Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Kundenrezension

Rezension aus Deutschland vom 11. Januar 2021
Die Medien konnten nicht geladen werden.
 Vorab an alle Nörgler und die, die mit dem Gedanken spielen, sich einen Echo Show 8 zuzulegen: Setzt einfach nur die richtigen (realistischen) Erwartungen, dann seid ihr nicht enttäuscht und müsst auch keinen Käse hier reinschreiben... Hier kommt sozusagen ein ganz normaler Echo Dot, allerdings mit Bildschirm. Niemand hat jemals etwas anderes behauptet.

Einfache Installation?
Absolut! Musste ich bei den Dots noch auf die Anleitung zurückgreifen, so hat sich der Show mehr oder weniger völlig alleine eingerichtet. Da ich mein WLAN-Passwort bei Amazon gespeichert habe und es deshalb nicht von Hand eingeben musste, war das Gerät nach allerhöchstens 3 Minuten startklar. Selbstverständlich hab ich dann noch locker eine Stunde dran rumgefummelt, um zu kucken, wo was ist, aber das zählt hier ja nicht...

Was geht, was geht nicht?
Wie schon geschrieben, bezogen auf die Funktionen unterscheidet sich der Show 8 so gut wie nicht von einem Dot. Durch den Bildschirm erhält man neben der akustischen nun zusätzlich eine optische Rückmeldung. Natürlich kann man das Gerät auch über das Display bedienen, aber das klappt meiner Meinung nach über die Alexa-App noch am besten. Eine Individualisierung der Bedienoberfläche ist nur bedingt möglich, über einen entsprechenden Skill. Ich hab mir den Skill "Bildschirmschoner" installiert, wodurch sich alles mögliche einstellen lässt, wer das möchte... Mir hat aber unsere sich drehende Erde (animiert, aus dem Weltall aufgenommen) am besten gefallen (siehe Foto).

Streamen von Videos:
Für mich persönlich einer der Hauptgründe: Prime Video und Netflix laufen einwandfrei! Mehr muss man nicht sagen, die Oberfläche ist genauso wie man sie bereits kennt. Dass es kein Full HD-Display ist, spielt bei 8 Zoll überhaupt keine Rolle.

Tipps:
Eigentlich finde ich die gar nicht so schlecht... Es werden ausschließlich Alexa-Befehle oder Fragen, die man stellen könnte, angezeigt. Dabei kann man durchaus etwas Neues erfahren. Wenn ich bedenke, dass ich mal 15 Minuten mit Alexa diskutieren musste, bis sie mir meine zuletzt hinzugefügten Musiktitel abgespielt hat... Schon mal versucht? Natürlich kann man die Tipps abschalten. Einfach nur auf die 3 Punkte klicken, die rechts neben einigen Tipps eingeblendet werden und dann "Diesen Inhalt entfernen" wählen. Dann wird der Vorgang bestätigt und man bekommt die Info, dass es eine zeitlang dauern kann. Danach waren sie weg.
Update: Zu früh gefreut... Kurz danach waren sie wieder da und auch da geblieben.

Spracherkennung:
Wie gewohnt top, auch wenn ich hin und wieder das Gefühl habe, dass meine Dots etwas besser "hören". Da der Show ja nach hinten geneigt ist, besteht in den meisten Fällen kein direkter Sichtkontakt zu den Mikrofonen, die auf dem Rand bei den Bedienknöpfen sitzen und somit nach hinten oben ausgerichtet sind. Könnte diesen leichten Unterschied erklären, der aber noch von so vielen anderen Faktoren abhängig ist, dass ich es jetzt dabei belasse. Außerdem hört ein Blinder auch besser, als einer mit allen Sinnen... ;-)

Tonqualität:
Völlig in Ordnung für so eine kleine Kiste. Wenn ich Bums will, mach ich die Anlage an. Der Show lässt sich über Bluetooth übrigens ganz easy mit so ziemlich allem verbinden.

Mein Fazit:
Für mich perfekt - ich liebe all dieses Spielzeugs. Wer aber nicht oder nur sehr wenig Videos streamt, der sollte wenigstens

- regelmäßig per Video chatten,
- mit Bilderrahmen + Uhr bereits zufrieden sein,
- Überwachungstechnik zum Verbinden haben,
- gerne Karaoke singen oder
- taub sein (damit sich der Bildschirm lohnt)

Andernfalls gibt es möglicherweise keinen ausreichend großen Nutzen für ein solches Gerät.
Kundenbild
5,0 von 5 Sternen Leute, was erwartet ihr denn?
Rezension aus Deutschland vom 11. Januar 2021
Vorab an alle Nörgler und die, die mit dem Gedanken spielen, sich einen Echo Show 8 zuzulegen: Setzt einfach nur die richtigen (realistischen) Erwartungen, dann seid ihr nicht enttäuscht und müsst auch keinen Käse hier reinschreiben... Hier kommt sozusagen ein ganz normaler Echo Dot, allerdings mit Bildschirm. Niemand hat jemals etwas anderes behauptet.

