Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Kundenrezension

Rezension aus Deutschland vom 27. Februar 2019
Den repeater habe ich nicht bei Amazon gekauft, hier war er bis gestern nicht verfügbar. Gleich zwei Stück habe ich daheim, bisher ist das Feedback dazu noch durchwachsen.
Die Erwartung war aufgrund der Vorberichte, dass hier richtig Mesh Power kommt...
Nun ja, der Reihe nach:
Es kommt wie gewohnt in der Packung:
Der Repeater, ein Lan Kabel, Steckernetzteil und die Anleitungen

Aufgebaut und angeschlossen ist der Repeater dank WPS in wenigen Minuten, per Knopfdruck ist er dann auch im Mesh der Fritzbox (hier eine 6590 mit mehreren 1750 repeatern). Die Box steht im erdgeschoss, die Verteilung soll auf die beiden Etagen darüber erfolgen (bisher über AVM 1750 Repeater). Ein 3000 ist in Reihe geschaltet (Kaskade / Daisy Chain), ebenso ein 1750. Letzteres funktioniert seit Mesh ganz gut, muss aber leider manuell gemacht werden.

Ergebnis: Wenn ich den 3000 an der selben Stelle positioniere wie den 1750 ist die angezeigte Geschwindigkeit statt bisher ~700mbit nur noch 380mbit (im 5GHz Band, Kanal 100). Wenn ich in den Raum davor gehe ist die Leistung ähnlich, habe dann aber eine Mauer dahinter, was die Geräte danach ausbremst.
Nach einigen Tests stellte sich heraus, dass es erheblich auf die Position ankommt, wenn man nämlich bei mir z.b. den Repeater auf den Boden stellt, ist er schneller als der 1750 daneben, steht er im Regal ist er langsamer (je etwa 100mbit).

Ohne Hindernisse ist der 3000 wirklich schnell, sobald Mauern oder Decken dazu kommen leider nicht mehr so - gemessen am Preis und den getroffenen Aussage ist das zumindest etwas enttäuschend, ich hoffe mal dass die Firmwareupdates Besserung bringen.
Mir scheint aber ohnehin dass die älteren Fritz Boxen und Repeater im 5Ghz Band etwas schneller bzw unempfindlicher sind, die 6590 war schon deutlich langsamer als die 6490 wenn es durch Mauern ging, liegt evtl an einem anderen Antennendesign.

Dass er aber vieles besser macht zeigt er als Brücke, per LAN angeschlossene Geräte wie die xbox sind nun fast doppelt so schnell.

Das wandern im mesh ohne Abbruch geht jetzt wunderbar, viel besser als vorher, ich hatte früher öfters dass sich ein Device mal an einem alten Zugriffspunkt festgehangen hat, das stelle ich nun nicht mehr fest.

Ich denke dass der 3000 in einfachen Umgebungen richtig Freude macht, überall da wo es durch Decken und dickere Betonwände geht muss man wohl viel testen und ggf auf etwa anderes ausweichen. Ich würde aber jedem empfehlen, eine Schaltung in Reihe als Kaskade / Daisy Chain zu probieren, das löst zumindest einige Problemchen. Schön wäre, wenn AVM diese Funktion etwas einfacher zugänglich macht bzw den Repeatern erlaubt, diese Option automatisch zu wählen wenn das Signal der Basis zu schwach ist.

Meine Empfehlung ist ganz klar, verschiedene Platzierungen zu testen, hier machen schon Zentimeter den unterschied, die Kanäle nicht auf Automatisch zu stellen und von der Fritzbox managen zu lassen.
Es bietet sich an im 2,4Ghz einfach einen möglichst freien Kanal fix einzustellen und im 5Ghz Band auf einen Kanal ab 100 zu gehen um die 4 Antennen Technik auszunutzen.

Update April: Mit der Beta FW ist es nun etwas anders, aber auf jeden Fall besser geworden. Mein derzeitiges Setup läuft nun auf "autokanal" welches für alles Geräte im Mesh gilt. Dadurch messe ich nun im Wohnzimmer statt 120MBit nun nahezu 500MBit - allerdings schwankend (350-490) - auf jeden Fall erheblich schneller als vorher.
Trotzdem muss man darauf achten dass die Repeater optimal platziert werden - einer steht nach wie vor auf dem Boden....

