White Boy Rick - Teenager, FBI-Agent und Drogenbaron

 (15)
7,21 Std. 19 Min.201812
Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte von Rick Wershe Jr. Als Jugendlicher wird er in den 1980er Jahren in Detroit vom FBI zum Spitzel gemacht. Nur wenige Jahre später lässt die Polizei ihn fallen.
Regie
Shawn Rech
Hauptdarsteller
Rick WersheSteve FishmanChris Hansen
Genre
Dokumentation
Untertitel
Keine verfügbar
Wiedergabesprachen
DeutschEnglish

Enthalten im RTL Crime Channel bei Amazon für 3,99 €/Monat nach dem Testzeitraum

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Andere Formate

Rezensionen

4,4 von 5 Sternen

15 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 74% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 14% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 0% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 0% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 12% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

MissFifty ♡Am 9. Juni 2020 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
White Boy Rick - die Geschichte eines Bauernopfers
Verifizierter Kauf
Superspannende Doku, die die Geschichte von Richard Wershe alias White Boy Rick erzählt.
Mit 15 dealt er bereits auf den Straßen in Detroit mit Drogen und arbeitet seit seinem 14. Lebensjahr zusätzlich als Undercoveragent für das FBI. Der eigene Vater, selbst bei der Bundespolizei, hatte ihn angeheuert.
Rick soll die lokalen Drogenkartelle aushorchen und ihre Komplizen bei der korrupten Polizei und Justiz entlarven.
Das Wird ihm letztendlich zum Verhängnis. Er weiß zuviel und verschwindet im Gefängnis.
R. GeißlerAm 28. Oktober 2020 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
Gutes Beispiel für die Verkommenheit des Systems! :)
Wäre es die Handlung eines Thrillers, würden die meisten sagen, daß es völlig unrealistisch ist! Ein 15-jähriger Weißer, der vom FBI auf schwarze Drogenhändler angesetzt und mit der Nichte des Bürgermeisters im Bett erwischt wird, also wirklich, wer denkt sich sowas aus? Tja, die Realität liefert immer noch die besten Geschichten. Die Aufmachung als Ami-Doku mit vielen Schwätzern (dafür -1*) ist sicher Geschmackssache , der Inhalt jedoch ***** eigentlich unglaublich, aber die Wahrheit hat ja nichts mit Glauben zu tun.
Der Umgang mit den gelieferten Informationen über den Bürgermeister und hochrangige Polizisten (u.a. Gil Hill aus Beverly Hills Cop als Eddies Chef) erinnert mich an den Umgang der Amis mit den 9/11-Jungs - alle ganz toll überwacht, jedoch leider, leider kein Verbrechen verhindert ...
Also, unbedingt Ansehen und eigenes Urteil bilden.
Ein witziges Detail: Sein erster Anwalt war William Bufalino. Es wird darauf nicht weiter eingegangen, ABER: Das war der Anwalt von Jimmy Hoffa und Cousin von Rosario „Russell“ Alberto Bufalino, dem Boss aus "The Irishman". Den hätte er besser behalten sollen! Leider ist er auf die Intrige seiner Ex reingefallen und bekam dann erstmal Lebenslänglich für seine gewaltlose Drogenkuriertätigkeit, der korrupte Mord-Auftraggeber Hill hat dafür als Bürgermeister kandidiert - Amerika ist immer noch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten! ;)
Alle Rezensionen ansehen