Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Kundenrezension

Rezension aus Deutschland vom 13. Mai 2018
Da der stationäre Einzelhandel mit nur sehr wenigen Ergobags versorgt wurde, mussten wir den Cubo light hier bestellen.

Er ist tatsächlich unglaublich leicht (also wirklich, das ist erstaunlich, dass sowas so leicht sein kann!), dennoch hat man nicht das Gefühl, dass irgendwo Material gespart wurde. Die inneren Trennwände (hier: Folien) dürften aber doch etwas dicker sein. Reißfestigkeit soll laut Ergobag aber gegeben sein.

Das Mäppchen kommt mit Dreikantstiften (Linkshänder dürften aus eigener Erfahrung damit Probleme bekommen) von Lyra, Modell Osiris. Es sind ein dicker Bleistift sowie 10 dünne und 6 dicke Holzbuntstifte darin. Das Set komplettieren ein Duo-Spitzer, ein Radiergummi und ein Lineal. Ein kleines Klettfach fürs Pausengeld etc ist ebenfalls vorhanden.

Im (leeren) Schlampermäppchen befindet sich ein Inlay mit weiteren Stifthaltern. Außerdem ist es mit einem Innenfach mit Reißverschluss ausgestattet. Das Schlampermäppchen ist erfreulich groß und vor allem groß genug für Schere, Kleber, sonstige Stifte und anderes Zeug.

Der Turnbeutel hat ebenfalls ein zusätzliches Fach, das sich für Sportkleidung eignet, sodass die Turnschuhe nicht mit der Kleidung in Berührung kommen. Das Zugband sowie die Bänder an den unteren Ecken können mittels Klickschnallen zusammengenommen werden, damit kann der Turnbeutel als Rucksack getragen werden. Gleichzeitig hat der Ranzen ebenfalls die Aufnahmen dafür, der Beutel kann auf den Ranzen geschnallt werden.

Der Ranzen selbst hat einen sehr einfach zu bedienenden Magnetverschluss, der super easy auf- und zugeht und dennoch bombenfest hält.

Das Rückenpolster ist erfreulich dick, die Schultergurte können am oberen Ende verkürzt und somit der Ranzen näher an den Rücken gebracht werden. Durch Brustgurt und Hüftgurt verlagert sich das Gewicht laut unseres Kindes gut auf die Hüfte und entlastet die Schultern.

Positiv ist natürlich, dass der Ranzen kein schreckliches kreischbuntes oder blödes Motiv hat, sondern grundsätzlich neutral daherkommt und mittels Kletties personalisiert werden kann. So muss man nicht nach einem oder zwei Jahren, wenn das Kind in eine andere Interessensphase kommt, das Gemotze ertragen und eventuell sogar einen neuen Ranzen kaufen. Kletties austauschen, fertig.

Das Kind ist glücklich und zufrieden und wir Eltern auch.
17 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Missbrauch melden Permalink