Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Tools, die erforderlich sind, um Ihnen Einkäufe zu ermöglichen, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und unsere Dienste bereitzustellen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Wir verwenden diese Cookies auch, um nachzuvollziehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen (z. B. durch Messung der Websiteaufrufe), damit wir Verbesserungen vornehmen können.

Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden wir auch Cookies, um Ihr Einkaufserlebnis in den Stores zu ergänzen. Dies wird auch in unseren Cookie-Bestimmungen beschrieben. Dies beinhaltet die Verwendung von Cookies von Erst- und Drittanbietern, die Standardgeräteinformationen wie eine eindeutige Kennzeichnung speichern oder darauf zugreifen. Drittanbieter verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen zu schalten, deren Wirksamkeit zu messen, Erkenntnisse über Zielgruppen zu generieren und Produkte zu entwickeln und zu verbessern. Klicken Sie auf „Cookies anpassen“, um diese Cookies abzulehnen, detailliertere Einstellungen vorzunehmen oder mehr zu erfahren. Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern, indem Sie die Cookie-Einstellungen, wie in den Cookie-Bestimmungen beschrieben, aufrufen. Um mehr darüber zu erfahren, wie und zu welchen Zwecken Amazon personenbezogene Daten (z. B. den Bestellverlauf im Amazon Store) verwendet, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Kundenrezension

Rezension aus Deutschland vom 16. Januar 2020
Mein Makita Akkuschrauber leistet mir nun schon seit gut 16 Jahren gute Dienste. Mechanisch würde er wohl noch ein paar Jahre durchhalten. Allerdings sind die (originalen) Akkus an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit angelangt. Die zwischenzeitlich nachgekauften Akkus haben schon nach relativ kurzer Zeit aufgegeben und die wirklich originalen Ersatzakkus sind mir einfach zu teuer und inzwischen technologisch längst überholt.

Also sollte es doch ein neuer Schrauber werden. Nun mit integrierter Schlagfunktion, damit ich nicht bei jeder pupsigen Mauerwerksbohrung den Bohrhammer hervorholen muss. Ein Ersatzakku sollte auch im Lieferumfang sein, eine Transportkiste sowieso und sonstiges Zubehör war optional. Markenaffin bin ich nicht, trotzdem hatte ich keine Lust auf ein „preiswertes“ Produkt, für das man einen Service von vornherein (fast) ausschließen kann.

Der GSB 18V-21 war im Standardset während der üblichen Aktion im November für unter 150,- € erhältlich. Das war für mich ein akzeptabler Preis, obwohl mich die negativen Rezensionen schon etwas irritiert haben.

Die Befürchtungen waren unbegründet.

Im Prinzip habe ich an dem Gerät nur drei Dinge zu bemängeln, allerdings bewertungsneutral, denn die „Einschränkungen“ waren mir vor dem Kauf bekannt. Es fehlen ein zusätzlicher Handgriff für die Schlagbohrfunktion und der Gürtelclip. Bei einem Profigerät sollten aus meiner Sicht keine Akkus mit lediglich 2,0 Ah beiliegen. Dazu gibt es geteilte Meinungen. Will man die zusätzliche Ausstattung haben, muss man allerdings deutlich tiefer in die Tasche greifen und/oder eben einen anderen Hersteller wählen.

Ansonsten bin ich mit dem Gerät absolut zufrieden. Es liegt trotz des relativ hohen Gewichtes gut und ausgewogen in der Hand. Die Bohr- und Schraubleistung ist für ein Akku-Gerät durchaus überzeugend. Man sollte allerdings beachten, dass das minimale Drehmoment bei 21 Nm liegt. Für feinmechanische Schraubarbeiten ist dieser Schlagbohrschrauber also eher nicht gedacht.

Mit der Schlagbohrleistung kommt er natürlich nicht an meinen GBH 2-24 heran. Sie ist aber recht beachtlich und zumindest für meinen gelegentlichen Heimgebrauch ausreichend, zumindest in Mauerwerk. Beton konnte ich bislang nicht testen. Wunder erwarte ich allerdings nicht. Erfahrungsgemäß leidet auch der Rundlauf enorm bei regelmäßiger Nutzung als Schlagbohrer.

Dass die Drehmoment- und Moduseinstellungen im Neuzustand noch etwas hakeln, kann ich akzeptieren.
Vorteil gegenüber meinem alten Makita ist, dass Drehmoment- und Moduseinstellung über getrennte Ringe erfolgt.
Bei mir laufen Bohrer und Schraubvorsätze absolut zentriert, auch wenn man bisweilen meint, dass das Bohrfutter eiern würde. Macht es aber nicht, es sieht nur so aus.

Die LED im Schrauberfuss hat mich schon ein wenig irritiert. Sie ist aber so ausgerichtet, dass sie direkt auf den Bohr- bzw. Schraubbereich leuchtet, sofern sich zwischen Fuss und Werkzeug kein Hindernis befindet. Die Anordnung kann also von Vorteil wie auch von Nachteil sein. Eine Blendwirkung konnte ich bislang nicht feststellen.

