Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Kundenrezension

Rezension aus Deutschland vom 24. Juni 2020
Da wir bald umziehen wollen, testen wir gerade die Ring Videodoorbell 2 und haben uns entschieden, sie zu behalten.
Heute, am dritten Tag funktioniert endlich alles stabil und wie es soll.

Wer die Doorbell auspackt und ausprobieren will, sich aber dann wundert, dass er keinen Ton auf dem Smartphone erhält, bzw. nur "knacken" und daher meint, die Gegensprechfunktion sei defekt: entfernt die Folie!
(Ich hätte nie gedacht, dass ich so blöd sein kann... aber scheinbar kann ich's...)

Ich habe gerade noch mein iPhone ins LTE Netz gepackt, während die Ring zuhause im 2GHz WLAN steckt.
Das habe ich absichtlich mit einem LTE-Router aufgebaut, damit nur maximal 10 MBit/s und eine schlechte Latenz zur Verfügung stehen. (Simulation unseres neuen Wohnorts :/ - bislang mit 100MBit unterwegs gewesen...)
Feststellen konnte ich 1-2 Sekunden Verzögerung.
Für ein "Hallo, stellen Sie es bitte auf die Terrasse" und "Einen schönen Tag, dankesehr." mit HD-Bild reicht es vollkommen.
Der Bewegungsalarm löst auch zuverlässig aus, bedarf aber eventuell etwas finetunings, damit er nicht zu oft auslöst. (Kein Hexenwerk.)

Ring möchte meiner Meinung nach etwas zu viele Daten von mir, da das Gerät für die 100EUR aber macht, was es soll und die anderen Hersteller für ein ähnliches Gerät ca. 100EUR mehr nehmen, gebe ich sie raus.
Theoretisch kann man ja auch eine Fake-Adresse angeben...

Ob ich ein Abonnement abschließen werde, weiß ich noch nicht. - Ich schätze das hängt davon ab, ob ich die Features wirklich benötige oder nicht. Die 3EUR pro Monat wäre ich aber bereit auszugeben.

Ich hoffe am neuen Wohnort gibt es keins der geschilderten WLAN-Probleme. Ich schiebe die Fehlfunktion in den letzten beiden Tagen und das träge Verhalten erstmal auf mein Netzwerk und ein nur 50% geladenen Akku der Ring. Heute läuft alles tadellos.

Den Punkt Abzug gebe ich, weil meiner Meinung nach zu viele persönliche Daten erfragt werden und ein Abo für einige Funktionen fällig ist.
Besser wäre auch ein Speichern auf dem NAS statt in der Ring-Cloud. Aber das wusste ich andererseits auch vorab durch die Artikelbeschreibung.

LG
14 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Missbrauch melden Permalink

Produktdetails

4,4 von 5 Sternen
4,4 von 5
6.042 globale Bewertungen