nicht mehr ganz so aus der Luft gegriffen zu sein.

Das Liebesdrama nach einem Roman von Krystal Sutherland besticht jedenfalls durch nachdenkliche Dialoge und authentische Darstellungen von Lili Reinhart und Austin Abrams.

Die Musik begleitet die ruhig geschnittenen Szenen zudem auf äußerst stimmige Art und Weise mit einer Kamera, die sich stilbedingt den Stimmungen der Figuren unterordnet. Ab und zu ist der Film aber auch etwas langatmig und verliert sich in seinen teils sentimentalen Bildern und Dialogen. Auch empfinde ich das Ende persönlich als etwas zu seicht, aber dennoch realistisch.

Es ist auch eine Geschichte ohne Helden, wie sie von den klassischen Disney Romanzen oft zelebriert werden, sondern von Teenagern, die beide auch erstmal hilflos sind. Vor allem die von Lili Reinhart verkörperte Figur hat ein ganz spezielles Schicksal zu verkraften, das aber im Film ohne künstliche Dramatik Momente näher gebracht wird.

Fazit: Am Ende ist es ein Liebesdrama, das durchaus sehenswert und tiefsinnig, aber keinesfalls kurzweilig ist. Der Film funktioniert vor allem dank seiner sympathischen Hauptdarsteller und ist zu keinem Zeitpunkt kitschig.
2 Personen fanden das hilfreich
PaulMAm 18. Oktober 2021 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Lili Reinhart
Verifizierter Kauf
Vorweg muß ich zugeben, das ich den Film nur wegen Lili Reinhart gesehen habe, auf die ich durch die Serie Riverdale, welche an mir trotz Netflix Account bis vor 2 Wochen komplett vorbeigegangen ist....... aufmerksam geworden bin.
Im Film trifft ein eher introvertierter, sexuell und beziehungstechnisch unerfahrender 17-jähriger Highschoolschüler auf eine etwa gleichaltrige traumatisierte neue Schülerin mit unfallbedingten körperlichen Einschränkungen, aber deutlich anderen Erfahrungen in dieser Hinsicht (wie wir später erfahren), in die er sich unmittelbar verliebt?, sagen wir Interesse entwickelt. Vielleicht aus Zeitgründen im Film nicht ganz nachvollziehbaren Gründen, geht die junge Frau, die sich eigentlich abschottet, auf seine Kontaktbemühungen zum Teil ein, sorgt aber in Folge mit ihrem für ihn schwer einschätzbaren Verhalten, nicht nur für emotionale Verwirrung. Auf seine eigene Art kommt der männliche Protagonist letztendlich den im Vorfeld nicht ausgesprochenen Hintergründen des Traumas und der körperlichen Einschränkung des Objektes seiner Träume auf die Spur und erreicht damit zumindest temporär eine emotionale Öffnung seines Gegenpartes. Was darin gipfelt das er von der jungen Frau etwas erhält, was in anderer Konstellation für ihn sicher unerreichbar gewesen wäre. Und Grace ermutigt sich von Dingen zu trennen, die ihr Trauma aufrechterhalten. Im Fazit des Films muss der männliche Hauptprotagonist dann aber erkennen, das er von dem Mädchen seiner Träume nicht/nie das erhalten wird/kann, was er sich erhofft. Das führt dann bei ihm zu dem besagten Chemical Hearts/Liebeskummer, der nach Aussage von Henry's Schwester lediglich der Kater nach der Euphorie des Verliebtseins ist, ein Ungleichgewicht der biochemischen Substanzen in unseren Körper. Abgesehen davon, das ich persönliche glaube das das was wirklich Liebe ausmacht, nach dem biochemischen Booster der das Verliebtsein auslöst, sich mit der Verküpfung von Synapsen in unseren Gehirn manifestiert, ist das eine Konklusion die auf die Situation von Grace leider nicht so simpel zutrifft. Der Film ist was diese Beziehung betrifft, mit seinem Versuch in der Realität zu bleiben, sehr angagiert. Kann die hohen Ambitionen aber aus meiner Sicht, leider nicht voll erfüllen. Auch Lili Reinhart, auf die ich sehr gespannt war, konnte aus meiner Sicht hier nicht ganz überzeugen und die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern erschien mir auch nicht ganz zu passen. Genervt.........ja und natürlich ist offensichtlich heute nicht mehr möglich einen Hollywood oder Vancouver e.t.c. Film zu produzieren ohne ein LBGT Thema hineinzupressen. Kann man den Film nun empfehlen ? Ich wie gesagt hätte den Film ohne Lili Reinhart nie gesehen und konstaniere mal...... die 93 Minuten betrachte ich, als jemand der normalerweise derartig adressierte Filme nicht auswählt, zumindest nicht als verlorene Lebenszeit. Der Film wird ja hier ziemlich gut bewertet, da Frage ich mich kann man ein derartiges Thema auch als Serie, wo mehr Charakterentwicklung und Beziehungsentwicklung möglich ist........ aufsetzen und würde das ein Publikum finden?
RedEyesAm 15. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Zu viel Klischee, und leider recht sinnfrei ...
Verifizierter Kauf
UNTERHALTUNG: ★★★☆☆
SPANNUNG: ★★★☆☆
ACTION: ★★☆☆☆
LEIDENSCHAFT/EROTIK: ★★☆☆☆
HUMOR: ★★☆☆☆
LOGIK: ★☆☆☆☆
REALISMUS: ★★★☆☆