August 2019: Ganz sicher ist auch, dass es massiv an der Firmware zu liegen scheint. Auf der 6590 lief 7.12 und brachte wirklich gute Ergebnisse in allen Räumen, jetzt musste ich auf eine 6591 umsteigen für die es erst 7.04 gibt - und habe heftige Einbrüche beim Durchsatz
Kundenbild
4,0 von 5 Sternen Gut, aber sensibel
Von Pancho am 27. Februar 2019
Den repeater habe ich nicht bei Amazon gekauft, hier war er bis gestern nicht verfügbar. Gleich zwei Stück habe ich daheim, bisher ist das Feedback dazu noch durchwachsen.
Die Erwartung war aufgrund der Vorberichte, dass hier richtig Mesh Power kommt...
Nun ja, der Reihe nach:
Es kommt wie gewohnt in der Packung:
Der Repeater, ein Lan Kabel, Steckernetzteil und die Anleitungen

Aufgebaut und angeschlossen ist der Repeater dank WPS in wenigen Minuten, per Knopfdruck ist er dann auch im Mesh der Fritzbox (hier eine 6590 mit mehreren 1750 repeatern). Die Box steht im erdgeschoss, die Verteilung soll auf die beiden Etagen darüber erfolgen (bisher über AVM 1750 Repeater). Ein 3000 ist in Reihe geschaltet (Kaskade / Daisy Chain), ebenso ein 1750. Letzteres funktioniert seit Mesh ganz gut, muss aber leider manuell gemacht werden.

Ergebnis: Wenn ich den 3000 an der selben Stelle positioniere wie den 1750 ist die angezeigte Geschwindigkeit statt bisher ~700mbit nur noch 380mbit (im 5GHz Band, Kanal 100). Wenn ich in den Raum davor gehe ist die Leistung ähnlich, habe dann aber eine Mauer dahinter, was die Geräte danach ausbremst.
Nach einigen Tests stellte sich heraus, dass es erheblich auf die Position ankommt, wenn man nämlich bei mir z.b. den Repeater auf den Boden stellt, ist er schneller als der 1750 daneben, steht er im Regal ist er langsamer (je etwa 100mbit).

Ohne Hindernisse ist der 3000 wirklich schnell, sobald Mauern oder Decken dazu kommen leider nicht mehr so - gemessen am Preis und den getroffenen Aussage ist das zumindest etwas enttäuschend, ich hoffe mal dass die Firmwareupdates Besserung bringen.
Mir scheint aber ohnehin dass die älteren Fritz Boxen und Repeater im 5Ghz Band etwas schneller bzw unempfindlicher sind, die 6590 war schon deutlich langsamer als die 6490 wenn es durch Mauern ging, liegt evtl an einem anderen Antennendesign.

Dass er aber vieles besser macht zeigt er als Brücke, per LAN angeschlossene Geräte wie die xbox sind nun fast doppelt so schnell.

Das wandern im mesh ohne Abbruch geht jetzt wunderbar, viel besser als vorher, ich hatte früher öfters dass sich ein Device mal an einem alten Zugriffspunkt festgehangen hat, das stelle ich nun nicht mehr fest.

Ich denke dass der 3000 in einfachen Umgebungen richtig Freude macht, überall da wo es durch Decken und dickere Betonwände geht muss man wohl viel testen und ggf auf etwa anderes ausweichen. Ich würde aber jedem empfehlen, eine Schaltung in Reihe als Kaskade / Daisy Chain zu probieren, das löst zumindest einige Problemchen. Schön wäre, wenn AVM diese Funktion etwas einfacher zugänglich macht bzw den Repeatern erlaubt, diese Option automatisch zu wählen wenn das Signal der Basis zu schwach ist.

Meine Empfehlung ist ganz klar, verschiedene Platzierungen zu testen, hier machen schon Zentimeter den unterschied, die Kanäle nicht auf Automatisch zu stellen und von der Fritzbox managen zu lassen.
Es bietet sich an im 2,4Ghz einfach einen möglichst freien Kanal fix einzustellen und im 5Ghz Band auf einen Kanal ab 100 zu gehen um die 4 Antennen Technik auszunutzen.

Update April: Mit der Beta FW ist es nun etwas anders, aber auf jeden Fall besser geworden. Mein derzeitiges Setup läuft nun auf "autokanal" welches für alles Geräte im Mesh gilt. Dadurch messe ich nun im Wohnzimmer statt 120MBit nun nahezu 500MBit - allerdings schwankend (350-490) - auf jeden Fall erheblich schneller als vorher.
Trotzdem muss man darauf achten dass die Repeater optimal platziert werden - einer steht nach wie vor auf dem Boden....

August 2019: Ganz sicher ist auch, dass es massiv an der Firmware zu liegen scheint. Auf der 6590 lief 7.12 und brachte wirklich gute Ergebnisse in allen Räumen, jetzt musste ich auf eine 6591 umsteigen für die es erst 7.04 gibt - und habe heftige Einbrüche beim Durchsatz
Bilder in dieser Rezension
Kundenbild Kundenbild Kundenbild
KundenbildKundenbildKundenbild
743 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Missbrauch melden Permalink

Produktdetails

4,7 von 5 Sternen
4,7 von 5
14.429 globale Bewertungen