Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Kundenrezension

VINE-PRODUKTTESTER
Überprüft in Deutschland 🇩🇪 am 23. März 2019
Ich habe den Echo Dot der 2. Generation mit dem ich nie Probleme hatte. Nun hab ich gedacht das ich mir für den hinteren Teil des Hauses einen weiteren Echo Dot zulege. Leider ist das Ding nur gut zum Licht an und Ausschalten.

1.) Der Bass ist so stark, das man nicht sicher ist ob Alexa nun ein umoperierter Kerl ist. In der Alexa App habe ich den Bass komplett auf null geregelt, doch das bringt garnichts. Musik ist ebenso extrem Basslastig.

2.) Meine Alexa der 2. Generation hat sich sofort mit meinem Yamaha Verstärker (auch bei Amazon gekauft) verbunden (paring) und alles klingt sehr gut. Die 3. Generation hat den Verstärker erst beim 3. suchen einmal gefunden, weigerte sich aber mit dem zu verbinden. Egal was ich versuchte (Alexa 2. Generation vom Netz genommen), entweder fand der den nicht oder wenn doch mal, nicht verbunden. Nur so ne komische Meldung (RGBxxx) mit der ich nichts anfangen konnte.

3.) Man sollte doch meinen, das wenn 2 Alexa Dots im Haus sind, diese ihre Daten (nach Netzanschluss) austauschen und somit keine extra neue Installation nötig sein sollte. Nicht mal über die App geht das. Dafür fehlt jegliche Möglichkeit in der App. Wenn eine solche in der App vorhanden wäre, könnte man Funktionen ein oder ausschalten.

Greift lieber zur 2. Generation, denn die 3. Generation ist aus meiner Sicht nicht zu gebrauchen.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Missbrauch melden Permalink