Ich mache es kurz. Ich bin ein 36 jähriger Kerl, der sich auch mal solche "Schnulzen-Filme" anschaut. Doch hier haben wir wieder einmal ein Beispiel dafür, wie ein Film sich selbst kanibalisiert.
Da haben wir das verkorkste süße Girl, dass nicht weiß was sie will. Und natürlich den intellektuellen Kerl, der recht introvertiert daherkommt und sein Bestes versucht, sie irgendwie herumzukriegen.
Der Film wirft nur so mit Klischees um sich. Erst ist sie recht genervt von ihm, doch im praktisch nächsten Moment, will sie einfach so mit ihm schlafen. Völlig sinnfrei, weil es überhaupt nicht zur Gesamtsituation passte.
Auch die Darsteller liefern leider nicht sehr gut ab, und vermitteln kaum Gefühle. Sehr schade, weil die Story an sich gar nicht so schlecht aufgebaut war.
AMA CostumerAm 25. August 2020 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
CHEMICAL HEARTS - TEENAGERDRAMA DE LUXE
Verifizierter Kauf
BITTE ES GEHT DOCH. Man kann doch noch einen Film über Teenager machen, deren Gefühlswelt nicht erst durch den Kakao & ins Lächerliche gezogen wurde, um ihn möglichst authentisch und lebensnah wirken zu lassen. DIE NACKTE bzw. UNGESCHÖNTE WAHRHEIT REICHT NÄMLICH MEIST AUS, UM DIE KINNLADE INS BODENLOSE SACKEN ZU LASSEN.

DIE BEIDEN HAUPTDARSTELLER AUSTIN ABRAMS & LILI REINHART – WAREN IN DEM FALL EIN GLÜCKSGRIFF. Die Chemie – HIGH SCHOOL-AUSSENSEITER & EHEMALIGE HIGH-SCHOOL VORZEIGESCHÖNHEIT VON EINEM UNFALL GEZEICHNET – verfehlten ihr Ziel nicht. DA BLEIBT KAUM EIN AUGE TROCKEN.
Nur ob der Film selber beim Zielpublikum (12-18) so gut ankommt?

