Kundenrezension

Kundenrezension aus Deutschland 🇩🇪 am 20. Februar 2022
Tut mir leid, aber es ist für mich absolut nicht nachvollziehbar, wie man dieser Serie 5 von 5 Sterne geben kann. Versteht mich nicht falsch, sie ist wirklich nicht schlecht! Ich bin noch nicht ganz durch, aber die Story ist bislang interessant und die Regisseure nehmen offensichtlich keinen Halt, auch mal etwas brutalere Szenen in ihrer völligen Blöße zu zeigen.

Aber mein Gott Leute. Der Hauptcharakter: Jack Reacher - Wtf. Er ist der Inbegriff eines klassischen Testo-Monsters, der zu jeder Zeit den Macho raushängen lässt, keinerlei Rücksicht auf irgendwen nimmt und dabei denkt, dass er einfach alles darf, weiss und kann. Als passendes Äquivalent wäre hier das Beispiel eines Superhelden, bei dem die Regisseure gesagt haben: "Gebt ihm einfach ALLE Superkräfte".

Es fühlt sich an, als hätten die Regisseure keinerlei Gedanken damit verschwendet, dem Charakter auch nur einen Fünkchen Tiefe zu geben. Er spielt zu jederzeit den coolen Besserwisser, der die Anweisungen nur so verteilt, aus dem Nichts kommt und plötzlich der Chef von jedem ist - ein klassischer Klischeealpha. Sowas ist grundsätzlich auch nicht verkehrt! Ich liebe Filme wie John Wick, Transporter, Mission Impossible, Raid etc. aber da ist der große Unterschied, dass die Charakter ein wenig mehr Tiefe besitzen, nicht immer nur oberflächliche Sprüche klopfen, Fehler machen, Humor haben und anderen Figuren auch ein wenig Respekt zollen die es verdienen.

Bei Jack Reacher hab ich jedoch das Gefühl, als wäre man 20 Jahre in der Zeit zurückgereist, als es noch reichte einen oberflächlichen Actionhelden zu haben, der "coole" Sprüche reißt, kämpfen kann und.. naja.. das wars auch schon.
Am Deutlichsten wird dieser Fakt für mich an Stellen die eigentlich nichts mit der eigentlichen Hauptgeschichte zu tun haben - zb. wenn Reacher die Straße lang läuft, einen Hund sieht der durstig ist, einfach in den Garten läuft und seinen Napf mit Wasser füllt und dessen Besitzer im Anschluss böse ansieht - was für eine unnütze Szene. Oder wenn er mal wieder in einer Situation landet, in der er offensichtlich alles analysieren konnte und jegliches Detail aus seinem Zauberhut vorliest, um seine schiere Intelligenz zu präsentieren - Woooow, wie cool! Wenn ich 15 wäre, wäre ich jetzt sehr beeindruckt! Besonders lächerlich finde ich dieses Überanalysieren in anstehenden Kämpfen, in denen er detailliert veranschaulicht, aus welchem Grund seine Gegner ihn jetzt genau angreifen wollen, mit einem darauffolgenden: "wenn ihr wüsstet, was passieren würde, würdet ihr nicht angreifen" - mein Gott wie abgebrüht!

Tut mir leid, aber der einzige Grund den ich sehe, bei dem man dieser Serie 5 von 5 Sterne geben kann, ist der Fakt, dass man bislang noch nicht allzu viele Actionfilme gesehen hat und man deshalb von der "schieren Coolness" eines Jack Reachers völlig weggeblasen ist. Ansonsten kann man der Serie meiner Meinung nach nicht mehr wie 3-3,5 Sterne geben, da der Hauptcharakter einfach viel zu Plump geschrieben wurde.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Missbrauch melden Permalink