Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Totems

Staffel 1
 (51)
7,32022X-RayHDRUHD16
1965, mitten im Kalten Krieg, wird ein französischer Raumfahrtingenieur in einer fast unmöglichen Mission in die Welt der Spionage katapultiert und verliebt sich in eine junge sowjetische Frau, die heimlich für den KGB arbeitet.
Hauptdarsteller
Niels SchneiderVera KolesnikovaJosé Garcia
Genre
SpannungDrama
Untertitel
DeutschEnglishEspañolFrançais [CC]Italiano
Wiedergabesprachen
DeutschEspañolItalianoFrançaisFrançais [Audiodescription]

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft durch Amazon Digital Germany GmbH.

  1. 1. Episode 1
    20. Mai 2022
    53 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch, English, Español, Français [CC], Italiano
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español, Italiano, Français, Français [Audiodescription]
    Februar 1965. Ein sowjetisches Projekt für eine orbitale Bombe bedroht das geopolitische Gleichgewicht. Der Raumfahrtingenieur Francis Mareuil wird vom französischen Geheimdienst kontaktiert, um Boris Golubjew anzuwerben, den Wissenschaftler, der die Bombe möglich gemacht hat. In Moskau organisiert der KGB die Überwachung von Boris, indem er seine Tochter Ljudmila dazu zwingt, ihn auszuspionieren.
  2. 2. Episode 2
    18. Februar 2022
    52 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch, English, Español, Français [CC], Italiano
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español, Italiano, Français, Français [Audiodescription]
    In Ostberlin findet Francis heraus, dass Boris unter ständiger Beobachtung der Stasi, des ostdeutschen Geheimdienstes, steht. Er nähert sich Ljudmila an, da er überzeugt ist, dass sie ihm Zugang zu seinem Vater verschaffen kann, aber er ahnt nichts von ihren Verbindungen zum KGB.
  3. 3. Episode 3
    18. Februar 2022
    44 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch, English, Español, Français [CC], Italiano
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español, Italiano, Français, Français [Audiodescription]
    Boris Golubjew leitet den Start einer Raumsonde, der in einem Fiasko endet und die Sonde in der algerischen Wüste abstürzen lässt. Da er mit der Sowjetarmee über das Krisenmanagement uneins ist, wird er unter Hausarrest gestellt. Francis sucht unterdessen nach einem Weg, Ljudmila zu retten, indem er sie in den Westen schleust, auch wenn er dabei große Risiken eingeht.
  4. 4. Episode 4
    25. Februar 2022
    55 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch, English, Español, Français [CC], Italiano
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español, Italiano, Français, Français [Audiodescription]
    Ljudmila, die mit ihrem verletzten Vater in die Tschechoslowakei zurückgebracht wurde, wird nun vom KGB bedroht, der aktiv nach ihr sucht. Francis versucht herauszufinden, was Boris in der Sonde gefunden hat und entfremdet sich immer mehr von seiner Familie.
  5. 5. Episode 5
    25. Februar 2022
    52 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch, English, Español, Français [CC], Italiano
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español, Italiano, Français, Français [Audiodescription]
    Ljudmila, die auf sich allein gestellt ist, sitzt in der Tschechoslowakei fest. Francis versöhnt sich mit seiner Frau und nimmt an einer gemeinsamen Mission des SDECE und der CIA teil, um Kontakt zu Boris aufzunehmen.
  6. 6. Episode 6
    4. März 2022
    55 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch, English, Español, Français [CC], Italiano
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español, Italiano, Français, Français [Audiodescription]
    Anne setzt ihre Nachforschungen über Charles Contignet fort und macht dabei beunruhigende Entdeckungen. Sie geht das Risiko ein, ihrem Mann davon zu erzählen. Vom KGB verfolgt, findet Ljudmila Zuflucht bei einer tschechoslowakischen Familie. Sie hat nur einen Gedanken: Sie muss Francis kontaktieren, damit er sie abholt.
  7. 7. Episode 7
    4. März 2022
    48 Min.
    12
    Untertitel
    Deutsch, English, Español, Français [CC], Italiano
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español, Italiano, Français, Français [Audiodescription]
    In der Tschechoslowakei nimmt Francis unter großen Schwierigkeiten die Spur von Ljudmila auf. Als sie versuchen, in den Westen zu gelangen, kommt es zu einer Verfolgungsjagd mit Jemelin und seinen Schergen. Anne fällt ein streng geheimes Dokument in die Hände. Nun ist sie in Gefahr und muss fliehen.
  8. 8. Episode 8
    11. März 2022
    53 Min.
    16
    Untertitel
    Deutsch, English, Español, Français [CC], Italiano
    Wiedergabesprachen
    Deutsch, Español, Italiano, Français, Français [Audiodescription]
    Während die Orbitalbombe kurz vor dem Absturz steht, sind Francis, Ljudmila und Anne mehr denn je bedroht. Jemelin, der in Frankreich mächtige Verbündete gefunden hat, ist zu allem bereit, um an den Code und die berüchtigte Liste zu gelangen.

Weitere Informationen

Regie
Jérôme SalleAntoine BlossierFrédéric Jardin
Nebendarsteller
Lambert WilsonAna GirardotAlekseï GuskovMikhail Gorevoy
Produzenten
Sidonie DumasChristophe RiandéeIsabelle DegeorgesArnaud de CrémiersOlivier DujolsJérôme Salle
Jahr der Staffel:
2022
Sender
Amazon Studios
Inhaltsempfehlung
Schimpfwörtersexuelle InhalteAlkoholkonsumRauchenGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

3,6 von 5 Sternen

51 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 51% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 9% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 13% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 10% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 18% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

CRNIAm 20. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Die Realität spiegelt die Fiktion wider – sehr gelungene Spionage Serie
Totems | Staffel 1 | 20.05.22 | Prime Video

Grenzübertritte unter schwierigen Umständen gehörten für Spione schon immer dazu. Aber Ihre Besetzung und Crew dazu zu bringen, in Zeiten von COVID dasselbe zu tun, war eine Herausforderung der Amazon Prime-Show „Totems“, die bereits letzten Oktober in Frankreich ihre Premiere hatte. Mit einer internationalen Besetzung, darunter Niels Schneider, Vera Kolesnikova, José Garcia, Lambert Wilson und Ana Girardot, wurde das Spionagedrama hauptsächlich in Prag gedreht. Die Stadt bietet einen überzeugenden Ersatz für Ost-Berlin, wo ein Teil der Geschichte auf einer actiongeladenen wissenschaftlichen Konferenz stattfindet.

Die Geschichte folgt dem französischen Wissenschaftler Francis Mareuil (Schneider), dessen kantige Gesichtszüge wunderschön zwischen den Schatten spielen, als er beginnt, als Spion zu operieren, genau wie seine entfremdete Krankenschwesterfrau in Paris (Girardot). Während sie für den französischen Geheimdienst und die CIA arbeitet, lernt Mareuil eine russische Pianistin (Kolesnikova) kennen, die gezwungen wurde, für den KGB zu arbeiten, nachdem sie ihre Hand verkrüppelt hat. „Es gibt nur ein Berlin“, sagt der Wärter am Checkpoint Charlie, als Mareuil vorbeigeht, um die wissenschaftliche Konferenz zu erreichen und mit einem russischen Wissenschaftler für seine neuen Chefs Kontakt aufzunehmen.

Auf dem Flur seines Hotels, das er durchs Schlüsselloch beobachtet, werden Menschen ermordet. Der KGB verfolgt jeden seiner Schritte. Seine neue Karriere beinhaltet Verhöre und geheime Gespräche, die auf den Straßen von Moskau oder in einem verwanzten Hotelaufzug geführt werden, der zwischen den Stockwerken hängt. Wie mehrere andere Hauptfiguren hat Mareuil einen Tagesjob, aber plötzlich wird er in die Politik des Kalten Krieges hineingezogen.

Der Autor und Mitschöpfer der Show, Olivier Dujols erklärt: „Sie machen andere Dinge. Sie arbeiten als Wissenschaftler, Krankenschwester, Pianist, aber plötzlich müssen sie ohne jegliche Ausbildung die Fähigkeiten finden, um als Spione zu operieren.“ Gedreht wurde in Tschechien, Spanien und Frankreich. Der Rest waren Spezialeffekte. „Als wir am Checkpoint Charlie gedreht haben, war das ein Parkplatz“, sagt er. „Jedes Gebäude, sogar die Busse, ist voller Spezialeffekte. Wir hatten Archivfotos, auf die wir uns verlassen haben.“ Einige Sets wurden jedoch in tschechischen Studios erstellt, darunter einige der Wohnungen, die in der Serie zu sehen sind. Andere auf den Straßen von Paris.