DIE GANZ GROSSEN GEFÜHLE – DAS HORMON AUF UND AB UND DIE TEENAGER-ABGRÜNDE, ABSEITS DES SCHULALLTAGS – da wurde in diesem Film wahrlich nicht gespart!
Die tiefe Hoffnungslosigkeit, die jeder Heranwachsende selber einmal in sich aufkommen verspürt (Szene Sportplatz – Lili Reinhart in einem Heulkrampf am Boden sitzend begriffen, weil ihr Körper doch noch nicht soweit hergestellt ist, wie sie es gerne hätte) –
DA MÖCHTE MAN DOCH EINFACH NUR DIE ARME AUSBREITEN, TROST SPENDEN UND MIT EINIGEN LEBENSWEISHEITEN AUFWARTEN. Und zwar, dass sich aus einer anderen Perspektive heraus, immer andere Gesichtspunkte eröffnen – nur muss dafür bereit sein und diese zulassen. Beispielsweise die Erkenntnis, dass eine Sportlerkarriere immer zeitlich begrenzt ist und darüber hinaus oft mit schmerzhaften Verschleißerscheinungen einhergeht.
Leute, die bereits mit Mitte Dreißig/Anfang Vierzig eine neue Hüfte oder sonstige Gelenke eingesetzt bekamen, werden wissen, was ich meine…

FÜR HERANWACHSENDE IHRER ZEIT VORAUS & VOR ALLEM FÜR LEUTE, DIE EINE VERGLEICHBARE AUFRUHR IN JUNGEN JAHREN HEIL ÜBERSTANDEN HABEN, IST DIESER FILM ALS RÜCKBLENDE bzw. ALS AKTUELLER ZEITRAFFER ALLEMAL ZU EMPFEHLEN.
Also dieser Film wäre eigentlich ein Kandidat für EINEN SECHSEN STERN.
mellowsanaAm 19. November 2020 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
surpringsly wise
Verifizierter Kauf
i didnt really expect much from this plot, we all know it trope.. outsider soft boy and enigmatic girl with some sort of issue.. but i must say that lilis acting was so on point that it really made me feel something. i liked how the protagonist never forced himself on her, he genuinely tried his best to be there for her, while coping with his own feelings. the whole trying to fix her part is something that i didnt really see in him, but the metaphor with his vases was still a sweet touch, especially at the end sequence.
all in all the focus of the movie wasnt some perfect ending, it was about coping, after loosing someone who meant the world to you and in general the difficulties of growing up. sometimes a person comes into your life and while they might not bring you want you wanted, they maybe bring something more important into it.
Stefan JakobitzAm 26. August 2020 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Nicht wie jeder andere Liebesfilm!
Verifizierter Kauf
Ich habe schon jede Menge Liebesfilme oder Romanverfilmungen gesehen. "The Lucky One", "Safe Heaven", "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" und und und...

Alles für Sich sehr schöne Filme. Trotzdem ist "Chemical Hearts" irgendwie anders. Ich hatte nicht geplant, diesen Film zu schauen. Gestern Abends saß ich auf der Couch und dachte mir, gut, wirst du dir den Film einfach mal ansehen.

Und was soll ich sagen. Ich finde diesen Film wirklich schön. Nach 5 Minuten wollte ich einfach nur noch wissen, wie es mit den beiden Hauptdarstellern weitergeht und nie hätte ich gedacht, das mich dieser Film so mitreißen würde. Er zeigt auf eine nicht zu brutale Art und Weise, mit was für Problemen Teenager konfrontriert werden. Und sowas in der Art haben wir früher auch erlebt. Und das macht diesen Film wirklich so besonders.

Am Anfang des Films versucht Henry, Grace zu erklären, wie er die Gedichte aus Ihrem Buch interpretiert. Genau so ist dieser Film. Er ist nicht auf die übliche Art und Weise gut und schön anzusehen. Er steckt eher voller Tiefe, ohne diese ganze "verliebt sein" Seifenblase. Halt für mich die pure Realität, wie eine Begegnung dieser Art laufen kann und würde.

Wirklich gelungener Film. Top Besetzung. Der Soundtrack aus dem Auto hat mich geflasht. Einfach perfekt für diesen Film.
Eine Person fand das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen