Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Romance & Cigarettes

 (185)
6,21 Std. 41 Min.2006X-Ray12
Der Bauarbeiter Nick ist seit vielen Jahren mit Kitty verheiratet. Nichtsdestotrotz lässt Nick sich auf eine Affäre mit der verführerischen Tula ein. Dies weckt selbstverständlich Kittys Eifersucht und es beginnt ein Kampf der Geschlechter, der auch mit musikalischen Mitteln ausgetragen wird.
Regie
John Turturro
Hauptdarsteller
James GandolfiniSusan SarandonKate Winslet
Genre
KomödienRomantikKunst, Unterhaltung und Kultur
Untertitel
Keine verfügbar
Wiedergabesprachen
Deutsch
Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Mit Prime für 0,00 € ansehen

Zur Watchlist hinzufügen
Zur Watchlist
hinzufügen
Alle Preise inkl. MwSt.
Mit der Bestellung oder Wiedergabe erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Verkauft von Amazon Digital Germany GmbH.

Weitere Informationen

Nebendarsteller
Steve BuscemiBobby CannavaleMandy Moore
Produzenten
Ethan CoenJoel CoenJana Edelbaum
Studio
United Artists, GreeneStreet Films, Icon Entertainment International
Inhaltsempfehlung
AlkoholkonsumRauchensexuelle InhalteGewalt
Kaufrechte
Direkt streamen Details
Format
Prime Video (Online-Video wird gestreamt)
Geräte
Kann auf unterstützten Geräten angesehen werden

Rezensionen

4,1 von 5 Sternen

185 Bewertungen aus einem anderen Land

  1. 59% der Bewertungen haben 5 Sterne
  2. 14% der Bewertungen haben 4 Sterne
  3. 16% der Bewertungen haben 3 Sterne
  4. 2% der Bewertungen haben 2 Sterne
  5. 8% der Bewertungen haben 1 Sterne
Sortiert nach:

Top-Rezensionen aus Deutschland

J.A.Hallbauer ;Doc HallidayAm 31. Januar 2016 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Befremdende Mixtur
Verifizierter Kauf
Eine ilustre Darstellerriege aus den USA haben die Coen-Brüder und Regisseur John Turturro 2005 versammelt, dazu aus Europa noch Kate Winslet und Barbara Sukowa, um dieses abgedrehte Komödienmusical mit melodramatischem Ende zu drehen.
Der Film handelt von dem Monteur Nick (James Gandolfini), mit der Schneiderin Kitty (Susan Sarandon) seit langem verheitatet und Vater von drei Töchtern um die Zwanzig, der eine Beziehung mit der rothaarigen Tula (fabelhaft Kate Winslet!) hat. Der Film ist gespickt mit Zoten, derben Ausdrücken für Sex und was man dafür braucht, wir sehen Tanzeinlagen und gekonnte Mundbewegungen der Darsteller zum Playback von anzüglichen Songs wie "Red Headed Woman", grandios zwei Versionen von "Piece Of My Heart", ein Song, bei dem mir wie bei "Me And Bobby MacGee" angenehme Schauer den Rücken herunterlaufen. Songs von James Brown, "Delilah von "Tiger" Tom Jones, szenisch köstlich untermalt, und großartig, wie die in einen See geworfene rothaarige Tula Kate Winslet mit um das Gesicht fließendem Haar singt.
Nach ungefähr 15 Minuten kann man aber über die derben Sprüche, die hier zu einer Unsumme von ***** führen müssten um bei Amazon durchzugehen, kaum noch lachen, die Luft ist heraus. Nick bereut, will wieder zu seiner Kitty zurück, die sich sträubt, aber als der starke Raucher aufgrund eines Bronchialkarzinoms schlapp macht, verläuft die letzte halbe Stunde eher als Drama in "zivilisierten Bahnen" auch sprachlich.

Ich konnte mich anfangs an den Sprüchen, den wunderbaren Songs mit zum Teil köstlichen Ballettszenen und den Schauspielern erfreuen, Gandolfini und Susan Sarandon einfach sehenswert, köstlich Christopher Walken im Dialog miit Susan ("Schämst du dich nicht?" "Doch, aber nicht lange!"), und das Sahnestück war für mich Kate Winslet als rothaariges Luder, herrlich!

Insgesamt aber ist eine seltsame Mixtur entstanden, Komödie mit Neigung zu Klamauk, derbe Sprüche und klasse Songs, und dann zerfällt der Film beziehungsweise hat einen Bruch und wird zum Melodram, was ihm für mich nicht sonderlich gut bekommen ist.
Die tollen Darsteller und die Musik ergeben dann doch immerhin noch 3 Sterne.

Doc Halliday

Nach dem Film, inspiriert durch die Musik, noch ein wenig auf YouTube gestöbert: Von dem großartigen "Peace Of My Heart" gibt es die Urversion von Erma Franklin 1967, Janis Joplin's interpretation 1968 (Woodstock), weitere hörenswerte Aufzeichnungen von Dusty Springfield,ein tolles Duett von Joss Stone und Beverly Knight, und, ich hörte und staunte, von Miley Cyrus, die ich nur als sehr aufgeweckte "Skandalnudel" kannte, aber wirklich eine großartige Sängerin ist, die dann mit Dolly Parton "Jolene" sang, und ----- es wurde eine lange Nacht.
2 Personen fanden das hilfreich
FilmaddictAm 23. September 2016 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Frivole Spiele mit der Sexualitaet
Verifizierter Kauf
Neben dem Thema Sex spielt die Musik eine Hauptrolle in diesem Film. Sie pendelt zwischen Pop, Rock und Gospel. Die Auswahl der Stücke ist gelungen, wenn auch das Mitgesinge der Schauspieler, die nicht wirkliche Sänger sind, gelegentlich stört. Der Gospel Chor in der Kirche singt sich durchaus harmonisch regelrecht die Seele aus dem Leib. Die Tanzeinlagen unterstreichen die jeweilige Stimmung der aktuellen Handlung, dies ab und zu auf etwas skurrile Weise. Dabei handelt es sich anscheinend um Torturros besondere Handschrift. Es wird nicht ganz klar, was der Drehbuchautor mit dem Verbalsex bezweckt: freche Schocks oder Stimulierung der Lust für diejenigen, die vor dem Film masturbieren. Dazu könnte Tula wirklich anregen. Ich habe Kate Winslet schon in vielen Rollen gesehen und staune immer wieder, wie wandelbar sie ist. Sie spielt hier die ordinäre Hure derart gekonnt und erregend, dass man sich mit ihrem Metier fast aussöhnen möchte. Die übrige Besetzung ist erstklassig. Mandy Moore ist hier nicht nur süß, sondern wird ausgesprochen schön und spielt ihre Rolle gekonnt. Die ganze scheinbar freizügige Mache endet allerdings wie das Hornberger Schießen, denn zum Schluss siegt wieder das unausrottbare US-amerikanische, moralische Dogma von der unauflöslichen Ehe und heilen Familie. Wer's glaubt wird selig. So unterhaltend der Film ist, bleibt schließlich wieder der fade Nachgeschmack einer geheuchelten Scheinwirklichkeit. Eine amerikanische Spezialität.
Dirk HülsekopfAm 23. Juli 2022 in Deutschland rezensiert
1.0 von 5 Sternen
Warum hat das keiner als Musical gekennzeichnet
Verifizierter Kauf
Ich gucke so was nicht, warum wurde mir das empfohlen?
Tolle Schauspieler, bei einer Miesen Story und Atmosphäre mit Musicaltouch und voller Kliesches..

Fettes Nein, Danke, für nichts.
CineastAm 17. August 2015 in Deutschland rezensiert
4.0 von 5 Sternen
R&C ist ein überdrehtes, absurdes Musical (?) mit Starbesetzung produziert von den Coen-Brüdern
Verifizierter Kauf
Den Film habe ich 2014 oder 2015 im Fernsehen gesehen (durch zufälliges Zappen entdeckt) und mein erster Gedanke, der mir durch den Kopf schoss war: COEN!

Meine Internet Recherche danach hatte ergeben, dass ich völlig richtig lag, da beide Coen Brüder den Film produziert haben.
Man hätte schon draufkommen können, da der Regisseur, Autor und Mitproduzent John Turturro bereits häufig mit den Coen Brüden gearbeitet hat (The Big Lebowski, Barton Fink, O Brother, Where Art Thou?). Ich hasse die Unart, wenn selbst öffentlich rechtliche Sender den Abspann nicht mehr zeigen!

Tolle Besetzung: James Gandolfini, Susan Sarandon, Kate Winslet, Steve Buscemi, Christopher Walken, Barbara Sukowa, Eddie Izzard

Irgendwie plätschert der Film leichtfüßig dahin, wird von bekannten Melodien weiter getragen. Und das Wichtigste: Er wird nie langweiligig dabei.
Eine Person fand das hilfreich
LawiAm 1. September 2016 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Trashig Schrilles Musical ohne Tiefgang
Verifizierter Kauf
Ich bin durch Zufall auf den Film bei Amazon gestoßen und ließ mich aufgrund der positiven Bewertungen zum Kauf überzeugen, kann der Mehrheit aber nicht zustimmen.

Plot
Der Bauarbeiter Nick Murder (James Gandolfini) ist anscheinend unzufrieden mit seiner Familie und seinem Leben und angelt sich die junge Unterwäscheverkäuferin Tula (gespielt von Kate Winslet) als seine Affäre. Als seine Frau davon Wind bekommt beginnt der Haussegen schief zu hängen und das häusliche Leben für Nick wird nicht einfach, welcher sich plötzlich zwischen seiner Familie und Tula entscheiden muss. Es folgen skurrile Streits, trashige Pop Songs und ein "tragisches" Finale, welches aber nicht zu berühren weiß.

Musik und Kulisse
Die Songs des Musicals sind allesamt sehr positiv hervorzuheben und auch die Kulisse, meistens in der Vorstadt oder einem typischen amerikanischen Vorstadtort überzeugen durchgängig. Auch die Schauspiel- und Gesangsleistungen wissen zu überzeugen, bestes Beispiel: James Gandofini singt: a man without love [...]

Fazit:
Musical technisch, sprich von den Liedern und der Kulisse her, weiß der Film zu überzeugen. Lediglich die Handlung ist meines Erachtens nach ziemlich langweilig und weiß nicht zu überzeugen, Das Thema Affäre etc. wurde schon in zig anderen Filmen verarbeitet und arbeitet sich hier einfach nur durch die Standardprozedur.
Mein Fazit: Hits & Kulissen top, Handlung flop!
Eine Person fand das hilfreich
R. BeckmannAm 12. November 2013 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
Perle aus dem Jahr 2005
Verifizierter Kauf
Während diese Mischung aus Musical und Film zu Beginn noch recht skurril und belustigend wirkt, werden gegen Ende hin doch sehr leise, nachdenkliche und versöhnliche Töne angeschlagen. Unter anderem dieser unerwartete Wechsel macht diesen Film sehr sehenswert. Die Starbesetzung (James Gandolfini, Susan Sarandon, Kate Winslet, Steve Buscemi, Mary-Louise Parker, Christopher Walken, Barbara Sukowa) sowie der hörenswerte alte, aber gute Soundtrack tragen den Rest zu einem besonderen Genuss bei. Man muss sich aber darauf einlassen können, denn letztendlich sollte man schon emphatisch für das sein, was sich hinter der Skurrilität verbirgt, sonst fühlt man sich hier nicht wohl. Zum Schluss noch etwas zu der FSK-Freigabe von 12 Jahren: Von den Bildern mag dies ja hinkommen, aber kein Mensch mit 12 Jahren im europäischen Kulturkreis könnte mit der teils sehr deutlich sexuell geprägten Handlung und Sprache wirklich etwas anfangen. Eine Freigabe ab frühstens 16 Jahren wäre wohl eher angemessen gewesen.
Eine Person fand das hilfreich
BartlosAm 21. August 2020 in Deutschland rezensiert
3.0 von 5 Sternen
Lieferkette
Verifizierter Kauf
Artikel O.K., Lieferzeit ebenfalls.
Allein AMAZON nervt, weil es diesen bescheiden dimensionierten Artikel von einem Marktplatz-Händler als "nicht geeignet zur Abholung in der amazon-Box" bezeichnet. Ist mir nun schon mehrmals passiert. Wozu hat AMAZON dann diese hässlichen Boxen installiert? Schlechter Service - hätte gerne eine plausible Erklärung dafür!!?
HütesholleAm 10. Dezember 2012 in Deutschland rezensiert
5.0 von 5 Sternen
DVD "Romance & Cigarettes"
Verifizierter Kauf
Witziger Film mit guter Musik und tollen Schauspielern. Um ehrlich zu sein, ich bin sehr schwer in diesen Film "reingekommen". Mit zunehmender Spieldauer hat er mir aber immer besser gefallen. Wenn man die Ideen/"Hintergedanken" dieses Film verstehen will, sollte man ihn mehr als einmal anschauen. Werde ich auf jeden Fall tun.
Fazit: Kein "Musical" für so nebenbei. Sehr ansehenswert!
Eine Person fand das hilfreich
Alle Rezensionen ansehen