Die beigelegte Bit-Box ist tatsächlich mal eine praktikable Bereicherung, zumal man noch (vorgesehenen) Platz für zusätzliche Bits und Kleinteile hat. Die Bithalter sind mit der Klappfunktion schon fast genial. Es entfällt das mühselige Rumpopeln.

Die Innenausstattung der L-BOXX scheint Bosch inzwischen angepasst zu haben. Bei mir klappert jedenfalls nichts und es passt ohne Probleme noch weiteres Zubehör in die Kiste. Das Konzept gefällt mir direkt und ich bin am Überlegen, ob ich mir noch passende Boxen für mein sonstiges Werkzeug zulege. Allerdings ist das Inlay relativ dünnwandig. Das dürfte wohl bei allen Boxenvarianten so sein. Und dann ist da noch der Preis.

Als Ladegerät lag bei mir das Schnellladegerät GAL 18V-40 als Upgrade zum AL 1820 CV bei. Damit halbiert sich die Ladezeit auf ca. 35 Minuten (100%) beim Akku mit 2,0 Ah. Durch eine Verringerung der Blinkfrequenz beim Laden wird das Erreichen der Akkukapazität von 80% angezeigt. Man könnte also die Lebenszeit des Akkus verlängern, wenn man ihn dann entnimmt.

Durch die verkürzte Ladezeit komme ich bei „Akkordarbeit“ leider schon bei zwei Akkus mit lediglich 2 Ah nicht mehr in den Genuss von Zwangspausen.

Nun ist der Akkuschrauber leider kein Brushless-Gerät. Man kann aber die Bürsten selbst wechseln. Es ist so vorgesehen und führt nicht zum Garantieverlust.

Zur Garantie – sie ist eigentlich ein Kaufargument und deshalb unverständlich, warum Bosch nicht damit wirbt. Man kann durch die Registrierung innerhalb von 4 Wochen nach dem Kauf die Herstellergarantie für das Gerät auf 3 Jahre, für Ladegerät und Akkus auf 2 Jahre verlängern. Im Proservice ist selbst der eingeschränkte Verschleißersatz enthalten.

Fazit:
Ohne Frage, auch ohne Geiz-ist-geil-Mentalität hätte ich für das Gerät keine 200,- € ausgegeben. 150,- € sind für mich akzeptabel. Für mehr Geld gibt es durchaus bessere Geräte, allerdings reicht mir der GSB 18V-21 für den Heim- und Gartenbereich. Insofern ist es für mich ein semiprofessionelles Gerät.

Ich bin mit dem Kauf bislang zufrieden und kann das Gerät empfehlen, wenn man mit den Einschränkungen und/oder Eigenheiten leben kann. Der Schrauber ist leistungsstark und robust, erfüllt seinen Zweck, ist ordentlich untergebracht und Ersatzteile gibt es dafür auch.

Die Sache mit der Garantieverlängerung habe ich zufällig erfahren. Für mich ist die verlängerte Herstellergarantie aber durchaus ein Kaufargument. Für die Heimlichtuerei gibt es einen Stern Abzug.

Die Bebilderung zu „Weitere Information“ ist nicht korrekt, bezieht sich aber laut Beschriftung auf den GSB 18V-21. Hier ist das Gerät mit Gürtelclip abgebildet. Das könnte zu Irritationen führen, denn das Gerät hat keinen.

Unter „Technische Details“ ist als Ladegerät das 1820 CV als Lieferumfang angegeben. Bei mir war das leistungsfähigere GAL 18V-40 beigepackt. Ob das nun generell so ist, kann ich nicht sagen.

Was die Kompatibilität der Akkus betrifft, sollte man sich nicht beirren lassen. Die Akkus gleicher Spannungsklasse passen nur bei Professional-Werkzeugen universell. Mit anderen Werkzeugserien (Home & Garden, Power for All) sind sie nicht kompatibel. Das ist durchaus ein Nachteil und für mich in gewisser Weise unverständlich, dass Bosch diese Akku-Vielfalt nicht bereinigt.

Wer also ein Gerät mit wirklichem Universalakku für verschiedene Werkzeuge sucht, wird hier nur eingeschränkt bedient und sollte sich vorher genau informieren.

Ansonsten betreibe ich hier keine Krümelkackerei. Für die Eier legende Wollmilchsau muss man in der Regel tiefer in die Tasche greifen und auch die schönen Töchter/Söhne anderer Mütter/Väter sind nicht ohne Makel.

Deshalb bleibt es momentan beim Abzug von einem Stern.
233 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Missbrauch melden Permalink

Produktdetails

4,8 von 5 Sternen
4,8 von 5
6.567 globale Bewertungen