„Wir sind eine Show über Grenzen“, sagt er mit Blick auf den Eisernen Vorhang. „Die Grenze zu überqueren ist das Haupthindernis. In Wirklichkeit war es auch das Haupthindernis, dem wir uns stellen mussten. Abhängig von der COVID-bedingten Farbe des Landes könnten sie von einem Ort zum nächsten gehen, während wir dies machten. Unsere Schauspieler waren an verschiedenen Orten, einschließlich Russland.“ Er fügt hinzu: „In Krisenzeiten sieht man, wer die Guten sind. Wir waren von wirklich guten, großzügigen Leuten in unserer Besetzung und Crew umgeben, also haben wir am Ende jedes Mal, wenn wir eine Situation hatten, eine Lösung gefunden. Wir hatten viele COVID-Situationen. Wir mussten die Dreharbeiten für ein paar Tage unterbrechen. Wir sollten in Marokko drehen, aber das war nicht möglich, also haben wir die gleichen Szenen in Südspanien gedreht.“ Alles begann, als Amazon fragte, ob er nicht Lust hätte, eine Spionageserie für sie zu erstellen. „Ich begann mit der Arbeit an der Show, bevor es Prime Video in Frankreich gab, also waren die Hauptleute, mit denen ich ursprünglich zu tun hatte, in den USA und Großbritannien. Dann betrat das französische Team Schritt für Schritt die Szene“, sagt er.

„Es geht um soziale Chamäleons. Am Anfang sind sie keine Spione. Sie ist eine Krankenschwester. Er ist ein Ingenieur. Sie ist Pianistin. Sie sind wirklich kompetent in dem, was sie tun, aber sie sind überhaupt nicht kompetent in der Spionagewelt. Sie haben die Fähigkeit, sich anzupassen und menschlich zu sein. Die Verbindungen, die sie herstellen, sind auf der menschlichen Seite“, sagt er. Der Schlüssel war, es real zu halten. „Es muss plausibel sein. Wir haben versucht, die ganze Zeit aufrichtig zu sein. Verwendeten echte Artefakte und Fakten“, sagt er.

„Totems“ erinnert an „Bureau des Légendes“, die französische Spionageserie von Canal+, auch wenn sie sich sehr von dieser unterscheidet (sie spielt zum Beispiel überhaupt nicht im gleichen Zeitraum). Aber es erinnert auch an „The Americans“, die mitten im Kalten Krieg zwei Spionen folgten (auch wenn sich die Frenchy-Serie auch hier in ihrer Herangehensweise an die Spionage stark von der US-Serie unterscheidet). Die Stärke von „Totems“ besteht darin, über Intelligenz und Geopolitik und gleichzeitig über menschliche und romantische Beziehungen zu sprechen.

Von Anfang an tauchen wir direkt in diese Vergangenheit ein, die wir nicht kannten, die aber mit makellosen Sets und Kostümen so detailliert ist. Auch lässt man sich von der Handlung, zwischen Fragen und Spannung, mitreißen, denn dieser von Niels Schneider gespielte Wissenschaftler wirkt ein bisschen wie ein „Jedermann“. Dadurch schaffen sie es, sich mit sich selbst zu identifizieren und sich in Ihre Lage zu versetzen, gefangen zwischen Entscheidungen, die Ihr Leben, aber auch das anderer verändern können.

Der Schauspieler Niels Schneider („Sibyl“, „The Things We Say“, „The Things We Do“, „An Impossible Love“, „Ad Vitam“) ist in den Folgen genau das Richtige. Wahnsinnig genau, nur auf einen Blick. Genauso wie Ana Girardot („The Flame“, „The Returned“, „Shipwrecks“, „Deux moi“), die ebenfalls das volle Ausmaß ihres Talents zeigt, indem sie eine starke Frau spielt, obwohl die Gesellschaft sie zurückhalten will. Auch Vera Kolesnikova, die vielleicht einige in Staffel 5 von „Bureau des Légendes“ gesehen haben und die sich in „Totems“ mehr offenbart. Und auch die Nebenrollen sind schauspielerisch spektakulär: José Garcia und Lambert Wilson, die keiner Vorstellung bedürfen, beweisen mit diesen düsteren Rollen, dass sie wirklich alles können.

