Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Kundenrezension

TOP 100 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Rezension aus Deutschland vom 27. Oktober 2018
Für alle Amazon Stammkunden mit größerem Jahresumsatz ist diese Karte eine wirklich lohnende Anschaffung. Leider verbirgt sich im Antragsprozess eine böse Kostenfalle, dazu aber später mehr.

Die Karte:
Die Karte ist für mich als Prime Mitglied und Amazon Stammkunde aufgrund der Amazon Punkte eine lohnende Anschaffung. Die Punkte werden automatisch gutgeschrieben und sogar auf der Kreditkartenabrechnung gesondert ausgewiesen. Die Punkte können direkt im Bestellvorgang bei Amazon zur Bezahlung eingelöst werden, also absolut unkompliziert.
Die Karte selbst ist eine klassische hochgeprägte Kreditkarte, die sogar noch recht edel aussieht. Bezahlvorgänge aller Art sind mit der Karte ohne Einschränkungen möglich. Die Kartenabrechnungen sind übersichtlich gestaltet und enthalten alle wesentlichen Informationen.
Besonders interessant ist, dass man auf der Karte sogar Guthaben einzahlen kann um so den Kreditrahmen für große Anschaffungen zu vergrößern.

Die Bank:
Hinter der Amazon.de Kreditkarte steckt die LBB (Landesbank Berlin), die auch verschiedene andere Kreditkarten herausgibt (z.B. ADAC). Da ich über mehrere Jahre die ADAC Kreditkarte hatte, habe ich bereits einige Erfahrung mit der Bank gemacht und konnte mich bis jetzt nie beklagen. Ich habe auch im Rahmen der Amazon.de Kreditkarte schon Kontakt mit der Hotline der LBB gehabt und wurde dort freundlich beraten. Besonders positiv möchte ich die extrem kurze Wartezeit bei der Hotline erwähnen (in meinem Fall unter 30 Sekunden Warteschleife), was bei Kreditkartenunternehmen nicht immer der Fall ist.

Der Kartenantrag:
Und genau hier verbirgt sich eine gemeine Kostenfalle, wegen der ich auch zwei Sterne bei der Bewertung abziehe. Eigentlich ist der Kreditkartenantrag absolut unkompliziert und online auszufüllen. Das Gemeine daran ist, dass standardmäßig eine Teilrückzahlungsoption von 10% eingestellt ist (also Ratenzahlung), für die die Bank utopische Zinsen berechnet, die sogar noch über dem Dispozins von vielen Girokonten liegen.
Also Vorsicht bei dem Menüpunkt „Rückzahlung“ im Kartenantrag. Hier steht im Text ein Link, wenn man diesen anklickt erscheint dann ein Drop-Down Menü, mit dem man auf Vollzahlung umstellen kann. Wenn man das übersieht landet man erstmal bei der teuren Ratenzahlung. Im Menüpunkt Rückzahlung daher unbedingt die standardmäßig einegstellte Teilzahlungsoption (10%) auf 100% (Vollzahler) umstellen, so vermeidet man die teure Ratenzahlung. Wer das übersieht kann aber auch noch nachträglich auf Vollzahlung umstellen lassen. Dies sollte man unbedingt tun, da sonst hohe Kosten für Ratenzahlungen entstehen.

Sorry liebe LBB und Amazon, aber solche Geschäftspraktiken empfinde ich als unseriös und hätte ich zwei eigentlich seriösen Unternehmen nicht zugetraut. Ich denke ihr verdient genug Geld und habt solche Taschenspielertricks nicht nötig. Blendet doch einfach das Auswahlmenü direkt ein, so dass es jedem auffällt.

Bis auf diese Falle ist die Beantragung absolut unkompliziert. Die Identifikation läuft über PostIdent und die Karte wird direkt nach dem Antrag bei Amazon hinterlegt. Die eigentliche Kreditkarte wurde mir innerhalb von drei Arbeitstagen zugestellt und das Kreditlimit nach der Identifikation automatisch erhöht. Für die PIN erhält man einen Zugangscode über den man die PIN frei wählen und selbst einrichten kann.

Fazit: Eine gute Karte für alle, die höhere Umsätze pro Jahr bei Amazon haben. Aber Vorsicht bei der Beantragung.
230 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Missbrauch melden Permalink

Produktdetails

4,3 von 5 Sternen
4,3 von 5
23.784 globale Bewertungen