Einfache Installation?
Absolut! Musste ich bei den Dots noch auf die Anleitung zurückgreifen, so hat sich der Show mehr oder weniger völlig alleine eingerichtet. Da ich mein WLAN-Passwort bei Amazon gespeichert habe und es deshalb nicht von Hand eingeben musste, war das Gerät nach allerhöchstens 3 Minuten startklar. Selbstverständlich hab ich dann noch locker eine Stunde dran rumgefummelt, um zu kucken, wo was ist, aber das zählt hier ja nicht...

Was geht, was geht nicht?
Wie schon geschrieben, bezogen auf die Funktionen unterscheidet sich der Show 8 so gut wie nicht von einem Dot. Durch den Bildschirm erhält man neben der akustischen nun zusätzlich eine optische Rückmeldung. Natürlich kann man das Gerät auch über das Display bedienen, aber das klappt meiner Meinung nach über die Alexa-App noch am besten. Eine Individualisierung der Bedienoberfläche ist nur bedingt möglich, über einen entsprechenden Skill. Ich hab mir den Skill "Bildschirmschoner" installiert, wodurch sich alles mögliche einstellen lässt, wer das möchte... Mir hat aber unsere sich drehende Erde (animiert, aus dem Weltall aufgenommen) am besten gefallen (siehe Foto).

Streamen von Videos:
Für mich persönlich einer der Hauptgründe: Prime Video und Netflix laufen einwandfrei! Mehr muss man nicht sagen, die Oberfläche ist genauso wie man sie bereits kennt. Dass es kein Full HD-Display ist, spielt bei 8 Zoll überhaupt keine Rolle.

Tipps:
Eigentlich finde ich die gar nicht so schlecht... Es werden ausschließlich Alexa-Befehle oder Fragen, die man stellen könnte, angezeigt. Dabei kann man durchaus etwas Neues erfahren. Wenn ich bedenke, dass ich mal 15 Minuten mit Alexa diskutieren musste, bis sie mir meine zuletzt hinzugefügten Musiktitel abgespielt hat... Schon mal versucht? Natürlich kann man die Tipps abschalten. Einfach nur auf die 3 Punkte klicken, die rechts neben einigen Tipps eingeblendet werden und dann "Diesen Inhalt entfernen" wählen. Dann wird der Vorgang bestätigt und man bekommt die Info, dass es eine zeitlang dauern kann. Danach waren sie weg.
Update: Zu früh gefreut... Kurz danach waren sie wieder da und auch da geblieben.

Spracherkennung:
Wie gewohnt top, auch wenn ich hin und wieder das Gefühl habe, dass meine Dots etwas besser "hören". Da der Show ja nach hinten geneigt ist, besteht in den meisten Fällen kein direkter Sichtkontakt zu den Mikrofonen, die auf dem Rand bei den Bedienknöpfen sitzen und somit nach hinten oben ausgerichtet sind. Könnte diesen leichten Unterschied erklären, der aber noch von so vielen anderen Faktoren abhängig ist, dass ich es jetzt dabei belasse. Außerdem hört ein Blinder auch besser, als einer mit allen Sinnen... ;-)

Tonqualität:
Völlig in Ordnung für so eine kleine Kiste. Wenn ich Bums will, mach ich die Anlage an. Der Show lässt sich über Bluetooth übrigens ganz easy mit so ziemlich allem verbinden.

Mein Fazit:
Für mich perfekt - ich liebe all dieses Spielzeugs. Wer aber nicht oder nur sehr wenig Videos streamt, der sollte wenigstens

- regelmäßig per Video chatten,
- mit Bilderrahmen + Uhr bereits zufrieden sein,
- Überwachungstechnik zum Verbinden haben,
- gerne Karaoke singen oder
- taub sein (damit sich der Bildschirm lohnt)

Andernfalls gibt es möglicherweise keinen ausreichend großen Nutzen für ein solches Gerät.
Bilder in dieser Rezension
Kundenbild
Kundenbild
15 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Missbrauch melden Permalink