Die Serie ist sehr empfehlenswert, weil Haupthandlung und Nebengeschichten spannend sind. Denn am Ende jeder Folge wollen wir die nächste sehen. Meinerseits 5 Sterne für eine mal sehr gelungene Serie.
13 Personen fanden das hilfreich
Horst KAm 22. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
2.0 von 5 Sternen
Sein oder nicht sein, eher nicht sein
Ja, eie Spionageserie und sie ist so wie wir es im Moment immer wieder vor Augen gehalten bekommen, vertraue den Amerekanern und die Russen sind die bösen. So einfach ist es nicht, die Russen sind nicht die Guten, die Amerekaner sind aber bei weiten auch nicht die Guten.
Es ist keine Gute Unterhaltung da es nicht die Wahrheit zwischen Gut und Böse aufdeckt den im Geheimdienst gibt es niemals ein gut, auf keiner Seite.
Also nur ansehen wenn ihr darauf steht das ihr im Westen immer die Guten seid.
11 Personen fanden das hilfreich
MarkusAm 20. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
„Totems“ – Kalter Krieg, Spionage, Wettlauf im Weltraum, atomare Bedrohung in den 60er Jahren …
… so meine kurze Zusammenfassung zu der neuen Serie bei Amazon Prime.
Wer auf Spionagefilme und Spionageserien steht, die sich auch Zeit nehmen, ihre Story zu erzählen, wird bei „Totems“ gut unterhalten werden.

Die französische Serie „Totems“, deren Story bei Prime Video bereits gut beschrieben ist, hat mir persönlich sehr gut gefallen. Gut gemacht fand ich neben der Spionagestory um die gefährliche Orbitalbombe auch die 60er Jahre Sets mit entsprechenden Autos aus der damaligen Zeit und die Atmosphäre und den „Flair“ der Serie.
Die Auftaktfolge ist zwar noch etwas „gemächlich“, da diese auch der Einführung der Hauptprotagonisten dient, das Tempo und die Spannung nehmen dann aber beständig zu.

Von meiner Seite aus 4,5 Sterne für „Totems“. Wer aber mehr auf actionbetonte Serien steht, dem könnte „Totems“ wohl etwas langatmig erscheinen, da hier doch die Spionagestory und der Kalte Krieg zwischen Ost und West im Vordergrund steht.
6 Personen fanden das hilfreich
Willi WurzelAm 29. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Achtung der halbe Film hat nervige Untertitel
Die Serie und komplette Handlung wurde ja hier schon reichlich gespoilert. Warum das einige Rezensenten machen - verstehe ich nicht, vielleicht Selbstdarstellung aber egal.

Die Serie wäre ganz gut wenn nicht ÜBER die Hälfte des Films mit Untertiteln gearbeitet würde.

WARUM haben die Streamingdienste kein Geld für eine anständige Synchronisation ins Deutsche???

Klar spricht in Deutschland kaum jemand das Gesamtpaket von Tschechisch/Russisch/Französisch oder Englisch und was auch sonst noch für Sprachen im Film so vorkommen.

Es macht aber einfach keinen Spaß eine Serie/Film zu lesen... Nicht zu Hause und nicht unterwegs wo man die Untertitel im Zug oder Bahn nicht mal erkennt.

Ich weiß ist billiger ne Software die Untertitel schreiben zu lassen aber die Serien/Filme werden dadurch schlechter und billiger anzuschauen.

Ist ja leider bei vielen Streaminganbietern so - weil die sparen wollen. Prime ist aber nicht Arte.

Ich hab die Serie nicht zu Ende geschaut weil mir persönlich so einfach keinen Spass macht und keine Unterhaltung ist.
6 Personen fanden das hilfreich
skrAm 28. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Wer fließend Russisch und Französisch beherrscht, mag das vielleicht
Edit: Nachdem sich herausstellte, dass für die fehlenden Untertitel die unzulängliche Prime Video App auf meinem Blu-Ray-Player verantwortlich ist, vergebe ich nunmehr drei statt nur einem Stern. Die Serie ansich ist kurzweilig und spannend, aber nach wie vor nerven die vielen fremdsprachigen Dialoge. Man ist quasi ständig am Untertitel lesen. Das nervt einfach nur.

Ursprüngliche Rezension: Für alle anderen [wer nicht fließend Russisch und Französisch beherrscht] gilt, entweder alles permanent untertiteln zu lassen, oder auf die Hälfte der Handlung verzichten zu müssen. Im Ernst, wer denkt sich denn sowas aus? Wir sind nach zehn Minuten der ersten Folge ausgestiegen, weil fast alles aus französischsprachigen Einblendungen oder russischen Dialogen bestand, die nicht automatisch untertitelt werden. Ich habe in anderen Rzensionen gelesen, dass die Rzensenten sich über die zwangsweisen Untertitel beschwerten, das kann ich so nicht bestätigen. Es gibt *gar* *keine* Untertitel. Es sei denn, man schaltet die deutschen Untertitel explizit ein, dann wird aber alles untertitelt, auch die wenigen deutschen Dialoge. Und das zudem auch noch falsch, zumindest weichen dann die geschriebenen von den gesprochenen Texten deutlich ab.

