if (false) { }

Kundenrezension

Kundenrezension aus Deutschland 🇩🇪 am 1. August 2022
Lautet gar nicht mal so sehr sein Hirn auszuschalten. Das muß man zwar auch bis zu einem gewissen Grad, da es sich um einen typischen zweiten Teil handelt: Story hanebüchend, alles höher schneller weiter und unrealistischer etc. Aber das ist es nicht ... der Schlüssel ist, diesen Film als reine Comedy zu sehen. Wer sich bei Deadpool 2 vor Lachen eingenässt hat wird hier voll bedient. Zwar ist Deadpool cooler, aber es gibt ihm niemand contra. Killer's Bodyguard hingegen hat jedoch den Vorteil im Grunde 3 Deadpools zu haben, die sich gegenseitig am laufenden Band trashtalken.
So ist auch die Action zu sehen, die hier maßlos übertrieben wird: Sie ordnet sich der Comedy unter und bietet weitere Lacher. Während der erste Teil noch halbwegs ernste Passagen hatte und Kincaid zum Beispiel den ganzen Film über verletzt ist und sogar von Blutverlust ohnmächtig wurde herrscht hier totaler Slapstick. Reynolds wird gleich zweimal so heftig mit einem Auto überfahren, daß er Mus sein müßte, hat hier aber nichtmal nen Kratzer. Sämtliches Blut an ihm stammt nur von den Gegnern. Aber in beiden Fällen wird er für einen Gag überfahren und das comedic timing dieses Films ist echt gut! Selbiges gilt für die diversen Plottwists und unnötig erscheinenden Charakterwendungen.

Und das ist schon das Geheimnis, wenn man kapiert, daß absolut alles nur so passiert um den nächsten Gag vorzubereiten, dann braucht man sein Gehirn nicht abschalten, im Gegenteil man fängt an zu bewundern, wie all diese Details dazu beitragen. Was manchem vielleicht schwerfällt, weil der Film einen so hohen procution value hat - Topstars, teure action Szenen und Stunts, viele Schauplätze, sehr viele detaillierte props ... hier wurde aus dem 70-Millionen-Budget das letzte rausgequetscht.

Wenn man natürlich den Deadpool-Humor nicht mag, ist man hier auf verlorenem Posten, aber das galt auch schon für den ersten Teil.
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Missbrauch melden Permalink