Liebes Amazon, so macht das keinen Spass. Es geht auch anders, wie ich schon öfters erleben konnte: Untertitel bei fremdsprachigen Dialogen automatisch, und keine bei den deutschsprachigen. So soll das sein. Da man diese Serie so allerdings nicht schauen kann, gibt's nur einen Stern. Vielleicht lege ich irgendwann mal einen nach, wenn ich meinen Russischkurs absolviert habe.
4 Personen fanden das hilfreich
KMAm 30. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Clevery Story, sehr gute Inszenierung, nimmt sich Zeit, Spionage aus einer anderen Zeit
Nach 6 von 8 Folgen die ich auf 2 mal angesehen habe - das schafft nicht jede neue Serie - bin ich bislang sehr angetan von dieser Spionageserie aus der Zeit des kalten Krieges.

Da ich auch noch die Zeiten von Telefonen mit Wählscheibe mitbekommen habe ohne Internet und Smartphone könnte ich mir vorstellen jüngeres Publikum hat ein Problem des Zugangs durch die antiquierte Technik - oder gerade deswegen interessant?

Der Plot ist clever und die Inszenierung der damaligen Zeit hervorragend.
Dabei nimmt sich die Serie genug Zeit die Geschichte zu entfalten, was mir bei vielen heutigen Serien leider abgeht.

Wieso sich manche Rezensenten an den untertitelten Passagen stören verstehe ich nicht - gerade die Originalstimmen tragen zur Authentizität bei. Ich finds gut - wie die ganze Serie und spreche gerne eine Empfehlung aus.

Da ich das Ende noch nicht kenne weiß ich noch nicht ob ich mich auf mehr freuen darf - falls es weiter geht bin ich aber gerne weiter dabei.
3 Personen fanden das hilfreich
✔®️✔de Oostfrees✔®️✔Am 24. Mai 2022 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
✔✔✔gute neue Serie, aber....✔✔✔
Eigentlich finde ich die Serie echt gelungen aber wenn ich abends am chillen bin und mir gemütlich 1 bis 2 Folgen anschauen möchte, möchte ich nicht die halbe Zeit davon die russischen Übersetzungen lesen müssen. das nervt dann doch zu sehr und ist aus meiner Sicht viel zu viel.

Ansonsten ist die Serie cool gemacht und ich werde sie auch ganz durchsuchten. Hört nicht so sehr auf die ganzen Bewertungen, gerade bei Filmen und Serien ist es super schwer es jedem recht zu machen und von daher sollte man sich selbst ein Bild davon mache. In diesem Sinne viel Spaß beim schauen.
3 Personen fanden das hilfreich
Amazon KundeAm 4. Juni 2022 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
0815 drama getarnt als "spionage" krimi
wer liebes dramen liebt ist hier richtig. für alle die eine agenten krimi sehen wollen sucht euch was anderes!
mal wider wird hier eine 0815 standart liebes drama den zuschauern als spionage krimi verkauft.
der grund gedanke ist zwar interessant und es wurden auch viel mühe in die auswahl der schauplätze gesteckt.
diese kann aber nicht über die native ja sogar "romantiesierte" blau äugigkeit der autoren hinweg täuschen.
die liste der logig fehler in der serie fängt schon damit an das ein familen vater ( ein mathematiker ) als geheimargent rekutiert wird und sofort ohne ausbildung in den einsatz geschickt wird.
dann ghet die liste der logig dumheiten dahin weiter das der typ in den erst 4 teile mehr mit seine hoden als mit den kopfdenkt.
und den abschluss ( zu mindes für mich den nach teil4 habe ich aufgehöret dieses liebes drama anzuschauen ) das die geheimdinste nur als brutale hinlose schläger dagestellt werden.
die grobsten fehler in den ersten 4 teilen.
der kgb würde nie einen anwebungs versuch mit den brechen von finger unterstreichen um die person gefühgig zu machen.
weder die franzosen oder die amis würden eine unausgebildeten person ins feld schicken. die gefahr wäre zu groß das diese person den einsatz vergeigt.
die agenten von aller geheimdinsten wurden und werden regelmässig auf drogen missbrauch untersucht. da drogen immer tür und tor zur unterwanderung öffen
2 Personen fanden das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen